31 Juli 2008 | Lokales

Arbeiter erhalten im Notfall Privatbehandlung

Windhoek - Martin Shipanga, Geschäftsführer der neuen Notfall-Krankenversicherung Day 1 Health, hat gestern ein großes Publikum mit Unternehmern, Managern, Bankiers und Politikern begrüßt, um eine Versicherung für Notfallversorgung vorzustellen.

Was sich von den Werbeplakaten und Broschüren zunächst wie eine Krankenkasse ausnimmt, ist in Wirklichkeit eine Notfallversorgung, landläufig auch "Hospitalplan" genannt.

Gesundheitsminister Richard Kamwi, der die neue Versicherung anhand einer vorgegebenen Rede im Namen von Präsident Pohamba aus der Taufe hob, ermutigte Arbeitgeber im öffentlichen und privaten Sektor, diese namibische Initiative zu unterstützen, deren Betreiber von sich selbst behaupten, dass sie "allen arbeitenden Namibiern" den Zugriff zur erschwinglichen privaten Krankenpflege bieten könnten. Bei Day 1 Health handelt es sich um ein Black Empowerment-Unternehmen, das vom Finanzinstitut Alexander Forbes, Netcare 911, der Metropolitan Lebensversicherungsgesellschaft, der privaten Krankenhaus-Gruppe MediClinic, CareCross Health sowie von der Rückversicherungsgesellschaft Namib-Re mitgetragen wird. "Unsere Regierung ermutigt alle Arbeitgeber, ihre Arbeitnehmer bei der Absicherung für den Krankheitsfall zu unterstützen", zitierte Kamwi den Präsidenten.

John Endjala, Präsident der Namibischen Kammer für Handel und Industrie sprach besonders die Gewerkschaften und die Arbeitgeber an, dass sie den "einfachen" Arbeitern zur Privatpflege verhelfen sollten. Diese Erwartung haben nacheinander mehrere Redner betont. Derweil die Regierung einer guten und erschwinglichen Gesundheitsfürsorge einen hohen Rang einräume und daher neue Kliniken gebaut und bestehende Krankenhäuser renoviert habe, wolle sie auch den Privatsektor ermutigen, sich im Gesundheitssystem zu engagieren, so Kamwi.

Nach Einschätzung Shipangas gehören 60 Prozent aller Arbeiter weder zu einer Krankenkasse noch seien sie krankenversichert. Im Notfall müsse stets der Staat für sie sorgen. Shipanga und Kamwi gaben zu verstehen, dass der Staat überfordert sei. Die Notfallversorgung von Day 1 Health will Shipanga als Ergänzung, nicht als Konkurrenz zu der bestehenden Gesundheitsfürsorge verstanden wissen.

Die Beiträge für die Mitgliedschaft bei Day 1 belaufen sich monatlich auf 260 N$ pro Person oder 380 N$ pro Familie (zwei Erwachsene und drei Kinder). Für das vierte und jedes weitere Kind sind noch je 52,65 N$ fällig. Konsultationen bei einem Arzt und andere Behandlung sind nicht abgedeckt. Im Notfall will die Kasse dem Patienten bei Einweisung ins Krankenhaus mit 1500 N$ pro Tag helfen, beziehungsweise eine Unfallbehandlung im Hospital bis zu 100000 N$ abdecken, und im Todesfall eine Summe von 25000 N$ für den Hauptversicherten und 10000 N$ für jedes andere Mitglied auszahlen.

Gleiche Nachricht

 

US-Marineschiff zu Besuch in Walvis Bay

vor 1 tag - 17 September 2021 | Lokales

Das Marineschiff der Vereinigten Staaten von Amerika, die ‚USS Hershel „Woody“ Williams‘ (HWW), hat gestern zu einem dreitägigen Besuch in Walvis Bay angelegt. Laut der...

Frau bricht Tochter wegen Gewürzen den Arm

vor 1 tag - 17 September 2021 | Lokales

Eine ältere Frau aus dem Dorf Omulondo in der Oshikoto-Region soll ihre Tochter so schwer geschlagen haben, dass sie sich den rechten Arm brach, der...

Holz wurde nicht über Namibia befördert

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Ein Container ist vor kurzem beim Verladen am Walvis Bayer Hafen zusammengebrochen, da jener offenbar mit einer großen Menge Holz beladen war....

Pensionäre ohne Krankenkasse

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Mehr als 15 000 Pensionären wurde zu Beginn des Monats September die staatliche Krankenkasse PSEMAS gestrichen. Grund: Sie haben sich nie, wie...

Deutsche Botschaft unterstützt namibisches Gesundheitswesen

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Lokales

Die Deutsche Botschaft ist eine Partnerschaft mit der „E.M.A- Emergency Medical Assistance Organisation“ eingegangen, um die namibische Regierung bei der Bereitstellung medizinischer Hilfe während der...

Maispapp und Fruchtsaft

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Lokales

Seit 1. Juni 2020 erhalten 80 Kinder unter sieben Jahren eine Mahlzeit in einer Suppenküche im Township von Maltahöhe. Diese Suppenküche wurde von einer Privatinitiative...

Unterstützung für Armut und AIDS betroffene Kinder

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Lokales

Die Capricorn Foundation spendete 246 000 N$ an „Christ's Hope International Namibia“, eine Organisation, die sich mit großem Engagement für die von AIDS und...

Otweya-Häuser überreicht

vor 4 tagen - 14 September 2021 | Lokales

Von Leandrea Louw und Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay „Hoffnung erhebt sich wie ein Phönix aus der Asche zerbrochener Träume. Das sehen wir heute“, sagte Präsident...

Ein neuer Anstrich der Hoffnung

vor 4 tagen - 14 September 2021 | Lokales

Die namibische Krebsvereinigung (CAN) übergab diese Woche offiziell die Kinderonkologie des Windhoeker Zentralkrankenhauses an das Gesundheitsministerium zurück, nachdem ein umfangreiches Renovierungsprojekt dieser Krebsstation abgeschlossen wurde....

Namibia mit der Welt verbunden

1 woche her - 10 September 2021 | Lokales

Windhoek (tb/cr) – Die Namibischen Amateurfunker nahmen am vergangenen Wochenende in Windhoek und Swakopmund an einem internationalen Wettbewerb teil. Laut Robert Schenk aus Windhoek kontaktierte...