05 Januar 2017 | Lokales

Auf der Mülldeponie zu Hause

Verkauf von gefundenen „Wertsachen“ sichert Überleben

Windhoek (nic) – Während die einen Urlaub machen, geht für andere der Kampf ums Überleben weiter. So berichtet die namibische Nachrichtenagentur Nampa von Bewohnern der informellen Siedlung Babylon bei Windhoek, die nahezu täglich auf der lokalen Mülldeponie die Abfälle durchsuchen, um Recycling-Produkte und andere Funde zu Geld zu machen. Ein Anwohner der Deponie in der Nähe der Fidel-Castro-Grundschule habe dabei berichtet, dass die „Suchtrupps“ bereits um 5 Uhr morgens aktiv seien, um in den Müllbergen zu graben.

„Dies ist, wovon wir überleben“, so die 27-jährige Nepemba Karupu aus der Kavango-Region. Die zweifache Mutter sei nach Windhoek gekommen, um ein besseres Leben zu führen, wozu es jedoch nicht gekommen sei. Laut Karupu kommen jeden Morgen zehn bis 20 Frauen zur Deponie, um nach Kleidung, Flaschen, Dosen und Lebensmittelresten zu suchen. „Wir hoffen jedes Mal, genügend Dinge zu finden, um diese veräußern und damit zumindest ein Brot und Seife für unsere Kinder kaufen zu können“, erläuterte sie.

Darüber hinaus werde auch in der Bauschuttbeseitigungsanlage der Stadt Windhoek (CoW) hinter der Fernstraße B1 nach Metallen wie Kupfer und Aluminium gesucht, um diese an Schrotthändler zu verkaufen. Für den 36-jährigen Sakeus Witbooi fühle sich dieser Ort bereits wie sein zweites Zuhause an, da das Sammeln sein Leben etwas verbessert habe. „Durch den Verkauf dieser Metalle kommt zumindest etwas Geld zusammen, damit ich mir Seife und etwas zu essen kaufen kann“, erläuterte Witbooi.

Präsident Hage Geingob erinnerte zuletzt in seiner Weihnachtsbotschaft an Werte wie Güte und Nächstenliebe, die „nicht nur für diejenigen gelten sollen, die wir kennen oder die unsere Sprache sprechen“. Der Kampf gegen die Armut sei ein gemeinschaftliches Vorgehen.

Gleiche Nachricht

 

Altes Konzept neu aufgenommen

vor 1 tag - 22 Mai 2017 | Lokales

Von Frank Steffen WindhoekDie Ministerin für städtische und ländliche Gebiete, Sophia Shaningwa, und der Windhoeker Bürgermeister Muesee Kazapua haben den Baustart einer nuen Wohnentwicklung gefeiert,...

Mehr Raubüberfälle in der Hauptstadt

vor 4 tagen - 19 Mai 2017 | Lokales

Windhoek (nic) – Das namibische Statistikamt (NSA) vermeldet eine erhöhte Anzahl an Überfällen in den vergangenen drei Wochen in Windhoek. Laut einer schriftlichen Mitteilung von...

Farm für landlose Walvis Bay-Bewohner

vor 4 tagen - 19 Mai 2017 | Lokales

Windhoek/Walvis Bay (kb) – Am vergangenen Freitag ist die Stadtverwaltung von Walvis Bay in den Besitz der Farm 37, etwa 5 Kilometer südlich von Walvis...

Notfallübung am Flughafen

vor 5 tagen - 18 Mai 2017 | Lokales

Windhoek (kb) – Während des heutigen Tages wird am Hosea-Kutako-Flughafen eine Notfallübung stattfinden. Die Flughafengesellschaft (NAC) weist die Öffentlichkeit auf diese Übung hin und entschuldigt...

New-Era stellt Druck der Wochenendausgabe ein

vor 5 tagen - 18 Mai 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Der Staatsbetrieb New Era Publication Corporation (NEPC) hat zum Wochenanfang bekannt gemacht, dass sie den Druck ihrer Wochenendausgabe unter dem Zeitungsnamen „New...

Oberstes Gebot: Verständlichkeit

vor 6 tagen - 17 Mai 2017 | Lokales

Von Anne Odendahl Windhoek „Als Erstsprache wird eine Sprache bezeichnet, die für einen Menschen in der Kindheit am prägendsten war. Umgangssprachlich wird uneinheitlich auch der...

Stadtpolizei will Taxifahrer mehr einbeziehen

vor 6 tagen - 17 Mai 2017 | Lokales

Die Windhoeker Stadtpolizei will enger mit Taxifahrern zusammenarbeiten. Dies sagte Polizeichef Abraham Kanime am Sonntag bei einem Treffen mit rund 150 Taxifahrern. Gemäß Kanime hat...

WB-Supermarkt öffnet seine Türen in Omaruru

1 woche her - 16 Mai 2017 | Lokales

Seit dem 29. April gibt es auch in Omaruru einen WB-Supermarkt. Nach mehreren Monaten der Bauphase zeigt sich William Biermann, Betriebsleiter der Filiale, ebenso wie...

Konrad Woermann verstorben

1 woche her - 15 Mai 2017 | Lokales

Windhoek (ste) – Der bekannte Geschäftsmann Konrad Woermann ist gestorben. Er war seit 1960 die treibende Kraft hinter der Firma Woermann, Brock & Co, die...

Vor neuer Sklaverei gewarnt

1 woche her - 15 Mai 2017 | Lokales

Von E. Hofmann u. F. SteffenWindhoek Die 12. Vollversammlung des Lutherischen Weltbunds (LWB) geht morgen mit dem siebten Tag der Plenarsitzungen in Windhoek zu Ende....