12 Juli 2018 | Polizei & Gericht

Arbeitsunfall löst Klage gegen Telekom aus

Windhoek (ms) – Ein Angestellter der Telekom, der bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt wurde, hat seinen Arbeitgeber auf Schadensersatz in Höhe von 1,8 Millionen N$ verklagt.

Zur Begründung gibt der früher als Techniker tätige Manfred Edmund Quinton Beukes an, er habe am 20. Februar 2014 bei der Ausübung seiner Arbeit auf einer Leiter gestanden, als diese „weggerutscht“ und er anschließend herabgestürzt sei. Dabei habe er ein Schleudertrauma und schwere Prellungen erlitten. Außerdem sei seine rechte Hand derart schwer verletzt worden, dass er bis heute nicht den Mittelfinger krümmen oder Gegenstände greifen könne. Ferner habe er einen schweren Schock erlitten und sei derart traumatisiert worden, dass er noch immer unter Depressionen und Angstzuständen leide.

Beukes zufolge hätten einige Schnittwunden in der Hand geschlossen, mehrere Sehnen „repariert“ und seine Finger über einen längeren Zeitraum geschient werden müssen. Ungeachtet der dafür notwendigen Operationen sei seine Hand bis heute nicht „funktionsfähig“ und habe er deshalb seine Arbeit als Techniker nicht fortsetzen können. Stattdessen sei er in die Verwaltungsabteilung versetzt worden, wo er für deutlich geringeres Gehalt administrative Tätigkeiten erledigen müsse.

Die daraus resultierende Lohneinbuße lastet er der Telekom an, weil jene die am Arbeitsplatz geltenden Gesundheitsvorschriften missachtet habe. So hätten seine Vorgesetzten versäumt dafür Sorge zu tragen, dass die Leiter „rutschfest“ und am oberen Ende mit einer Vorrichtung versehen ist, mit der sie sich „einhaken“ lasse. Damit hätten sie ihre Führsorgepflicht für ihn als Angestellten verletzt und seien für den Unfall und die damit verbundenen Folgen haftbar.

Dazu zählt Beukes neben seinen Verletzungen auch die Tatsache, dass er in seiner neuen Eigenschaft als Verwaltungsbeamter deutlich weniger verdiene und sich dieser Verlust bis zu seinem Rentenalter im Jahre 2033 auf rund 1,7 Millionen N$ summieren werde. Ferner berechnet er für die durch den Unfall verursachte Teilbehinderung, sowie dem damit zusammenhängenden Schmerz und Verlust an Lebensqualität 90000 N$ wodurch sich der Gesamtanspruch auf 1,8 Millionen N$ summiert.

Die Klage soll am 3. Oktober verhandelt werden, nachdem ein Schlichtungsverfahren zwischen den beiden Parteien gescheitert ist.

Gleiche Nachricht

 

Neustart bei Bodensteuer

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoekIm Zuge der Einigung, die am Dienstag durch formale Bestätigung von Ersatzrichterin Claudia Claasen rechtskräftig wurde, werden einige im Jahre 2016 ergangene Urteile...

Weitere Studenten klagen

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Nachdem sich eine Gruppe von über 200 im Ausland ausgebildeter Medizinstudenten mit Hilfe des Obergerichts einem für sie geltenden Eignungstest vorerst entzogen...

Weg mit den Waffen

vor 14 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) • Je weniger Waffen sich im Umlauf befinden, desto sicherer lebt es sich in den Gemeinden. Auf dieser Grundlage basierend findet zurzeit nördlich...

Mann stirbt bei Wohnungsbrand

vor 1 tag - 20 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Schlip (nic) – Ein Mann soll am zurückliegenden Wochenende in seiner Wohnung Feuer in der Ortschaft Schlip in der Hardap-Region gelegt haben und daraufhin verbrannt...

Auf offener Straße ausgeraubt

vor 1 tag - 20 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (nic) – Drei unbekannte Männer sollen am Freitagvormittag einen Mann auf offener Straße in Windhoek überfallen und ausgeraubt haben. Davon geht die Polizei laut...

Polizeierfolg: Flüchtige Häftlinge in Angola festgenommen

vor 2 tagen - 19 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Drei der vier Mordangeklagten, denen vergangenen Woche die Flucht aus den Polizeizellen gelungen war, konnten verhaftet werden – und zwar jenseits der...

Justiz beendet Besetzung von Puros-Lodge

vor 2 tagen - 19 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekDer vergangene Woche von Vize-Gerichtspräsident Hosea Angula erlassene Räumungsbefehl richtet sich gegen den Hauptbeklagten Peter Uaraavi und dessen drei Söhne und folgt...

Studenten erzielen Teilerfolg

vor 2 tagen - 19 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoekDie Studenten wurden in Russland, der Ukraine und China ausgebildet und hatten bereits im vergangenen November einen Kenntnistest abgelegt, den nur zwei von...

Rekordstrafe für Serien-Triebtäter

vor 3 tagen - 18 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Der 68-jährige Jugoslawe, Dragan Vujicin, bedankte sich wiederholt mit einem breiten Lächeln, nachdem die Regional-Richterin Gaynor Poulton die höchste Strafe bekanntgegeben...

Land-Disput nicht beigelegt

vor 3 tagen - 18 Februar 2019 | Polizei & Gericht

Von C. Sasman & F. Steffen, Dordabis/Windhoek Die Farm Garib-Ost ist längs der Bezirksstraße D1448 südlich von Dordabis auf dem Weg nach Uhlenhorst zu finden....