05 September 2019 | Lokales

Bauhöhe stößt auf Widerstand

Entwurf von Hochhaus am Swakop-Strand wird erneut kritisiert

Swakopmund (er) – Erneut stand diese Woche die Höhe des Entwurfs des geplanten Hochhauses auf dem Grundstück des ehemaligen Swakopmunder Hallenbades (Erf 4747) in der Kritik. Zwei Tage lang das neuste Design der Immobilie, die 30 Meter in die Höhe ragen soll, der Öffentlichkeit präsentiert (AZ berichtete). Der Entwurf hat erneut wegen der Höhe für Stirnrunzeln gesorgt.

Während am Montag weniger als erwartet Personen sich den neuen Entwurf angeschaut hatten, waren am Dienstag deutlich mehr Personen anwesend. Dabei wurde das Aussehen des Gebäudes als generell positiv bewertet. Der Großteil der interessierten Personen bemängelte allerdings die Höhe des Gebäudes, das acht Stockwerke beinhalten soll. Es bestehe die Befürchtung, dass das Charme der Mole mit einem modernen Hochhaus verloren gehe, hieß es.

Über die Zukunft von Hochhäusern in Swakopmund befassen sich aktuell mehrere Experten, die einen Strukturplan (von 2020 bis 2040) für die Stadt entwickeln (AZ berichtete). Bei einer kürzlich gehaltenen öffentlichen Anhörung über diesen Plan hatte der Architekt Winfried Holze gesagt, dass in Swakopmund Hochhäuser lediglich in bestimmten Gegenden zugelassen werden sollten – aber nicht am Strand. „Der Strand sollte für die Öffentlichkeit frei zugänglich bleiben“, hatte Holze dabei gesagt.

Gleiche Nachricht

 

Südafrikanische Rugby-Helden setzen Siegesfeiern fort

vor 19 stunden | Lokales

Zehn Tage nachdem das südafrikanische Rugby-Nationalteam in Japan gegen England gewonnen hat und damit zum nunmehr dritten Male Weltmeister wurde, hat die Mannschaft gestern in...

Spatenstich für drei Projekte

vor 19 stunden | Lokales

Swakopmund/Arandis (er) • In Arandis soll demnächst der Bau einer neuen Logistik-Drehscheibe und einer Lkw-Anhaltestelle beginnen. Zunächst wird aber ein neues vorausgezahltes Wasserzählersystem in dem...

Rollendes Hotel geht in Flammen auf

vor 1 tag - 11 November 2019 | Lokales

Swakopmund (er) - Ein Bus des deutschen Reiseunternehmens Rotel Tours ist am Freitagvormittag auf der Schotterstraße C14 zwischen Walvis Bay und Solitaire komplett ausgebrannt. Verletzt...

Rotel-Bus brennt aus

vor 4 tagen - 08 November 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Ein Bus des Reiseunternehmens Rotel Tours ist am Vormittag auf der Schotterstraße C14 zwischen Walvis Bay und Solitaire komplett ausgebrannt. Laut...

Begegnung auf Grassroots-Ebene

vor 5 tagen - 07 November 2019 | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) – Der Swapo-Parteipräsident und Staatsoberhaupt Namibias, Hage Geingob, fuhr am Dienstagnachmittag als Teil seiner Wahlkampagne gemeinsam mit First Lady Monica Geingos in einem...

Swakopmunder Stadtverwaltung verweigert angeblich Tarifverhandlungen

vor 6 tagen - 06 November 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Mehrere Angestellte der Swakopmunder Stadtverwaltung werfen dem Management vor, die Verhandlungen um eine Gehaltserhöhung zu verzögern oder sich Tarifgesprächen gänzlich zu verweigern....

Keine Zukunft ohne Nachwuchs

vor 6 tagen - 06 November 2019 | Lokales

Von Clemens von Alten und Claudia Reiter, WindhoekSich im namibischen Kontext für die deutsche Sprache und Kultur einzusetzen, ist das große Ziel. Doch zurzeit sind...

Schiffskapitän wählt Freitod

vor 6 tagen - 06 November 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Ein 61 Jahre alter Kapitän eines Fischtrawlers der Firma Merlus Fishing Company hat sich am Sonntagmorgen in Swakopmund das Leben genommen....

Jugend soll den Wirtschaftskampf übernehmen

1 woche her - 05 November 2019 | Lokales

Laut der Nachrichtenagentur Nampa, hat der namibische Gerichtspräsident Petrus Damaseb die Jugend aufgefordert, den Stab zu übernehmen und für eine wirtschaftliche Unabhängigkeit zu kämpfen. Damaseb...

Deutscher Kulturrat will hiesigen Nachwuchs erreichen

1 woche her - 04 November 2019 | Lokales

Der gekürzte, im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Deutschen Kulturrates (DKR) am Samstag in Windhoek verlesene Jahresbericht des Vorsitzenden:Diesjährige Jahreshauptversammlung ist aus zwei Gründen eine ganz...