10 Mai 2019 | Verkehr & Transport

Bahnverbindung jetzt gefährdet

TransNamib verliert einmalige Trans-Kalahari-Chance an Transnet

Bereits seit einigen Jahren will sich Namibia zur Logistik-Drehscheibe für das südliche Afrika entwickeln. Teil des Planes sieht eine Bahnverbindung von Walvis Bay nach Botswana vor. Wenngleich beide Länder bereits eine Grundsatzabmachung unterschrieben haben, bietet sich jetzt Südafrika als Alternative an.

Von Ogone Tlhage & Frank Steffen, Windhoek

Transnet, die staatliche Bahngesellschaft Südafrikas, hat sich im vergangenen Februar mit ihren botswanischen Kollegen und Vertretern der Botswana Rail getroffen. Ziel ist es, eine Bahnlinie für schweren Güterzugverkehr nach Lephalale in der Limpopo-Provinz zu bauen. Lephalale liegt knapp 200 Kilometer westlich von Polokwane - vorher als Pietersburg bekannt. Damit erhofft sich Südafrika laut Fin24 den Zugang zu den Kohlereserven Botswanas, die auf etwa 212 Milliarden Tonnen geschätzt werden.

Dies widerspricht dem namibisch-botswanischen Abkommen aus dem Jahre 2014, das eine solche Verbindung nach Walvis Bay herstellen wollte und damit den Export des Produktes nach Indien und China ermöglichen sollte. Die Bahnlinie war als Gemeinschaftsprojekt unter dem Namen Trans-Kalahari Railroad geplant. Demnach war der Bau eines Bahngleises von 1500 Kilometer Länge, zu einem Kostenpunkt von etwa 100 Milliarden N$ geplant. Die Linie sollte innerhalb von fünf Jahren fertiggestellt werden, ab wann jährlich 90 Millionen Tonnen aus den Kohlegruben bei Mmamabula in Botswana über Namibia ausgeführt werden sollten.

Neuesten Erkenntnissen zufolge, visiert Botswana jetzt eine Mehrzwecklinie an. Transnet wird laut eigener Ansage die Stromvorsorge entlang dieser Linie verbessern und will ferner einen Tunnel bei Overvaal (unweit Ermelo) in Mpumalanga bauen. Die südafrikanische Bahngesellschaft befindet sich jedenfalls bereits in der Ausführungsphase, welches Botswana entgegenkommt in einer Zeit, in der Namibia weiterhin in der Planungsphase feststeckt.

Der Pressesprecher der TransNamib, Hippy Tjivikua, versicherte auf Nachfrage, dass Botswana sowie Namibia weiterhin am Plan festhalten, doch scheint sich hier nun nach fünf Jahren der Untätigkeit eine Geschäftsgelegenheit mit dem Nachbarland allmählich in Luft aufzulösen.

Gleiche Nachricht

 

Lüderitzbuchter Hafen verzeichnet stetiges Wachstum

1 woche her - 14 Februar 2020 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Lüderitzbucht (er) – Lüderitzbucht entwickelt sich dank des strategisch gelegenen Hafens zu einem logistischen Knotenpunkt. Das teilte die Hafenbehörde NamPort jetzt mit und betont in...

Ausgezeichnet notgelandet

1 woche her - 12 Februar 2020 | Verkehr & Transport

Swakopmund (er) – Der Pilot einer Cessna 210 mit dem Kennzeichen V5-MUA, der am vergangenen Donnerstagnachmittag in der Wüste nahe der Husab-Uranmine notlanden musste, hat...

Air Namibia hat neuen Interimschef

1 woche her - 12 Februar 2020 | Verkehr & Transport

Windhoek (cev) • Der ­Personalchef von Air Namibia, Elia Erastus (Bild), ist nun auch amtierender Hauptgeschäftsführer der staatlichen ­Fluggesellschaft. Der Entscheidung wurde ­offen­bar kurzfristig getroffen,...

Notlandung auf Minengelände

vor 2 wochen - 07 Februar 2020 | Verkehr & Transport

Swakopmund/Arandis (er) • Ein Kleinflieger hat gestern Mittag gegen 15 Uhr eine Notlandung auf dem Gelände der Husab-Uranmine im Namib-Naukluft-Park ausgeführt. Das bestätigte eine zuverlässige...

Bauarbeiten des Zweispuriger 4A Ausbaus fertiggestellt

vor 3 wochen - 30 Januar 2020 | Verkehr & Transport

Windhoek (cr) - Die Straßenbehörde (Roads Authority, RA) hat am Dienstag nach Abschluss der Bauarbeiten den Abschnitt 4A der neuen Fernstraße zwischen Windhoek und Okahandja...

Flughafenbehörde überwindet Herausforderungen

vor 3 wochen - 30 Januar 2020 | Verkehr & Transport

Laut Leake Hangala, dem Aufsichtsratsvorsitzenden der namibischen Flughafenbehörde (Namibia Airports Company, NAC), hat die Staatsbehörde eine Reihe Gerichtsverfahren hinter sich, die den Betrieb an der...

Mehr Touristen in Walvis Bay

vor 1 monat - 20 Januar 2020 | Verkehr & Transport

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Walvis Bay Namibia wird für Reedereien von Kreuzfahrtschiffen immer populärer – dank der neuen Landungsbrücke, die als Teil des neuen Containerterminals gebaut wurde....

Air Namibia froh, Jahr überstanden zu haben

vor 1 monat - 13 Januar 2020 | Verkehr & Transport

Windhoek (cev) – Mit einer Neujahrsbotschaft hat sich Air Namibia bei Kunden und Partnern bedankt. Die staatliche Fluggesellschaft blickt eigenen Angaben zufolge auf „das schwierigste...

Geschäftsmodel ist defekt

vor 1 monat - 08 Januar 2020 | Verkehr & Transport

Von Ogone Tlhage & Frank Steffen, Windhoek Der namibische Staat hat der staatlichen Fluggesellschaft Air Namibia im Laufe der Jahre wiederholt günstige Rettungspakete zugestanden,...

Streik der Germanwings-Flugbegleiter hat begonnen

vor 1 monat - 30 Dezember 2019 | Verkehr & Transport

Z/(G/GStreik der Germanwings-Flugbegleiter hat begonnenFrankfurt/Main (dpa) - In der Nacht zum Montag hat der dreitägige Streik der Germanwings-Flugbegleiter an mehreren deutschen Flughäfen begonnen. Das bestätigte...