10 August 2018 | Meinung & Kommentare

Beamte machen keine Fehler

Das Ministerium für Umwelt und Tourismus hat seine Service-Charta bekanntgemacht und verpflichtet sich dazu, dem Besucher Namibias einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten. Allein die Initiative ist lobenswert.

Überfällig ist eine Charta, die der Regierung abverlangt, das anvertraute Steuergeld ordentlich zu verwalten und Einwohner und Steuerzahler als wichtige Kunden zu respektieren und ihnen zu dienen. Wie sagte Professor Andre du Pisanie im September 2017 während einer IPPR-Diskussion über Staatsbetriebe? „Es bedarf einer Art Revolution in der Arbeitsverrichtung und dem Pflichtdenken!“

Ob SSC-Skandal mit Avid Investments, die fehlenden Millionen eines GIPF-Pensionsfonds oder die SME-Bank, angekündigte Gesetzentwürfe oder die Gesetze selbst, die allzu oft widerrufen werden (müssen). Vom blödsinnig teuren Angelschein bis hin zu einem NEEEF-Gedankengut, dessen Ansatz sofort alle Investoren abschreckte. Ein Phosphatvorhaben, das durch ausgestellte Bescheinigungen den Investoren Mut macht, bis sie doch alles verlieren. Im Gegensatz zum Staat, der sich auf Dauer auf Steuereinnahmen verlassen kann und seine Reinfälle mit fremden Geld ausbügelt, müssen Privatinstanzen dann oft bittere Konsequenzen akzeptieren, bzw. riesige Verluste hinnehmen.

Und jetzt hat der Swakopmunder Stadtrat angeblich ein Parkier-System untersucht, bevor sie den Auftrag einer solchen „Verbesserung“ an eine Firma vergeben haben. Das System soll mehr als eine Million N$ gekostet haben. Doch bei der Einführung haben die Herren ganz vergessen, dass sie genau die Leute am härtesten zur Kasse beten, denen sie bei der nächsten Wahl wieder eine Stimme zugunsten ihrer Wiederwahl abverlangen: Nämlich die Autowächter, die wegen einer intrigierenden und verzwickten Abzocke eine wesentliche Verminderung ihrer monatlichen Einkommen hinnehmen sollen. Nach kaum einer Woche wurde das System wieder abgeschafft und letztendlicher Verlierer bleibt der Steuerzahler, denn Beamte machen keine Fehler!

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Das Gute an schlechten News

vor 19 stunden | Meinung & Kommentare

Es grenzt an eine Sensation: Binnen weniger Tage wurde ein Straftäter verurteilt. Keine Vertagung der Verhandlung, keine Kaution. Im Anbetracht dessen, dass sich Gerichtsprozesse für...

Die Krönung der Bildung

vor 3 tagen - 19 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Kaum etwas ist so erfüllend wie das Abenteuer Bildung. Wer sich auf den Weg der Erkenntnis begibt, stellt fest, dass es einem nicht nur Möglichkeiten...

Eigene Verantwortung am Steuer

vor 4 tagen - 18 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite der Deutschen Botschaft in Namibia finden interessierte Leser/Innen unter der Rubrik „Reise- und Sicherheitshinweise“ zu einem ausführlichen Artikel mit dem Titel „Reisen...

Zu viele Schlachthöfe im Lande

vor 5 tagen - 17 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Der Grundsatz des Fleischverarbeitungsbetriebs Meatco lautet „dem Interesse der namibischen Produzenten zu dienen.“ Dies ist nicht so einfach, zumal sich der Betrieb jahrelang einer...

Das namibische Energie-Dilemma

vor 6 tagen - 16 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Obwohl Namibia über eine mögliche Kapazität von 467 Megawatt (MW) verfügt und somit rein mathematisch fast 72 Prozent des eigenen Spitzenbedarfs (652 MW) decken könnte,...

Vom Blindflug ins Verderben

1 woche her - 15 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Aussitzen, abwarten und auf ein Wunder hoffen: Weil diese hierzulande gängige Arbeitseinstellung auch bei der Flughafengesellschaft (NAC) üblich ist, sind wir mit einer aeronautischen Kernschmelze...

Ab wann wird genug geholfen?

1 woche her - 12 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Natürlich gibt es bei der Landreform viel zu tun und hat die Regierung keine andere Wahl als auf die Bevölkerung zu hören, die sie mehrheitlich...

Anatomie eines Schein-Skandals

1 woche her - 11 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Wer jemals eine Parlamentsberatung besucht hat, kennt das Gefühl: Wenn unqualifizierte Wortmeldungen die Nerven strapazieren und inhaltliche Wiederholungen zur Geduldsprobe werden. Wenn sich die Formalität...

Von der Furcht vor Enteignung

1 woche her - 10 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Dürre, Raubüberfälle, Personalstreiks, Viehkrankheiten, Schädlingsbefall, Wilderei, Verbuschung, Maschinerie- und Ernteausfälle: Landwirtschaft ist kein Müßiggang mit Lagerfeuer-Romantik und Selbstreflexion bei blutrotem Sonnenuntergang, sondern ein Knochenjob.Zu den...

Grenzkontrolle wird wichtig

1 woche her - 09 Oktober 2018 | Meinung & Kommentare

Alle Freundschaften haben Grenzen. So hatten die nördlichen Nachbarn Namibias unlängst ihr Missfallen an dem Gebrauch namibischer Farmer geäußert, die aufgrund „historischer Begebenheiten“ sich dazu...