27 April 2018 | Kultur & Unterhaltung

„Baumgesichter“ sichtbar machen

Künstlerin wendet Baumrindendruck an Livingstones Baobab an

Die international renommierte Künstlerin Birgitta Volz wird im Mai und Juni Namibia besuchen, um als „Künstlerin für die Wohltätigkeit“ (Artist for Charity) den berühmten Baobab-Baum mit David Livingstones Signatur bei Sangwali in der Sambesi-Region zu drucken.

Volz, aufgewachsen in Nürnberg, lebt seit 15 Jahren in Auroville im Süden Indiens und arbeitet mit Baumrindendrucken, einer von ihr entwickelten Technik, die weltweit einzigartig ist und der Künstlerin viele Preise und Auszeichnungen brachte. Hierbei werden Strukturen der Baumrinde sichtbar gemacht, die mit blossem Auge kaum oder gar nicht erkennbar sind und faszinierende Ansichten und Figuren sichtbar machen, sogenannte „Baumgesichter“. Der Baum wird dabei in keiner Weise geschädigt, da die Künstlerin ausschließlich natürliche Materialien einsetzt.

Ab Mitte Juni wird Birgitta Volz im Rahmen einer Ausstellung in Windhoek ihre Werke der Öffentlichkeit vorstellen. Zur Ausstellungseröffnung am 15. Juni im FNCC erscheint eine gedruckte Broschüre mit Werken der Künstlerin, Autobiographie sowie sämtlichen Sponsoren. Als Laudatorin hat die EU-Botschafterin in Windhoek, Jana Hybaskova, zugesagt und die Medien zeigen sich ebenso begeistert wie die namibische Künstlervereinigung, eine solch renommierte Künstlerin begrüßen zu dürfen. Die Ausstellung dauert bis 6. Juli an.

Seit Volz die Fotos sah, die die Autorin dieses Beitrages von Livingstones Baobab gemacht hat, war sie von diesem Baum fasziniert. Genannter Baobab zeigt nicht nur die Eingravierung des berühmten Afrika-Forschers aus dem Jahre 1851, sondern auch erkennbare „Baumgesichter“ in seiner Rinde (AZ berichtete). „Es wird für mich eine faszinierende Erfahrung sein, an diesem besonderen Baum zu arbeiten“, erklärt Birgitta Volz. Überdies will sie auf dem Weg in den Norden verschiedene weitere Bäume auswählen, die für den Baumrindendruck in Frage kommen.

Die Formate der Drucke sind je nach Motiv sehr unterschiedlich und reichen von kleinen figuralen Darstellungen bis hin zu drei Meter langen Fahnen, die ausdrucksstarke Rindenstrukturen hervorheben. Arbeitsproben und weitere Informationen gibt's im Internet (www.birgittavolz.de). Der Erlös aus dem Bilderverkauf in Namibia kommt einem Gartenbau-Hilfsprojekt für Frauen in Sangwali zugute.

Um den zweimonatigen Aufenthalt der Künstlerin zu finanzieren, werden Sponsoren und Unterstützer gesucht. Neben Fahrt- und Reisekosten sowie Unterkünften zwischen Windhoek und dem Sambesi werden Campingausrüstung und Arbeitsmaterialien wie ein stabiler Klapptisch zum Nachbearbeiten, Ausziehleiter, Lampen, Zelt usw. benötigt. Wer dieses einzigartige Projekt mit Sach- oder Geldspenden unterstützen möchte, kann sich an die Autorin dieses Beitrages wenden (Tel. 081-4859550, E-Mail [email protected]).



Konny von Schmettau

Gleiche Nachricht

 

Chance für Kreativbranche

vor 4 tagen - 09 Juni 2021 | Kultur & Unterhaltung

Ein Filmfestival ohne Kino? Ja, das geht. Passend für 2021 ließ das TALA Filmfestival die großen Leinwände hinter sich und wurde zum elftägigen Online-Event. Mit...

Einen Blick auf die Farbe Pink und ihre Rolle...

vor 2 wochen - 28 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Kunst hat Pink als Farbe emotionaler Vielseitigkeit Bestand. In dieser Ausgabe der Mastering Color-Reihe werfen wir einen Blick auf...

NUR 24 ZEILEN (62. Folge) 28.05

vor 2 wochen - 28 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach AfrikaWas ist das Geheimnis einer großen Liebe? Wie übersteht sie Trennung...

Rough ‘n Tough gegen Krebs

vor 2 wochen - 27 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (km) - Die Rough ‘n Tough Rally hat erneut mit großem Erfolg als Fundraiser Mittel für den namibischen Krebsverband (Cancer Association of Namibia, CAN)...

NUR 24 ZEILEN (61. Folge) 26.05

vor 2 wochen - 26 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Eine wahre Geschichte über den Krieg, die Liebe und den langen Weg zurück nach AfrikaWas ist das Geheimnis einer großen Liebe? Wie übersteht sie Trennung...

Glamour, Tango und máximales Strahlen

vor 3 wochen - 17 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Von Annette Birschel, dpaDen Haag (dpa) - Die blonden langen Haare offen und das strahlende Lächeln: So lernten die Niederländer vor gut 20 Jahren Máxima...

Ein schöner Abend mit den Ugly Creatures zum Internationalen...

vor 1 monat - 03 Mai 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (km) - Am Freitag hat das Franco-Namibian Cultural Centre (FNCC) den International Jazz-Tag veranstaltet. Bei den von FNCC und UNESCO ausgerichteten, von RMB und...

Namibische Jazz-Musik aus einer vergangenen Ära

vor 1 monat - 30 April 2021 | Kultur & Unterhaltung

Die Veranstaltungsreihe des Internationalen Jazz-Tages hat gestern mit der Ausstrahlung des Films „Skymaster: Township Jazz from the Old Location“ begonnen. Der Film entstammt den Archiven...

Copyright-Workshops für Künstler

vor 2 monaten - 17 März 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (NAMPA/jl) - Künstler aus der Kunene-Region wurden von der Behörde für geistiges Eigentum (BIPA) vergangenes Wochenende dazu angehalten, ihre Firmen und Marken zu registrieren,...

Namibias Urheberrecht veraltet

vor 3 monaten - 05 März 2021 | Kultur & Unterhaltung

Windhoek (jl) - Das namibische Copyrightgesetz sei veraltet und müsse verbessert werden. Das teilte die Organisation „Autorität für Geschäfte und Intellektuellem Besitz“ (BIPA) in einem...