31 Dezember 2016 | Politik

Arbeit, Hingabe und Segen

Windhoek (fis) – Namibias Präsident Hage Geingob (Bild) hat allen Einwohnern dafür gedankt, was sie gemeinsam im abgelaufenen Jahr erreicht haben. 2016 sei ein „ereignisreiches Jahr“ gewesen, in dem man von der Planung zur Implementierung übergegangen sei, sagt das Staatsoberhaupt in der Vorabveröffentlichung seiner Neujahrsansprache, die er heute Abend halten wird. Darin versichert er der Nation, dass das „Namibische Haus auf Kurs bleibt und dass wir uns vorwärts bewegen“. Das Jahr 2017 bezeichnete er als „Jahr des erneuten Engagements“ („Year of Rededication“). Der einzige Neujahrsvorsatz der Regierung gelte der „Umsetzung der eigenen Grundsätze und Ziele“. Man erwarte dabei die gleichen Herausforderungen wie 2016, sagte Geingob und verwies auf die schwierige Wirtschaftssituation. Der Präsident kündigte einen 11-Punkte-Aktionsplan an: So soll die staatliche Rente im Juni um 100 N$ auf 1200 N$ pro Monat angehoben werden. Außerdem soll im September die zweite Landkonferenz (nach 1991) stattfinden, die schon für dieses Jahr geplant war, dann aber abgesagt wurde. Überdies sollen 6000 Grundstücke erschlossen und 5000 Häuser gebaut werden, so der Präsident. Er rief die Namibier zu harter Arbeit auf und beendete seine Rede mit folgendem Satz: „Möge Gott die Republik Namibia weiterhin segnen.“

Gleiche Nachricht

 

Überregionales Abkommen

vor 1 tag - 23 Februar 2018 | Politik

Windhoek (ste) - In seinem neuesten Rundbrief weist die Staatengemeinschaft des südlichen Afrikas (SADC) darauf hin, dass der Versuch gemeinsam mit weiteren Staatengemeinschaften Afrikas ein...

Minister vorzeitig im Ruhestand

vor 1 tag - 23 Februar 2018 | Politik

Windhoek (fis) - Nur zwei Wochen nach seiner Ernennung zum Chef der Staatskanzlei musste Minister Immanuel Ngatjizeko jetzt diese Aufgabe aus gesundheitlichen Gründen beenden. Präsident...

Militär spart durch Urlaub

vor 2 tagen - 22 Februar 2018 | Politik

Von Stefan FischerWindhoek Wie viele Soldaten genau in den Urlaub geschickt wurden, sagte Verteidigungsminister Penda ya Ndakolo nicht. Allerdings sprach er von einem Drittel der...

Subtile Drohung zur Farmbesetzung

vor 3 tagen - 21 Februar 2018 | Politik

Windhoek (fis) - Der Parlamentsabgeordnete Usutuaije Maamberua (SWANU) hat im Zusammenhang mit der Reparationsklage der Herero und Nama gegen Deutschland der Bundesrepublik und den Deutsch-Namibiern...

Minister verteidigt Oropoko-Kauf

vor 3 tagen - 21 Februar 2018 | Politik

Windhoek (fis) - Der Kauf der Oropoko Lodge bei Okahandja durch das Verteidigungsministerium zu Wohn- und Ausbildungszwecken ist nach Vorschrift gelaufen und war kein Alleingang....

Luxus-Lodge für Armee-Ausbildung

vor 4 tagen - 20 Februar 2018 | Politik

Von Stefan Fischer, Windhoek Als reine Geldverschwendung hat die Oppositionspartei PDM jetzt den Kauf der Oropoko Lodge bei Okahandja durch das Verteidigungsministerium gebrandmarkt. „Das Militär...

Namvet-Marsch verboten

vor 4 tagen - 19 Februar 2018 | Politik

Windhoek (ste/NMH) – Zum wiederholten Male verbot die namibische Polizei heute den ehemaligen Soldaten der sogenannten SWA-Territorial-Streitkräfte (SWATF), die vor der Unabhängigkeit Namibias als Soldaten...

Geingob streitet über NEEEF

vor 5 tagen - 19 Februar 2018 | Politik

Von Stefan Fischer, WindhoekWie die Nachrichtenagentur Nampa berichtete, habe am vergangenen Donnerstag im Staatshaus ein Höflichkeitsbesuch diverser EU-Botschafter bei Präsident Geingob stattgefunden. Dabei sagte das...

Geingob gratuliert seinem Amtskollegen

1 woche her - 16 Februar 2018 | Politik

Windhoek/Kapstadt (fis) – Namibias Präsident Hage Geingob (Bild) hat dem neuen südafrikanischen Präsidenten, Cyril Ramaphosa, zu seiner Wahl zum Staatsoberhaupt gratuliert. Dies geht aus einer...

Naruseb zollt Mutorwa Respekt

1 woche her - 16 Februar 2018 | Politik

Windhoek (ste) - Minister Alpheus !Naruseb wechselte im Rahmen der Kabinettsumbildung vom Ministerium für öffentliche Arbeiten und Transport (MWT) zum Landwirtschaftsministerium, wo er gestern die...