19 Mai 2017 | Meinung & Kommentare

An verkehrte Stelle gespart

Wenn der Baugewerbeverband CIF als Vertreter eines wesentlichen Industriezweiges des Landes schon wieder in schrillen Tönen eine Warnung an den Staat richtet - ihn sogar regelrecht anfleht - dann muss man sich fragen, ab wann der liebe Staat denn nun endlich aktiv werden will? Tragisch ist dabei der Umstand, dass die Regierung dem Mann auf der Straße gerade neulich erklärt hat, dass der Staatsapparat nicht vermindert werden kann, weil diese Leute nicht einfach an die frische Luft gesetzt werden können, denn es gibt keine alternativen Arbeitsmöglichkeiten für diese Leute (und dabei würden logischerweise solche Leute zuerst entlassen, die nichts taugen!).

Im Prinzip ist kaum ein Unterschied zu finden, wenn man die Menschen berücksichtigt, die Teil der 30% ausmachen, die seit September 2016 von den Bauunternehmern entlassen wurden. Es werden ohne Zweifel hauptsächlich diejenigen betroffen sein, die ungeschult sind und theoretisch weniger produktiv sind. Der auffallende Unterschied ist der, dass sie tatsächlich zu etwas „taugen“, im Gegenteil zu vielen Staatbeamten, die sich bereits früh Morgens in den Supermärkten aller Ortschaften herumtreiben und „shoppen“, aber selten im Büro anzutreffen sind!

Vielleicht fragt sich unsere Regierung doch einmal, wer ihre Gehälter zahlt und ob wir uns ihren aufgeblasenen Apparat leisten können? Ganz abgesehen von den unsinnigen und riesigen Militärausgaben, die doch momentan wirklich weniger wichtig sind, als der Forstbestand von einer Reihe an produktiven Firmen, die zusammen mit ihren Arbeitern dem Bankrott ins Gesicht starren, weil der liebe Staat an den verkehrten Stellen spart!

Von Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Vertrauliche Vertuschung

vor 5 stunden | Meinung & Kommentare

Geheimnisverrat. Schon das Wort ist einschüchternd, weil ihm etwas erhabenes, etwas majestätisches anhaftet. Weil es wie ein Bollwerk gegen Staatsfeinde klingt, weil es suggeriert, dass...

Schein und Sein des Militärs

vor 1 tag - 23 April 2018 | Meinung & Kommentare

Nirgendwo wird Beschäftigungstherapie so deutlich wie bei einer Armee im Friedenszustand. Zum Beispiel in Namibia. Zwar wünschen wir uns, dass der Frieden anhält und die...

Wieder mal der Sündenbock

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Meinung & Kommentare

Der Swakopmunder Laidlaw Peringanda hat gedroht, den Küstenkarneval zu „stoppen“, sollten die deutsch-namibischen Swakopmunder nicht am Wochenende zu seiner Fotoausstellung kommen und dabei „den Genozid...

Ungleiche Allianz mit China

vor 6 tagen - 18 April 2018 | Meinung & Kommentare

Die benachbarten Staatschefs gaben sich vor kurzem fast die Klinke in die Hand. Erst machte Namibias Präsident Geingob, dann Simbabwes Staatsoberhaupt Mnangagwa seine Aufwartung in...

Ankündigung allein tut's nicht

1 woche her - 17 April 2018 | Meinung & Kommentare

In seinem Bericht zur Lage der Nation (SONA) meinte Präsident Geingob: „Lassen Sie mich bei dieser Gelegenheit NEEEF, das als Säule der Gleichstellung gedacht war,...

Von vertraulichen Verschlusssachen

1 woche her - 16 April 2018 | Meinung & Kommentare

Verdächtig und unverhältnismäßig: So lässt sich der Versuch des Geheimdienstes (NCIS) beschreiben, eine Zeitung an der Veröffentlichung vermeintlich vertraulicher Information zu hindern. Dass der NCIS...

Zwischen Wahrheit und Glaube

1 woche her - 13 April 2018 | Meinung & Kommentare

Am Ende blieb nichts übrig als heiße Luft. Denn das „Geheimabkommen“ zwischen zwei Regierungen, wonach Deutschland lieber großzügige Entwicklungshilfe an Namibia zahlt, um sich damit...

Namibia ist gut vorbereitet

1 woche her - 12 April 2018 | Meinung & Kommentare

Gut gemacht. Alle Interessenträger, die vor kurzem schnell reagiert haben und die Ölverschmutzung beim Afrodite-Strand beseitigt haben, verdienen ein Lob. Sehr zügig haben die verantwortlichen...

Zeit sich an die Nase zu fassen

1 woche her - 11 April 2018 | Meinung & Kommentare

Misswirtschaft und Korruption kommen in Namibia von langer Hand. Nun hat der unlängst ernannte Minister für öffentliche Arbeiten seine beträchtliche Mannschaft zur Ordnung gerufen. Dabei...

Mit Abfall kommt Verantwortung

vor 2 wochen - 10 April 2018 | Meinung & Kommentare

Aus den Augen, aus dem Sinn. Das gilt bei vielen Menschen auch ganz offensichtlich für den Müll. Laut Angaben der Windhoeker Stadtverwaltung landen jeden Monat...