19 August 2019 | International

„Bahnbrechende Entscheidung“

Keine afrikanischen Elefanten mehr für Zoos und Zirkusse

Genf (dpa) - Wildlebende afrikanische Elefanten aus mehreren Ländern im südlichen Afrika sollen künftig nicht mehr an Zoos und Zirkusse verkauft werden dürfen. Ein entsprechender Antrag afrikanischer Staaten ist bei der Konferenz zum Washingtoner Artenschutzabkommen in Genf überraschend angenommen worden. Die Tiere dürfen demnach nur noch an Artenschutzprojekte in ihrem natürlichen Lebensraum – also Afrika – abgegeben werden.
Daniela Freyer von der Tierschutzorganisation Pro Wildlife sprach von einer bahnbrechenden Entscheidung. „Der Fang wilder Elefantenbabys aus ihren Herden ist traumatisch und völlig inakzeptabel“, sagte sie am Montag in Genf. Demnach verkauft vor allem Simbabwe Elefantenbabys unter anderem nach Asien. Sie erzielten Preise von rund 30 000 Euro.
Der Antrag wurde am Sonntag in einem Ausschuss mit 46 Ja- zu 18 Nein-Stimmen angenommen. Er muss am Ende der bis zum 28. August dauernden Konferenz im Plenum noch bestätigt werden. Die Europäische Union hatte sich gegen den Antrag ausgesprochen. Sie konnte aber aus technischen Gründen nicht abstimmen, weil noch nicht alle Mitglieder vor Ort und akkreditiert waren. Sie könnte im Plenum am Ende der Konferenz eine neue Abstimmung verlangen. Wenn sie dann dagegen stimmt, wäre die nötige Zweidrittel-Mehrheit für eine Umsetzung des Beschlusses in Gefahr.
Voraussichtlich am Donnerstag befasst sich die Konferenz damit, ob der Schutz von afrikanischen Elefanten gelockert oder verschärft und der Elfenbeinhandel teils wieder zugelassen werden soll.

Gleiche Nachricht

 

Südafrikanische Läden in Nigeria geplündert

vor 11 stunden | International

Lagos (dpa) • Nach Übergriffen gegen Migranten in Südafrika sind in Nigeria Läden und Büros südafrikanischer Unternehmen angegriffen worden. Betroffen waren Geschäfte in der Wirtschaftsme­tropole...

Weltwirtschaftsforum: Afrika muss Antworten auf Klimawandel finden

vor 19 stunden | International

Kapstadt (dpa) - Überschwemmungen, Wirbelstürme, Dürre-Perioden: Der Klimawandel hat Afrika im Griff. „Der Klimawandel ist die größte Bedrohung für die Menschheit; als kleiner Inselstaat nehmen...

Frauen-Demo gegen Gewalt vor Weltwirtschaftsforum in Südafrika

vor 19 stunden | International

Kapstadt (dpa) - Unmittelbar vor dem Start der Afrikatagung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Kapstadt haben hunderte Südafrikanerinnen in der Touristenmetropole gegen die grassierende Gewalt gegen...

Löws kniffliger Weg zur neuen Titelreife

vor 2 tagen - 03 September 2019 | International

Hamburg (dpa) - Ganz alleine spazierte Joachim Löw im Hamburger Nieselregen über den Rasen des Millerntor-Stadions und wartete ungeduldig auf seine Spieler. Der wieder gesunde...

Vollgas-Rugby im Hage-Geingob Stadion

1 woche her - 30 August 2019 | International

Windhoek (omu) - Bevor in weniger als 21 Tagen die Rugby Weltmeisterschaft in Japan losgeht, kommt es am Samstag zum großen Finale der Rugby Premier...

Übergangsregierung im Sudan steht

vor 2 wochen - 21 August 2019 | International

Khartum (dpa) - Nach monatelangen Protesten hat der Sudan nun eine gemeinsame Übergangsregierung aus Zivilisten und Militärs. Die Militärführer und die prodemokratische Oppositionsbewegung bildeten einen...

Löwen zerfleischen Mann in südafrikanischem Naturschutzgebiet

vor 2 wochen - 21 August 2019 | International

Johannesburg (dpa) - Löwen haben einen Mann in Südafrika angegriffen und getötet. Das Opfer war nach Angaben der Rettungskräfte der Besitzer der Tiere, die im...

Sechs Millionen Malaria-Fälle

vor 2 wochen - 21 August 2019 | International

Bujumbura (dpa) - Im ostafrikanischen Burundi hat es seit Beginn des Jahres laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) fast sechs Millionen Fälle von Malaria gegeben – bei...

Südafrikanisches Gericht: Apartheid-Flagge ist diskriminierend

vor 2 wochen - 21 August 2019 | International

Johannesburg (dpa) - Ein Gericht in Südafrika hat das demonstrative Hissen der Flagge des alten Apartheid-Staates als klaren Versuch der Diskriminierung und Verstoß gegen das...

Kann legaler Handel mit Hörnern das Überleben der Nashörner...

vor 2 wochen - 20 August 2019 | International

Von Jürgen Bätz, dpaKlerksdorp (dpa) – Hunderte Nashörner weiden friedlich auf einer Farm in Südafrika – als wären sie übergroße Kühe mit einem spitzen Horn....