24 November 2020 | Wirtschaft

Baustart für Notfallzentrum

Swakopmund/Arandis (er) - Nach mehreren Jahren langer Planung wurde jetzt der Startschuss für den Bau eines Notfall- und Verkehrsmanagementzentrum in Arandis gegeben. Am vergangenen Freitag hat Veikko Nekundi, Vizeminister für Öffentliche Arbeiten und Transport, den ersten Spatenstich ausgeführt.

„Die B2-Fernstraße von Windhoek bis Walvis Bay beinhaltet mehrere Strecken, die wir als Gefahrenstellen bezeichnen“, sagte Nekundi und ergänzte: „Dies sind Abschnitte, die durch eine hohe Anzahl Unfälle mit hoher Geschwindigkeit und starkem Aufprall gekennzeichnet sind.“ Zwei derartige Abschnitte gebe es bei Arandis: etwa zehn Kilometer östlich und 30 Kilometer westlich. Insgesamt sei aber Namibias Verkehrssicherheit für die Regierung ein Grund zur Sorge.

Wegen dieser traurigen Bilanz habe der Arandis-Stadtrat zusammen mit dem Nationalen Rat für Straßenverkehrssicherheit (NRSC) und dem Erongo-Regionalrat den Bau eines derartigen Zentrums angestrebt. Dort würden eine „Fülle von Dienstleistungen“ für Einwohner, Autofahrer und die Minen angeboten.

Das Investment der ersten Phase des neuen Zentrums wird auf 27 Mio. N$ beziffert - insgesamt wird die Einrichtung geschätzte 127 Mio. N$ verschlucken.

Gleiche Nachricht

 

Arbeitsministeriums zieht Bilanz

vor 3 tagen - 22 Januar 2021 | Wirtschaft

Windhoek (Nampa/sno) • Das Arbeitsministerium hat für das vergangene Geschäftsjahr (2019/20) 4 666 Arbeitskonflikte bearbeitet. Das gab der Geschäftsführer des Ministeriums, Bro-Mathew Shinguadja, in einem...

Ehemalige SME-Aufsichtsratsmitglieder: Honorare zurückverlangt

vor 3 tagen - 22 Januar 2021 | Wirtschaft

Windhoek (sb) - Die Konkursverwalter der SME Bank, Ian Mclaren und David Bruni von der Investment Trust Company, verklagen sechs ehemalige Aufsichtsratsmitglieder der Finanzeinrichtung, die...

Importstopp für Geflügel aus zehn Ländern

1 woche her - 18 Januar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Die namibische Staatsveterinärin, Dr. Albertine Shilongo, gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass ab sofort wegen des Ausbruchs der Vogelgrippe Importe aus zehn...

Landwirtschaftsministerium warnt

1 woche her - 13 Januar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Das Landwirtschaftsministerium hat Farmer gebeten, sich auf einen möglichen Schädlingsbefall und mögliche Krankheitsausbrüche in den Anbauregionen einzustellen, die durch die guten Regenfälle...

Schuldeneintreibung fortgesetzt

vor 2 wochen - 11 Januar 2021 | Wirtschaft

Von K. Kambowe und S. Balzar, Rundu/Windhoek Der Stadtrat von Rundu hat vergangene Woche verlauten lassen, dass das Inkassounternehmen Redforce Debt Management die Schuldeneintreibung in...

Kontinuitätshilfe angelaufen

vor 2 wochen - 08 Januar 2021 | Wirtschaft

Von Eberhard Hofmann Windhoek Das Rettungspaket wird jetzt umgesetzt, nachdem es Mitte Dezember zwischen der Entwicklungsbank und KfW vertraglich festgelegt wurde. Das Programm...

StartUp Namibia besucht Swakopmund

vor 2 wochen - 08 Januar 2021 | Wirtschaft

Swakopmund/Windhoek (sb) - StartUp Namibia hat seine Aktivitäten auf den Küstenort Swakopmund ausgeweitet und ein sogenanntes Pop-up-Camp eingerichtet, das Mitte Dezember vergangenen Jahres startete und...

AfCFTA-Abkommen tritt in Kraft

vor 2 wochen - 06 Januar 2021 | Wirtschaft

Windhoek (Nampa/sb) - Namibia ist bereit, die Handelsmöglichkeiten zu nutzen, die das kürzlich in Kraft getretene Abkommen der sogenannten African Continental Free Trade Area (AfCFTA)...

MK-Seuche in Oshikoto ausgebrochen

vor 3 wochen - 04 Januar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/hf) - Das Veterinäramt meldet den Ausbruch der Maul- und Klauenseuche (MKS) im Dorf Onamulunga in der Region Oshikoto. Seit dem 28. Dezember,...

Ombudsmann kritisiert

vor 1 monat - 24 Dezember 2020 | Wirtschaft

Windhoek (OT/hf) - Die Zentrale Beschaffungskommission Namibias wehrt sich gegen den kritischen Befund des Ombudsmannes, der das Verfahren zur Anstellung von Personal scharf kritisiert. Die...