20 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Ausweg aus Sackgasse gesucht

In einer Naturkatastrophe wie Überschwemmung oder bei Vulkanausbruch kann der Mensch auf der Flucht sich selbst und bestenfalls ein wenig Hab und Gut retten. In einem menschgemachten Interessensturm - heute auch Fäkaliensturm genannt - hat der Mensch eine viel bessere Chance zu einer Lösung zu gelangen als gegen Naturgewalten. Solange der Interessenkonflikt, das Anspruchsdenken und unrealistische Vorstellungen aber in den Niederungen des Ressentiments, des Rassismus und der Agitation quirlen, liefert sich der Mensch der Irrationalität aus, als stünd er im unkontrollierbaren Orkan.

Die derzeitige Debatte in der Nationalversammlung über das auf Regierungsebene zwischen Deutschland und Namibia ausgehandelte Versöhnungspaket hat einen tragischen Tiefpunkt erreicht. Irrationalität feiert hier fröhliche Urständ. Dass Henny Seibeb von der LPM (Landless Peoples´ Movement), wie vom Namibian zitiert, den Landwirtschaftsminister Schlettwein lauthals zur Hölle wünscht, könnte man damit abtun, dass Präsident Geingob denselben Ausruf kürzlich ins Zentralkomitee der Swapo geschleudert hat.

Seibebs Ausruf ist mehr. Zusammen mit den unrealistisch hohen Vorstellungen von dem, was Deutschland zu leisten bereit sein könnte, ist es ein Symptom, wie weit der Realitätsverlust in der Debatte über das Versöhnungspaket fortgeschritten ist. Schlettwein hat sich Mühe gegeben, die Stellung der Regierung zu erläutern, wobei erstaunlich ist, dass selbige Regierung auch nicht mit dem 18-Milliarden-N$-Paket zufrieden ist, was sie jedoch durch Unterschrift akzeptiert hatte. Der deutsche Unterhändler Ruprecht Polenz hat dem Spiegel-Online am 9. Oktober im Interview Folgendes gesagt: „Namibias Regierung hat im Grunde zugestimmt und damit sind die Verhandlungen zunächst abgeschlossen.“

Die Regierung kann mit einer toleranteren Herero- und Nama-Fraktion - die gibt es tatsächlich! - derzeit lediglich auf der gemeinsamen Erklärung aufbauen. Feilscherei um Totenpreise öffnet dabei keine Tür.

-----------------------------------

Eberhard Hofmann

Gleiche Nachricht

 

Reziproke Abhängigkeit erproben

vor 9 stunden | Meinung & Kommentare

Afrika muss lernen, dass die unter Politikern so beliebte Behauptung, man bringe „Afrika viel Wohlwollen entgegen“, nicht mehr als höfliches Diplomatengefasel ist. Sobald vor allem...

Scheitern ist normal geworden

vor 4 tagen - 26 November 2021 | Meinung & Kommentare

Einige namibische Wirtschaftsprüfer und Buchhalter können wahrscheinlich ein Lied davon singen, was es heißt, ein neues oder verändertes Buchhaltungssystem einführen zu müssen. Es ist allemal...

Vertrauen hat seinen Preis

1 woche her - 23 November 2021 | Meinung & Kommentare

Bei der Parlamentswahl im Jahre 2019 ergatterte die Regierungspartei SWAPO 65,45 Prozent der Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von 60,4%, die wahrscheinlich der Wahlbeteiligung seitens der...

Keine Eigenverantwortung

vor 1 monat - 28 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Das freie Marktwirtschaftsprinzip des „willigen Käufers - willigen Verkäufers“ erschwert die Aufgabe der Regierung beziehungsweise des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform, denn nur ein...

Ausweg aus Sackgasse gesucht

vor 1 monat - 20 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

In einer Naturkatastrophe wie Überschwemmung oder bei Vulkanausbruch kann der Mensch auf der Flucht sich selbst und bestenfalls ein wenig Hab und Gut retten. In...

Ist der Ruf erst ruiniert…

vor 1 monat - 19 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Mehr als dreißig Jahre lang hat sich Namibia als einzigartiges Umweltschutzland feiern lassen. Zu jeder Gelegenheit wurde betont, dass der in der namibischen Verfassung...

Öl-Lobby hat Staat im Griff

vor 1 monat - 14 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Eine Staatszeitung plapperte dem Swapo-Hinterbänkler Tjekero Tweya alles nach, was dieser ihr als Vorsitzender des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen mundgerecht verabreichte. Trotzdem...

Wir alle investieren in Bergbau

vor 1 monat - 12 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite von “Miningscout: Bergbauwissen für smarte Anleger” ist ein Artikel mit dem Titel „Entstehung einer Mine - Von der Exploration bis zum Abbau“...

Staat zeigt kein Rückgrat

vor 2 monaten - 23 September 2021 | Meinung & Kommentare

Die OvaHerero und Nama sowie die mitlaufenden Oppositionsparteien haben in dem Streit um das Genozid-Grundsatzabkommen nichts zu verlieren. Erstgenannte versuchen verständlicherweise eine hohe Wiedergutmachung durchzusetzen...

EU macht Namibia & Afrika was vor

vor 2 monaten - 22 September 2021 | Meinung & Kommentare

Im Juli hatte die AZ auf den Umstand gewiesen, dass die EU den afrikanischen Ländern erklärt hatte, welche Vakzine von ihr akzeptiert worden waren, diese...