10 Februar 2020 | Wirtschaft

Baubeginn für neuen Sendemast in Walvis Bay

Windhoek/Walvis Bay (cev) – Insgesamt 19 neue Sendemästen wird das Unternehmen Powercom in den kommenden neun Monaten errichten. Das wurde am Freitag in Walvis Bay mitgeteilt, als vor Ort mit dem symbolisch ersten Spatenstich der Baubeginn des ersten dieser Türme eingeläutet wurde. Der Finanzaufwand des gesamten Infrastrukturvorhabens belaufe sich auf 24 Millionen Namibia-Dollar.

Allein in der Hafenstadt will das Unternehmen 5,6 Mio. N$ investieren, was den Bau vier weiterer Sendemäste beinhalte. Diese Konstruktionen sollen beim Hafen, in der Nähe des Golfplatzes, in der als Extension 17 bekannten Erweiterung sowie im Stadtteil Narraville entstehen. Zudem soll vorhandene Infrastruktur überholt werden. Informationsminister Stanley Simataa erklärte, dass gerade Walvis Bay aufgrund des Hafens und seines Wachstums von strategischer Bedeutung sei. „Je mehr in dieser Stadt passiert, desto wichtiger wird es, dass die Konnektivität Schritt hält“, sagte der Politiker.

„Indem wir Unternehmen die Infrastruktur zur Verfügung stellen, damit sie kommunizieren und sich entwickeln können, leisten wir einen direkten Beitrag zur Wirtschaft“, erläuterte die Vorsitzende des Aufsichtsrates, Irene Simeon-Kurtz. Das Unternehmen habe „beachtliche Lücken“ in 2G- und 3G-Mobilfunknetzwerken festgestellt. „Beim 4G-Netz ist es noch schlimmer“, erklärte das Unternehmen. „Dabei sind Internetzugang und Empfang ausschlaggebend für den Erfolg einzelner Firmen.“

PowerCom ist vor elf Jahren als Mobilfunk- und Telefonanbieter in den namibischen Markt eingestiegen, wurde dann 2013 von dem staatlichen Festnetzbetreiber Telecom Namibia aufgekauft. Mit der Übernahme veränderte sich die Geschäftsausrichtung des Unternehmens, das sich seither als staatlichen Ausrüster des Informations- und Kommunikationssektors positioniert hat.

Gleiche Nachricht

 

Parlament ratifiziert Oranje-Kommission

vor 4 tagen - 18 September 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (bw) - Die Nationalversammlung hat diese Woche einen Antrag über das überarbeitete Abkommen der Oranjefluss-Kommission ratifiziert. Landwirtschaftsminister Calle Schletttwein erklärte, die Überarbeitung des Dokuments...

Hope pinned on Africa's shift to online care

vor 6 tagen - 16 September 2020 | Wirtschaft

Alexis Akwagyiram - When Loveth Metiboba's baby had diarrhoea, she worried that taking him to a clinic near her home in Nigeria's capital, Abuja, might...

SA landowners fear for their property

vor 6 tagen - 16 September 2020 | Wirtschaft

Kim Harrisberg - On an abandoned private farm south of Johannesburg, the sound of hammers bashing nails into corrugated iron, brooms sweeping away the dust...

Dubioser Grundstückkauf

1 woche her - 15 September 2020 | Wirtschaft

Kenya Kambowe und Steffi Balzar, Rundu und Windhoek Die Helmsman Group, die sich im Besitz der Chinesin Stina Wu befindet, plant den Erwerb von acht...

Keine Viehexporte per Seeweg

1 woche her - 14 September 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der Staatsekretär des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Percy Misika, nahm am vergangenen Freitag Stellung zu Medienberichten, laut denen Lebendvieh aus...

Schwenk sucht neuen Investoren

1 woche her - 10 September 2020 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, Windhoek/Ulm Das Unternehmen Schwenk Zement International lässt sich von der ersten Abfuhr der Wettbewerbsbehörde (Namibian Competition Commission, NaCC) nicht beirren. Die...

Neustart der Wirtschaft

1 woche her - 09 September 2020 | Wirtschaft

Windhoek (sb) - Durch die Initiative „StartUp Survial Grant“ des Projekts StartUp Namibia, sollen erneut ausgewählte Jungunternehmen Zuschüsse in Höhe von je 15 000 Namibia-Dollar...

Moderne Landwirtschaft

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek Der namibische Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, Calle Schlettwein, zeigte sich gestern erfreut über die Landwirtschaftskonferenz – die erste dieser Art...

Spende im Kampf gegen Corona

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Wirtschaft

Windhoek (sb) - Die deutsche Bundesregierung hat zusätzliche Mittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro (circa 30 Millionen N$) mobilisiert, um der namibischen Regierung im...

Battered budget hits safety

vor 2 wochen - 02 September 2020 | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – Knowledge of a police presence in the Epako settlement at Gobabis in March last year might have prevented a boy of 19...