11 November 2019 | Sport

Ausgegeingobt

Namibia verliert beim Dr.-Hage-Geingob-Cup

Die namibische Fußballnationalmannschaft hat das Spiel um den Dr.-Hage-Geingob-Cup mit 0:2 gegen den Gast aus Sambia verloren. Die Brave Warriors scheiterten dabei vor allem in der ersten Halbzeit an ihrer schlechten Chancenverwertung. Sambia zeigte sich als das reifere Team und gewann letztlich verdient.

Von Jakob Schulze Pals

Windhoek

Der namibische Fußballverband und die Sponsoren hatten für die sechste Auflage des Dr.-Hage-Geingob-Cup im Sam-Nujoma-Stadion in Katutura groß aufgefahren. Vor dem eigentlichen Länderspiel zwischen Namibia und Sambia fand ein sogenanntes Legendenmatch, zwischen den „Namibia Brweries Limited Legends“ und den „MTC Legends“ statt. Noch dazu wurde recht schnell deutlich, dass dieses Turnier nur dem Namesträger selbst galt. Der Stadionsprecher animierte das Publikum immer wieder zu Anfeuerungsrufen und Huldigungen des Präsidenten. Sportlich verlief das Turnier, das im Grunde nur ein Freundschaftsspiel ist, für Namibia jedoch eher unglücklich. Die Gäste aus Sambia, dem Afrikameister von 2012, gingen ohnehin leicht favorisiert ins Spiel. Beide Mannschaften liefen mit ihren potenziellen Teams für die kommende Nationenmeisterschaft auf. Also auf beiden Seiten standen ausschließlich Spieler auf dem Feld, die auch bei einem afrikanischen Verein unter Vertrag stehen. Namibia schaffte es zu Beginn der Partie zunächst nicht, das aus dem vergangenen Sieg über Madagaskar gewonnene Selbstvertrauen auf den Platz zu bringen. Die Chipolopolo kontrollierten das Geschehen, ohne dabei jedoch wirklich gefährlich zu werden. Nach der Anfangsviertelstunde lösten die Brave Warriors dann etwas die Handbremse. Mittelfeldregisseur Marcel Papama suchte immer wieder Elmo Kambindu mit langen Bällen in die Spitze und Namibia kam zu Chancen. Doch Isaskar Guirab, Immanuel Hieta und eben Kambindu scheiterten. Eine Halbzeitführung der Gastgeber wäre also durchaus verdient gewesen, ehe Sambia eiskalt zuschlug. Stürmer Immanuel Chaluba verwertete eine Flanke mit dem Kopf und netzte vorbei an Torwart Edward Maova zur 1:0-Führung ein. Nach der Pause nahm die Attraktivität des Spiels signifikant ab. Namibia war der Wille nicht abzusprechen, es gelang aber kaum noch, wirklich gepflegt nach vorne zu spielen. So war das Spiel vor allem von Zweikämpfen und Ballverlusten geprägt. Nach gut einer Stunde Spielzeit sorgte dann erneut Chaluba für die Vorentscheidung. Namibias Verteidiger Vitapi Ngaruka patzte schwer und schätzte einen weiten Ball völlig falsch ein. Chaluba hatte plötzlich nur noch Maova vor sich, umkurvte diesen und schob lässig zum 2:0 ein. In der Folge kamen die Brave Warriors nicht einmal gefährlich vor das Tor der Gäste und verloren letztlich verdient. Für Namibia ist aber nun schnell Zeit für Wiedergutmachung. Am Mittwoch steht im Sam-Nujoma-Stadion das WM-Qualifikationsspiel gegen den Tschad an.

Gleiche Nachricht

 

Souveräne Leipziger vorn - Coutinho bringt Bayern auf Kurs

vor 4 stunden | Sport

Berlin (dpa) - RB Leipzig darf mindestens bis zum Sonntagnachmittag die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga genießen. Borussia Mönchengladbach muss am Sonntag in Wolfsburg gewinnen, um...

Favoritenscheitern bei Darts-WM: van Barneveld und Cross schon raus

vor 5 stunden | Sport

London (dpa) - Nachdem er Raymond van Barneveld endgültig in Rente geschickt hatte, konnte Darin Young den größten Moment seiner Darts-Laufbahn nur kurzzeitig genießen. Auf...

Darüber spricht die Liga: Bayern-Druck, Herbstmeister, Abstiegskampf

vor 2 tagen - 13 Dezember 2019 | Sport

Berlin (dpa) - Die Bayern stehen in der Liga nach zwei Niederlagen in Folge gehörig unter Druck. Am Samstag kommt Werder Bremen. Gladbach und Leipzig...

Borussen fassungslos nach erstmaligen Aus in Europa-League-Vorrunde

vor 2 tagen - 13 Dezember 2019 | Sport

Mönchengladbach (dpa) - Ein bisschen mussten sich die Spieler von Borussia Mönchengladbach nach der bitteren Europa-Cup-Schmach am Donnerstag fühlen wie ihre bisherige Gegner. Beim bitteren...

Olympia-Traum geplatzt: Deutsche Handball-Frauen nur WM-Achte

vor 2 tagen - 13 Dezember 2019 | Sport

Kumamoto (dpa) - Am Ende war nur noch Leere. Geschockt und frustriert verabschiedeten sich Deutschlands Handball-Frauen nach dem geplatzten Olympia-Traum mit Tränen in den Augen...

Erneut hohe Besucherzahlen beim Reitturnier des RVS

vor 2 tagen - 13 Dezember 2019 | Sport

Swakopmund (er) - Der Reiterverein Swakopmund (RVS) kann erneut auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken: Das 63. Dressur- und Springreitturnier wurde nach vier Tagen am vergangenen...

Price, Cross und Co.: Viele Darts-Herausforderer für van Gerwen

vor 3 tagen - 12 Dezember 2019 | Sport

London (dpa) - Die sportliche Jagd auf „Mighty Mike“ beginnt. Zum Auftakt der Darts-Weltmeisterschaft in London ist Michael van Gerwen an diesem Freitag gleich gefordert...

Bayerns Königsklassen-Rekord mit Schatten: Coman beim 3:1 verletzt

vor 3 tagen - 12 Dezember 2019 | Sport

München (dpa) - Sechs Spiele, sechs Siege - der FC Bayern hat mit einer Rekord-Gruppenphase in der Champions League seine Ergebniskrise in der Bundesliga abgeschüttelt....

Bundesliga-Spitzenreiter Gladbach gegen Erdogan-Club gefordert

vor 3 tagen - 12 Dezember 2019 | Sport

Mönchengladbach (dpa) - Für Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach geht es im letzten Gruppenspiel der Europa League noch ums Weiterkommen. Gegen Basaksehir Istanbul soll am Donnerstag unbedingt...

Auftrag an chinesisches Unternehmen vergeben

vor 3 tagen - 12 Dezember 2019 | Verkehr & Transport

Windhoek (NMH/ste) - Der Staatssekretär des Ministeriums für öffentliche Arbeiten und Transport (MoWT), Willem Goeiemann, hat nun doch die Vergabe des Auftrags für die Modernisierung...