18 Juni 2020 | Meinung & Kommentare

Bankgebühren

Guten Morgen Herr Steffen,



Nicht erst seit Corona ist mir die „Gebührenordnung“ der Banken ein Dorn im Auge. Da wird fleißig für jeden Handschlag – auch für die , die der Kunde selbst im Online-banking tätigt – eine Gebühr berechnet.

Die Corona-Krise arbeitet den Banken zu, da jeder möglichst bargeldlos bezahlen soll. Kein weiterer Kommentar. Das Handicap am Eingang der Bank ist bereits so hoch, dass ein Normal-Arbeiter (wenn er denn noch Arbeit hat in dieser Zeit) das zeitlich einfach nicht schafft.

Meine freundlichen schriftlichen Anfragen sind bisher im Nichts verhallt und auf eine namenlose „höhere Ebene“ geleitet worden. Es entsteht der Eindruck, dass der Bankkunde einfach durch Nichtreaktion der Bank den „Brocken“ schon schlucken und sich wieder beruhigen wird.

So geht das nicht. Gerade in dieser Krise, wo die insbesondere Hausangestellte, Gärtner usw. über weniger Einkommen verfügen, „verlieren“ sie bei Kartenzahlungen noch einen erheblichen Anteil an die Bank.

Wo bleibt der Beitrag von den Banken in dieser Krise , um das Land zu unterstützen?

Da wird still und leise mal wieder eben die Gebühr für Online-banking von 11,99 auf 12,50 Namibia-Dollar erhöht. Wenn sie das schon tun, warum wird z.B diese Erhöhung nicht in einen Fonds eingezahlt, der für die Schwächsten der Gesellschaft, nämlich den Kindern, zur Verfügung gestellt wird.

Ich hoffe sehr, dass dieses Thema sowohl für die Zeitung als auch auf Facebook aufgegriffen wird.

Ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund.



Mit freundlichen Grüßen



Silke

Gleiche Nachricht

 

Medienfreiheit ohne Ausnahmen

vor 8 stunden | Meinung & Kommentare

Wann begreift die namibische Regierung, dass es hinsichtlich der Medienfreiheit keine Ausnahmen geben kann? Es helfen keine schönen und verschnörkelten Worte auf einem Papier (oder...

Eine verpasste Gelegenheit

vor 1 tag - 03 August 2020 | Meinung & Kommentare

Lockdown, Wirtschaftsmisere und kaum Hilfe vom Staat: die Zukunft in Namibia sieht düster aus. Aufbau oder Abhauen? Viele Namibier fragen sich, ob sie auswandern und...

Darlehen Ja - Sparen Nein

vor 5 tagen - 30 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Der namibische Finanzminister Iipumbu Shiimi hat bestimmt kein einfaches Amt angetreten. Nach wie vor trifft die Regierung keine Schuld an der COVID-19-Pandemie, aber der Umgang...

Von der Flucht vor dem Virus

1 woche her - 28 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Man kann sich nicht langfristig vor einem Virus verstecken. Man kann Schulen schließen, Ausgangssperren verhängen, Reiseverbote verfügen. Man kann versuchen, Menschenansammlungen zu unterbinden, über Abstands-...

Wer den Schaden hat…

1 woche her - 24 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

…braucht für den Spott nicht zu sorgen. So besagt es eine alte Weisheit, die durchaus Bestand hat. Aber was, wenn der Schaden selbstverschuldet ist? Der...

Mangel an Medien-Finesse

1 woche her - 23 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Der Minister für Gesundheit und Sozialdienste, Dr. Kalumbi Shangula, wurde dringend nach Walvis Bay eingeladen. Seiner Ablehnung dieser Einladung folgte prompte Kritik: der Minister sei...

Wenn nicht endemisch, was dann?

vor 2 wochen - 20 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Der namibische Präsident hat wiederholt behauptet, dass die Korruption in Namibia nicht als endemisch beschrieben werden könne. Der Duden spricht von dem Wort endemisch als...

Fehlendes Verständnis entlarvt

vor 2 wochen - 16 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Mit derselben Überzeugung mit der Versöhnungsgespräche über die sogenannten Lubango-Löcher der SWAPO in Angola (vor der namibischen Unabhängigkeit) gefordert werden, sollte den Herero und Nama...

Verworrene Welt

vor 2 wochen - 16 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Welch frischer Wind in Stefan Fischers Kommentar zur 7minütigen Schweigezeit zum Thema „White Lives Matter Too“, von Oberschülern meiner alten Penne in Windhoek nach dem...

Umstände in den USA erklären

vor 2 wochen - 16 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Ich habe den interessanten Brief von Herrn Stefan Fischer gelesen, und möchte die Umstände hier bei uns in den USA erklären. Als ich vor einigen...