18 Mai 2017 | Polizei & Gericht

Angeklagter gesteht Axtmord

Trunkenheit und blinde Wut führt zu fataler Affekthandlung

Ein 44-jähriger Mann, der bei einem Trinkgelage seine Freundin im Streit mit einer Axt erschlagen hat, hat zu seinem Prozessauftakt am Obergericht ein umfassendes Geständnis abgelegt und ist nun mit einer langen Haftstrafe konfrontiert.

Von Marc Springer, Windhoek

In einer von Verteidiger Mese Tjituri verlesenen Klageerwiderung gab der Angeklagte Israel Kapepu am Dienstag zu, am 28. Februar 2015 in Otjiwarongo seine Lebensgefährtin Christine Ganses (28) drei Mal mit einem Beil auf den Kopf geschlagen zu haben. Gleichzeitig betont er, er sei zur Tatzeit schwer alkoholisiert gewesen und habe den Tod des Opfers nicht beabsichtigt.

Kapapu zufolge habe er vor der Tat mit einigen Freunden in der informellen Siedlung Tsara Xaibes große Mengen Alkohol konsumiert und sei dann nach Hause gegangen um sich „auszuruhen“. Dort angekommen habe er sich mit der Freundin hingelegt und sexuell mit ihr verkehrt, wonach sie aufgestanden sei, um sich im Bad abzukühlen. Nachdem er ihr Wasser in einem Behältnis geholt und sie sich ins Bad begeben habe, habe sie ihm mitgeteilt, dass sie „ausgehen und weiter trinken“ wolle.

Dies habe ihn sehr verärgert, weil „wir bereits zwei Tage hintereinander getrunken hatten und ich Zeit mit der Freundin und unserem ebenfalls anwesenden Sohn verbringen wollte“. Aufgrund dieser Meinungsverschiedenheit sei ein heftiger Streit entstanden, während dessen sie ihn beschimpft und beleidigt“ habe, obwohl er sie zuvor bereits mehrmals gewarnt habe, dies zu unterlassen.

Aufgrund ihres „respektlosen“ Verhaltens sei er „rasend vor Wut“ geworden und habe beschlossen, sie mit einem Schlagstock zu „disziplinieren“. Weil er diesen jedoch nicht habe finden können, habe er die Axt zur Hand genommen und Ganses damit angegriffen, die anschließend ins Bettzimmer geflohen sei. Dort habe sie dem Anschein nach „ein Objekt vom Boden aufheben wollen“, woraufhin er sie mit der Rückseite der Axt drei Mal auf den Kopf geschlagen und dadurch ihren Tod verursacht habe.

In der Klageerwiderung übernimmt Kapepu die volle Verantwortung für sein Handeln und räumt ein, er habe angesichts der von ihm ausgeübten Gewalteinwirkung den Tod der Freundin voraussehen müssen, aber billigend in Kauf genommen.

Nachdem Richterin Naomi Shivute den Angeklagten schuldig gesprochen hatte, räumte Tjituri während der Verhandlung der Strafanträge ein, sein Mandant werde einer Haftstrafe nicht entgehen können, wobei er einen Freiheitsentzug von 28 Jahren für angemessen hielt. Staatsanwalt Marthino Olivier nannte den Mord an Ganses „besonders brutal“ und verwies auf einen vergleichbaren Fall, bei dem der Täter zu 32 Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Die Strafmaßverkündung soll am 1. Juni erfolgen.

Gleiche Nachricht

 

Zehnjähriger tödlich verunglückt

vor 1 tag - 21 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/nic) – Ein zehnjähriger Junge ist gestern Abend verstorben, nachdem er zuvor in einen Verkehrsunfall auf der westlichen Umgehungsstraße in Windhoek verwickelt war. Dies...

Polizei berichtet über Drogenfunde

vor 2 tagen - 21 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (fis) - In den vergangenen Tagen hat die Polizei in mehreren Fällen Drogen sichergestellt und die Besitzer bzw. Beteiligten verhaftet. So wird im Polizeireport...

Tarife juristisch korrekt

vor 3 tagen - 20 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Von Frank Steffen & Marc Springer, Windhoek Entgegen mancher Erwartung hat das Oberste Gericht in dem Rechtsstreit zwischen dem Verband namibischer Krankenkassen (NAMAF) und der...

Polizei „findet“ Kokain im Wert von 2 Mio. N$...

vor 3 tagen - 20 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (fis) - Nur durch einen Zufall hat die Polizei am Montag in Windhoek 4,1 Kilogramm Kokain im Wert von zwei Millionen Namibia-Dollar sichergestellt. In...

Zwei Raubüberfälle

vor 3 tagen - 19 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Arandis (nic) – Heute Nacht zwischen 2 und 4 Uhr ist ein Chinese auf dem Gelände der Husab-Mine (bei Arandis) gefesselt und ausgeraubt worden. Dies...

Zweite Runde gegen Liebenberg

vor 4 tagen - 19 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/nic) • Der wegen Mordes an André Heckmair angeklagte US-Amerikaner Marcus Kevin Tomas fordert erneut eine Befangenheitserklärung begleitet von einem Rücktritt des zuständigen Richters...

Offensichtlicher Betrug in Outapi

vor 5 tagen - 18 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Von Frank Steffen, Windhoek/Outapi Der seitens des Regionalbüros des Bildungsministeriums in der Omusati-Region an die Firma Shilakomupaya Investments (CC/2017/03326) vergebene Auftrag für Renovierungsarbeiten und Möbel,...

Barkampf mit Folgen

vor 5 tagen - 18 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Sesfontein (fis) - Ein Konflikt zwischen zwei Männern in einer Bar in Sesfontein hat für einen Beteiligten mit dem Tod geendet. Wie die Polizei berichtete,...

Festnahme nach illegaler Perlhuhn-Jagd

vor 5 tagen - 17 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Windhoek/Ongwediva/Tsumeb (Nampa/cev) – Östlich des Etoscha-Nationalparks wurden zwei Personen im Alter von 42 bzw. 23 Jahren festgenommen, die illegal Perhühner gejagt haben sollen. Wie die...

Aupindi erleidet Rückschlag

vor 6 tagen - 17 Juli 2017 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekAupindi und sein Mitangeklagter Antonio di Savino hatten im März 2013 einen Befangenheitsantrag gegen Magistratsrichterin Helvi Shilemba gestellt, die sie für parteilich...