22 April 2021 | Polizei & Gericht

Autokolonne-Mord wird untersucht

Windhoek (NMH/sno) - Politische Analytiker sind der Meinung, dass das Verhalten der präsidialen Autokolonne untersucht werden muss, um sicherzustellen, dass keine weitere Menschen ihr Leben durch sie verlieren.

Diese Meinung teilen viele, nachdem am vergangenen Montag ein Motorradfahrer der Autokolonne von Präsident Hage Geingob einen Fußgänger auf der westlichen Umgehungsstraße bei Windhoek erfasst und getötet hatte.

Der Sekretär des Präsidenten bestätigte den Vorfall und sagte, dass die Polizei derzeit einen Bericht über den Vorfall erstelle. „Eine Person wurde von einem Motorrad der präsidialen Autokolonne erfasst, wobei die präsidiale Autokolonne selbst zum Zeitpunkt des Unglücks nicht am Unfallort war, sondern sich zwischen Okahandja und Otjiwarongo befand. Der Motorradfahrer war auf dem Weg, „seine Position in der Kolonne zu beziehen“, so der Sekretär.

Der politischer Analytiker, Graham Hopwood, meinte dazu, dass es keine Rechtfertigung für dieses Verhalten gebe und sagte, er könne nicht verstehen, warum die Autokolonne sich nicht an die Geschwindigkeitsgesetze des Landes halte.

„Hohe Geschwindigkeiten auf Namibias Straßen erhöht das Risiko von Verkehrsunfällen. Sicherlich wäre es für die Fußgänger und die VIPs in den Autos viel sicherer, wenn sie sich an das Tempolimit halten würden“, sagte Hopwood.

Gleiche Nachricht

 

NBC: Gewerkschaft klagt

vor 18 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Der Streik der Mitarbeiter der nationalen Rundfunkanstalt (Namibian Broadcasting Corporation, NBC) dauert auch weiterhin an. Die NAPWU (Namibian Union of Public Service...

Karambolage hat Nachspiel

vor 18 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Zwei der Verfahrensbeteiligten sind die Firmen Bulk Mining Explosives und TransNamib, die von dem Unternehmen Cecil Nurse Namibia jeweils 2,05 Millionen...

Proklamation erneut angefochten

vor 3 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Bereits im Juli 2013 hatte die Justiz in oberster Instanz jene Teile der Verordnung gekippt, die es Stadtverwaltungen erlaubt hatten, illegale...

Erneut führt Bremsversagen zu Zusammenstoß in Stadtmitte

vor 3 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Am späten Mittwochnachmittag kursierten erste Bilder auf den elektronischen Medien, laut denen in Usakos ein schwerbeladener LKW mit einem Zug zusammengeprallt war. Im Nachhinein scheint...

Britischer Geschäftsmann muss in Untersuchungshaft

vor 3 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Outjo (NMH/sb) • Der britischen Geschäftsmann Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist und dem am Dienstag im...

Unbeteiligte bei Fluchtversuch „Jack Sparrows“ von Polizist angeschossen

vor 3 tagen - 14 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) - Am Dienstag endete ein Fluchtversuch eines Häftlings mit der Verletzung eines unbeteiligten Passanten. Der Südafrikaner Lenard „Jack Sparrow“ Pilley, der sich nach...

Boulter: Kautionsantrag abgelehnt

vor 5 tagen - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek/Outjo (NMH/sb) - Dem britischen Geschäftsmann Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist, wurde gestern im Magistratsgericht in...

Prozess um gewalttätigen Polizisten

vor 5 tagen - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/km) – In dieser Woche hat der Prozess um Mercedes von Cloete begonnen, eine Transgender-Frau mit dem ursprünglichen Vornamen Jasper, die einen Polizisten für...

Adjovi sagt nicht vor Gericht aus

vor 5 tagen - 12 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - „KORA-Awards“-Promoter Ernst Coovi Adjovi wird nicht im Prozess gegen sein Unternehmen „Mundial Telecom Sarl“, in dem der namibische Tourismusrat (NTB) diesen um...

Weitere Anklagepunkte erhoben

vor 6 tagen - 11 Mai 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Gegen Harvey Boulter, der wegen des Mordes an seinem Vorarbeiter Gerhard van Wyk angeklagt ist, wurden drei zusätzliche Anklagepunkte erhoben. Das Gericht...