31 August 2021 | Energie

Auftakt für Großprojekt

Nampower baut neue 400-kV-Hochspannungsleitung

NamPower hat den Bau einer neuen 287 Kilometer langen 400-kV-Hochspannungsleitung von Dordabis bis Otjiwarongo in Auftrag gegeben. Die Kosten des Projekts werden auf 629 Mio. N$ veranschlagt und sind Teil eines gigantischen Aufrüstungsprojekts mit einem Gesamtwert von 3,5 Mrd. N$.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek

„Mit dieser Leitung wird NamPower eine nachhaltige Stromversorgungssicherheit und einen kostengünstigsten Tarif bieten, um das Wirtschaftswachstum zu unterstützen und die finanzielle Nachhaltigkeit des Unternehmens zu erhalten“, teilte NamPower gestern schriftlich mit. Der staatliche Stromversorger gab somit mehr Details über das gigantische Projekt bekannt.

Demnach will NamPower als Teil seines 400-Kilovolt-Erweiterungsprogramms insgesamt 833 Kilometer lange Hochspannungsleitungen errichten. Der Gesamtwert dieses Projekts wird auf 3,5 Mrd. Namibia-Dollar beziffert. Zunächst ist ein 287 Kilometer langer Abschnitt von dem Auas-Umspannwerk bei Dordabis bis zum Gerus-Umspannwerk bei Otjiwarongo an der Reihe. Für den Bau dieser 400-kV-Leitung wurde das Unternehmen Power Line Africa mit Sitz in Tsumeb beauftragt. Der Bau soll 18 Monate andauern und im November 2022 abgeschlossen sein. Der Vertrag wird auf 629 Mio. N$ beziffert.

„Die neue Leitung wird es NamPower ermöglichen, mit dem sich entwickelnden Strombedarf des Landes Schritt zu halten“, heißt es weiter. Nicht nur könne NamPower nach Fertigstellung der Leitung einer größeren Anzahl Kunden den Zugang zu bestehenden unabhängigen Stromerzeugern (IPP) garantieren, sondern auch künftige Solar-, Wasser-, Biomasse-, Wind- oder sonstige Stromerzeuger bedienen. „Darüber hinaus hat die Leitung eine erhöhte Übertragungskapazität und wird derzeit bestehende Herausforderungen bei der kontinuierlichen Stromversorgung verringern“, heißt es. Ferner könne NamPower dann auch einfacher Strom zwischen anderen Ländern innerhalb des South African Power Pool (SAPP) handeln.

Die Leitung soll durch die Regionen Khomas und Otjozondjupa gebaut werden. Die Hochspannungsleitung wird die Fernstraßen B6 (westlich vom Hosea-Kutako-Flughafen) und B1 (südlich von Otjiwarongo) sowie die Straße C38 (zwischen Otjiwarongo und Outjo) überqueren. Die Übertragungskapazität wird auf bis zu 600 Megawatt (MW) angegeben.

NamPower hat nach eigenen Angaben drei Projekte, die Teil der Aufrüstung des Stromnetzes auf 400 kV darstellen. Derweil die Hochspannungsleitung von Auas nach Gerus gebaut wird, ist zudem eine Aufrüstung der entsprechenden Umspannwerke im Wert von 241 Mio. N$ vorgesehen. NamPower will außerdem eine 450 Kilometer lange 400-kV-Hochspannungsleitung von Auas nach Kokerboom (bei Keetmanshoop) bauen. Dies soll 1,66 Mrd. N$ kosten. Der Ausbau der 96 Kilometer langen Hochspannungsleitung von Obib (bei Rosh Pinah) nach Oranjemund soll eine Mrd. N$ verschlucken.

Gleiche Nachricht

 

Strom wird etwas teurer

vor 2 monaten - 16 September 2021 | Energie

Swakopmund/Walvis Bay (Nampa/er) - Der Elektrizitätskontrollrat (EZB) hat eine durchschnittliche Strompreiserhöhung in Höhe von 1,7 Prozent des regionalen Stromversorgers Erongo RED genehmigt. Die Erhöhung ist...

Hohe Strafen für Stromdiebstahl

vor 2 monaten - 16 September 2021 | Energie

Windhoek (Nampa/km) - Die Stadt Windhoek hat angekündigt, dass Bewohner, die sich des Stromdiebstahls schuldig machen, mit einer Geldstrafe in Höhe von 16 000 N$...

Dorf bei Okakarara ans Stromnetz angeschlossen

vor 2 monaten - 14 September 2021 | Energie

Im Rahmen des laufenden Regierungsprogramms zur Elektrifizierung ländlicher Gebiete ist das Dorf Otumborombonga im Bezirk von Okakarara an den Strom angeschlossen worden. Am Donnerstag hatte...

Bergbausektor: Änderung bei Abbaurechten

vor 3 monaten - 01 September 2021 | Energie

Windhoek (ag/sb) - Der Minister für Bergbau und Energie, Tom Alweendo, gab am Montag bei einer Pressekonferenz in Windhoek bekannt, dass die vorübergehend verhängte...

Auftakt für Großprojekt

vor 3 monaten - 31 August 2021 | Energie

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Mit dieser Leitung wird NamPower eine nachhaltige Stromversorgungssicherheit und einen kostengünstigsten Tarif bieten, um das Wirtschaftswachstum zu unterstützen und die finanzielle...

#aznamnews: Bau an neuer Hochspannungsleitung beginnt

vor 3 monaten - 30 August 2021 | Energie

Swakopmund/Windhoek (er) - NamPower hat den Bau einer neuen 287 Kilometer langen 400-kV-Hochspannungsleitung von Dordabis bis Otjiwarongo in Auftrag gegeben. Der Wert des Projekts wird...

Spritpreise steigen - Benzinschmuggel bleibt ein Problem

vor 3 monaten - 30 August 2021 | Energie

Windhoek/Oshakati (th/sb) - Der Preis für Benzin steigt am Mittwoch, den 1. September, um 60 Cent pro Liter, während Diesel 30 Cent pro Liter teurer...

Namibia hat große Chancen

vor 3 monaten - 27 August 2021 | Energie

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek/Berlin Namibia und Deutschland haben ihre Zusammenarbeit in Bezug auf grüne Wasserstofftechnologien verkündet - am Mittwoch haben Bundesforschungsministerin Anja Karliczek und der...

#AZnamnews: Wasserstoff-Entwicklung: Namibia hat „große Chancen“

vor 3 monaten - 26 August 2021 | Energie

Swakopmund (er) - Deutschland hat mit Namibia eine Absichtserklärung zum Aufbau einer deutsch-namibischen Wasserstoffpartnerschaft unterzeichnet und Fördermittel in Höhe von 40 Millionen Euro bereitgestellt. Die...

CENORED unternimmt einen Neustart

vor 3 monaten - 16 August 2021 | Energie

Otjiwarongo/Windhoek (Nampa/ste) - Der staatliche Regional-Stromversorger CENORED (Central North Regional Electricity Distributor) hat am vergangenen Freitag seinen strategischen Fünfjahres-Geschäftsplan in Otjiwarongo vorgestellt. Der Minister für...