12 November 2018 | Gesundheit

Auf dem Weg zu umfassender Bildung in Namibia

Windhoek (AZ) - Die Geschäftsführerin der Vereinigung für Kinder mit Sprach- und Hörbeeinträchtigungen (Association for Children with Language, Speech and Hearing Impairments of Namibia, CLaSH) und die Staatssekretärin des namibischen Bildungsministeriums haben vor kurzem eine Absichtserklärung unterzeichnet, das richtungweisend für die zukünftige Zusammenarbeit der beiden Institutionen ist. Dieses Memorandum erkennt nicht nur die vielen Jahre enger Kooperation zwischen CLaSH und dem Ministerium an, sondern legt auch geplante zukünftige Entwicklungen fest. Dabei geht es in erster Linie um die Verbindung spezialisierter Früherziehung für Kinder mit Hörbeeinträchtigungen und zielgerichteter Elternarbeit mit dem schulischen Angebot der staatlichen Gehörlosenschulen.

Um den zukunftsorientierten Ansatz des Bildungsministeriums zu unterstützen, das ein Bildungssystem anstrebt, in dem die Förderung frühkindlicher Entwicklung fest verankert ist, hat CLaSH vom 10. - 18. November 2018 eine Studienreise für Leopoldine Nakashole organisiert. Sie ist Abteilungsleiterin für Sonderpädagogik, inklusive Erziehung am Ministerium für Bildung, Kunst und Kultur. Dank privater finanzieller Unterstützung wird Nakashole verschiedene Einrichtungen in Niedersachsen (Oldenburg, Osnabrück, Hannover) und Hamburg besuchen können.

Begleitet wird sie von CLaSH-Geschäftsführerin Heide Beinhauer, die selbst ausgebildete Sonderpädagogin für hör- und sprachbehinderte Kinder ist.

Auf dem Programm stehen Besuche in medizinischen, pädagogischen und rehabilitativen Einrichtungen von internationalem Rang, die einen umfassenden Überblick über alle in Deutschland zur Verfügung stehenden Dienste und Interventionen geben werden. Nakashole wird Gelegenheit haben, den Weg eines Kindes mit Hörschädigung Schritt für Schritt zu verfolgen: von Neugeborenen Screening, Hörgeräteversorgung und/oder Cochlea Implantation über Kindergarten, Vor-, Grund- und Oberschule, weiterführende und berufliche Ausbildung bis hin zur erfolgreichen Integration gut ausgebildeter und fachlich versierter Erwachsener in den Arbeitsmarkt. Sie wird auch ein Zentrum für blinde und taubblinde Kinder besuchen, ebenso wie die Evangelische Stiftung Alsterdorf, eine vorbildliche Einrichtung für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Die Universität Hamburg wird Einblick geben in die fundierte und vielseitige Ausbildung für Sonderpädagogen, und das Institut für Deutsche Gebärdensprache wird über linguistische Forschung im Bereich der Gebärdensprache und über die Qualifikation zum Gebärdensprachdolmetscher informieren. Ein Besuch bei Lufthansa Technik zeigt, wie es dem Unternehmen gelingt, Gehörlose zu Flugzeugmechanikern auszubilden und dauerhaft einzustellen.

Es ist für CLaSH ein großes Privileg, dem Bildungsministerium eine Studienreise in diesem Umfang anbieten zu dürfen. Die Hilfsorganisation für Kinder mit Hörbeeinträchtigungen ist davon überzeugt, dass diese Reise nicht nur die langjährige Verbindung zum Ministerium stärkt, sondern auch dem gemeinsamen Ziel dient, eine ganzheitliche, jedem Kind individuell gerecht werdende Erziehung zu fördern.

Gleiche Nachricht

 

DOC-Projekt bietet „Ärzte auf Abruf“

vor 6 tagen - 10 Januar 2019 | Gesundheit

Windhoek (nic) – Es ist Wochenende oder gar Feiertag und man selbst oder ein Angehöriger müsste eigentlich dringend zum Arzt? Dies ist ab morgen in...

Letzte Spende läutet Projektende ein

vor 3 wochen - 20 Dezember 2018 | Gesundheit

Von Clemens von Alten, WindhoekEs war die letzte Spende im Rahmen des Programmes zur Reduzierung der Mütter- und Kindersterblichkeit (PARMaCM), das vor über fünf Jahren...

Dischem unterstützt junge Frauen

vor 4 wochen - 18 Dezember 2018 | Gesundheit

Im Jahre 2012 startete die südafrikanische Imbumba-Stiftung das Caring4girls-Programm, mit dessen Hilfe jungen Mädchen aus der mittellosen Bevölkerungsschicht kostenlose Monatsbinden während ihres Menstruationszyklus zur Verfügung...

Höchste Suizidrate im Dezember

vor 4 wochen - 18 Dezember 2018 | Gesundheit

Von Nina Cerezo, WindhoekDeutlich mehr Männer als Frauen entscheiden sich für den Freitod, die am häufigsten gewählte Methode ist das Erhängen und der Monat Dezember...

Hepatitis-Fälle nehmen unverändert zu

vor 1 monat - 12 Dezember 2018 | Gesundheit

Windhoek (nic) – Das Ministerium für Gesundheit und Soziale Dienste hat in den informellen Siedlungen Havana und Goreangab in Windhoek ein schnelles Bestandserhebung- und Bewertungsverfahren...

Medizinische Hilfe auf Knopfdruck

vor 1 monat - 06 Dezember 2018 | Gesundheit

Eine App, die auf keinem Smartphone fehlen darf - der private Rettungsdienst Emed Rescue 24 startete Ende November seine gleichnamige mobile Anwendung und ermöglicht damit...

Rücken-Rehabilitationszentrum in Windhoek eröffnet

vor 1 monat - 03 Dezember 2018 | Gesundheit

Der Gesundheitsdienstleister Namibia Health Risk Solutions (NHRS) hat vergangene Woche ein Rehabilitationszentrum für Patienten mit chronischen Rücken- und Nackenschmerzen in Windhoek eröffnet. Wie NHRS schriftlich...

Keine Scheu vorm HIV-Test

vor 1 monat - 30 November 2018 | Gesundheit

Von Nina Cerezo, Windhoek Weltweit wird morgen am internationalen Welt-Aids-Tag mit roten Schleifen ein Zeichen der Solidarität mit HIV-Infizierten und Aids-Kranken gesetzt. Für Lisa Johnson,...

Mehr „Roboter“ in namibischen Apotheken

vor 1 monat - 30 November 2018 | Gesundheit

Die Privatkrankenhäuser Rhino Park und Lady Pohamba (Bild) in Windhoek machen bereits Gebrauch davon: der sogenannte „Roboter“, ein automatisiertes Medikament-Ausgabesystem, das laut seinem Hersteller Tecnyfarma...

HIV-Bekämpfung in Sambesi-Region

vor 1 monat - 29 November 2018 | Gesundheit

Windhoek/Katima Mulilo (nic) – Mehr als 1300 jugendliche Mädchen und junge Frauen haben seit der Initiierung des DREAMS-Programms in der Sambesi-Region im Juli 2018 an...