06 Dezember 2018 | Polizei & Gericht

Beamtinnen beweisen Einsatz

Operation „Basadi“: Über 1800 weibliche Kräfte greifen durch

Insgesamt 249 Festnahmen, 182 Kneipenschließungen und 640 Strafzettel – dies sind nur ein paar Ergebnisse der kürzlich stattgefundenen Operation „Basadi“. Die Initiative wird ausschließlich von weiblichen Beamten durchgeführt und setzt ein besonderes Augenmerk auf geschlechterspezifische Gewalt.

Von Nina Cerezo, Windhoek

Mehr als zufrieden gab sich Generalmajorin Anne-Marie Nainda gestern bei der Ergebnispräsentation der landesweiten „Operation Basadi“, die vom 28. November bis zum 2. Dezember stattgefunden hat. „Waren es während der ersten Phase im Mai dieses Jahres schon 167 Festnahmen, konnten wir dieses Mal sogar 249 verzeichnen“, erläuterte Nainda bei der Pressekonferenz in der Israel-Patrick-Iyambo-Polizeischule in Windhoek und fuhr fort, dass insgesamt 1837 „Frauen in Uniform“ im Einsatz gewesen seien. Diese hätten nicht nur Aufklärungsarbeit geleistet, sondern auch bei temporären Straßensperren, während Straßen- und Fußpatrouillen sowie bei Razzien in Kneipen und Shebeens bewiesen, dass auch Frauen im Namen des Gesetzes durchgreifen können. Darüber hinaus hätten sie mit Spendenabgaben auch soziales Engagement gezeigt.

Im Mittelpunkt von „Basadi“ steht laut Nainda der Kampf gegen geschlechterspezifische Gewalt (GBV), insbesondere gegen Frauen und Kinder. Insgesamt habe es in diesem Bereich 32 Festnahmen gegeben. „GBV geschieht meist im Stillen und genau dieses Schweigen müssen wir brechen“, forderte die Generalmajorin, die auch darauf hofft, dass sich Betroffene den weiblichen Beamten gegenüber schneller öffnen können als bei den männlichen Kollegen geschieht.

Im Hinblick auf Verkehrsdelikte seien 640 Strafzettel ausgestellt worden mit Bußgeldern in einer Gesamthöhe von 464375 N$. 24 Personen seien aufgrund alkoholisierten Fahrens inhaftiert worden, heißt es weiter. Außerdem seien nach dem Zufallsprinzip 714 Restaurants oder Kneipen mit Spirituosenausschank kontrolliert worden, „denn zu Gewalt kommt es in sehr vielen Fällen durch Alkoholmissbrauch“, sagte Nainda. 182 der kontrollierten Lokale seien aufgrund fehlender Lizenzen geschlossen worden. Beunruhigend sei auch, dass insgesamt 56 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren in den Kneipen und im Besitz von Alkoholgetränken vorgefunden worden seien, so die Generalmajorin. Hier habe es entsprechende Verwarnungen gegeben.

Weiter nennt Nainda die Festnahme von zwei Namibiern, die im Besitz von zwei Elefantenstoßzähnen und von insgesamt 58 ungeschliffenen Diamanten gewesen seien sowie die Inhaftierung von 40 Ausländern ohne Aufenthaltsgenehmigung. Ebenso nannte sie die Aufdeckung eines Falls von Menschenhandel; so sei ein 15-jähriger Junge zunächst vermisst gemeldet und einen Tag später in einem benachbarten Dorf gefunden worden sein, wobei angenommen werde, dass der Junge von seinem Vater an einen weiteren Mann als Viehhirte „verkauft“ worden sei. „Die Ermittlungen in diesem Fall laufen noch“, so Nainda.

Gleiche Nachricht

 

Polizei beschlagnahmt Lautsprecher einer Kirche

vor 12 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek/Oshakati (Nampa/cev) – Die Polizei hat in Oshakati die Lautsprecher einer Kirchengemeinde konfisziert, nachdem sich Anwohner wegen Lärmbelästigung beschwert hatten. Das berichtete der Polizeisprecher der...

Vizepräsident feiert Polizeierfolg: Einsatz wird „fortgeführt“

vor 3 tagen - 18 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Mit einem Besuch des Vizepräsidenten Nangolo Mbumba (Bild) bei der Israel-Patrick-Iyambo-Polizeiakademie wurde der erfolgreiche Abschluss der Feriensaison gefeiert. Im zentralen Fokus stand der umstrittene Sondereinsatz...

Loblied für „erfolgreichen“ Einsatz

vor 3 tagen - 18 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Von Clemens von Alten WindhoekMit einem Besuch des Vizepräsidenten Nangolo Mbumba bei der Israel-Patrick-Iyambo-Polizeiakademie in Windhoek wurde am Mittwochnachmittag Bilanz zur vergangenen Feriensaison gezogen. „Im...

Polizei dementiert Bericht

vor 6 tagen - 15 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Khorixas (nic) • Die namibische Polizei hat sich dem Vorwurf zur Wehr gesetzt, sie habe auf ihrer Station in Khorixas über einen gewissen Zeitraum kein...

Ehepaar auf Lodge ausgeraubt

1 woche her - 14 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Omaruru (er) • Ein 86 Jahre alte Schweizer und seine Ehefrau wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf der Omaruru Game Lodge ausgeraubt....

Drogen im Wert von mehr als 4,8 Mio. N$...

1 woche her - 11 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (nic) – Die namibische Polizei hat im Dezember 2018 verschiedene Drogen im Gesamtwert von mehr als 4,84 Millionen N$ beschlagnahmt und in diesem Zusammenhang...

Hornkranz bremst Verbrecher

1 woche her - 11 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Von Nampa und Clemens von Alten Windhoek/GobabisWer in der Öffentlichkeit gewisse Messer, Stahlstangen, Schlagringe oder sonstigen „gefährliche Waffen“ mit sich trägt und von der Polizei...

Zwei Touristen fallen mutmaßlichem Raser zum Opfer

1 woche her - 10 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Das angeblich rücksichtslose Überholmanöver eines 21-jährigen BMW-Fahrers hat gestern einem Ehepaar aus Südafrika das Leben gekostet, das erst kurz zuvor in Namibia angekommen war. Der...

Richter verwirft Verleumdungsklage

1 woche her - 10 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Eine Verleumdungsklage und daraus abgeleitete Forderung nach Schmerzensgeld kann nur Erfolg haben, wenn die Diffamierung klar belegt ist.Das hat das Obergericht vor...

Junges Mädchen stirbt nach Fall vom Bett

1 woche her - 10 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Onayena (nic) – Ein fünf Monate altes Mädchen ist am vergangenen Sonntag gestorben, nachdem es vermutlich von dem Bett ihrer Mutter gefallen war. Dies berichtet...