11 Oktober 2018 | Sport

Anti-Doping: Putin fordert einheitliche Regeln

Uljanowsk (dpa) - Im Kampf gegen Doping fordert der russische Präsident Wladimir Putin eine Änderung der Doping-Konvention der Vereinten Nationen. „Sicherlich müssen wir einheitliche Regeln konzipieren - transparente, gerechte und für alle Athleten gleich“, sagte er laut russischen Medien am Mittwoch bei einem Sportforum in Uljanowsk an der Wolga. „Wir stimmen mit den Partnern überein, die für Veränderungen in diesem Bereich plädieren.“ Dies sollte auf Unseco-Ebene geschehen, erläuterte der Kremlchef.
Die Konvention der auch für Sport zuständigen Kulturorganisation Unesco verpflichtet die Staaten zum Kampf gegen Doping. Sie ist auch Grundlage für die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA. Die Organisation hatte vor gut drei Wochen beschlossen, die russische Anti-Doping-Agentur RUSADA wieder zuzulassen.
Die RUSADA war vor drei Jahren als nicht regelkonform erklärt und gesperrt worden. Medien und Whistleblower hatten zuvor aufgedeckt, dass in Russland systematisch und unter Beteiligung staatlicher Stellen gedopt wurde.
Putin kündigte bei dem Forum „Sportnation Russland“ zugleich an, sein Land wolle eines der besten Anti-Doping-Systeme schaffen. „Russlands ist weiterhin bereit, mit anderen Sportorganisationen der Welt konstruktiv zusammenzuarbeiten.“ Sein Land wolle konsequent seine Verpflichtungen erfüllen, darunter falle auch der Kampf gegen Doping. (Foto: dpa)

Gleiche Nachricht

 

Afrika-Cup im Schatten der Skandale - Massive Sicherheitsvorkehrungen

vor 5 stunden | Sport

Kairo (dpa) - Die Strahlkraft von Mohamed Salah oder Sadio Mané soll es richten. Wenn Heute der 32. Afrika-Cup in Kairo angepfiffen wird, hoffen die...

U21 mit Fußball-Fest - Lob für Matchwinner Richter und...

vor 8 stunden | Sport

Triest (dpa) - Die deutsche U21-Nationalmannschaft feierte das 6:1 noch aufgelassen mit den Fans, da mussten sich die Matchwinner Marco Richter und Luca Waldschmidt schon...

Finanzmangel bremst Straßenbau

vor 17 stunden | Verkehr & Transport

Von Catherine Sasman & Frank Steffen - Windhoek Der finanzielle Engpass der namibischen Regierung führt mittlerweile zu einem Finanzmangel seitens der namibischen Straßenbaubehörde (Roads Authority,...

Müller verteidigt seinen WM-Titel

vor 17 stunden | Sport

Von Olaf Mueller, Windhoek/Atlanta Der 15-jährige Delano Müller hatte einen besonderen Gürtel im Gepäck, als er am Mittwochmorgen den heimischen Boden des Hosea Kutako Flugplatzes...

„Wir haben nichts zu verlieren“

vor 17 stunden | Sport

Windhoek/Kairo (pl) - Die namibische Nationalmannschaft bestreitet am Sonntagnachmittag 16:30 Uhr sein erstes Gruppenspiel des Afrika Cups gegen Marokko. Es ist ein kleines Déjà-Vu für...

Versuchslabor Afrika-Cup

vor 23 stunden | Sport

Kairo (dpa) - In das Fußball-Abenteuer in Ägypten stürzt sich Gernot Rohr voller Vorfreude. Erstmals betreut der frühere Profi des FC Bayern München bei einem...

Rugby Africa Cup gegründet

vor 1 tag - 20 Juni 2019 | Sport

Windhoek (sno) - Rugby Africa, der afrikanische Rugby Dachverband, hat ein neuen Wettbewerb ins Leben gerufen. Der Rugby Afrika Cup (RAC) wird ab November 2019...

Namibias Hockey-Damen ohne Chance

vor 1 tag - 20 Juni 2019 | Sport

Von Philipp Lüßen, Windhoek/Valencia Die namibische Hockeynationalmannschaft der Damen musste eine herbe Niederlage in ihrem Auftaktmatch gegen Weißrussland hinnehmen. Bei dem deutlichen 0:7 gegen Weißrussland...

Neue Sportkommissare ernannt

vor 1 tag - 20 Juni 2019 | Sport

Die neuen Kommissare der namibischen Sports Kommission (NSC) wurden gestern in den Büros des Sportministeriums vom amtierenden Sport Minister Erastus Uutoni ernannt. Erste Reihe: ...

Kautondokwa wieder in den Top 10

vor 1 tag - 20 Juni 2019 | Sport

Windhoek (Nampa/sno) - Der namibische Mittelgewichtsboxer Walter „The Executioner“ Kautondokwa ist wieder unter die Top-10-Boxern des Welt-Boxverbandes WBO zurückgekehrt. Im Oktober des letzten Jahres musste...