19 Mai 2017 | Politik

Amupanda will SPYL verklagen

Windhoek (ms) - Der Aktivist Job Amupanda und einige seiner Mitstreiter haben angekündigt, das am vergangenen Samstag abgehaltene Treffen des Zentralkomitees der SWAPO-Jugendliga (SPYL) inklusive sämtlicher dabei getroffener Entscheidungen juristisch annullieren zu wollen.

In einer gestern veröffentlichten Erklärung teilen die Abtrünnigen mit, die SPYL sei „irrelevant“ geworden und beschränke sich nur noch darauf, jene zu loben, die derzeit Entscheidungsgewalt in der SWAPO und Regierung hätten. Dies werde abgesehen von den Resolutionen des Zentralkomitee-Treffens auch darin deutlich, dass Abweichler nicht zu dem Treffen eingeladen bzw. dort nicht zugelassen worden seien.

Diese Maßnahme sei schon deshalb unzulässig, weil das Obergericht vor einiger Zeit den von der SWAPO verfügten Parteiausschluss der Betroffenen für ungültig erklärt habe und folglich keine rechtliche Grundlage bestehe, jene von Aktivitäten der SPYL auszuschließen. Ohne deren Teilnahme sei das Zentralkomitee-Treffen irregulär und sämtliche dabei getroffenen Entscheidungen unwirksam.

Da jegliche Versuche, eine einvernehmliche Lösung in dem andauernden Disput zu finden, fehlgeschlagen seien, bliebe den „furchtlosen und resoluten“ Antragstellern keine andere Wahl, als das Gericht anzurufen und dort die Annullierung der „illegalen“ Beschlüsse des Zentralkomitees zu erwirken.

Gleiche Nachricht

 

Details der Namibia-Hilfe

vor 15 stunden | Politik

Windhoek (fis) – Die Bundesrepublik Deutschland wird Namibia im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit (EZ) im Zeitraum 2016/17 mit 133,5 Millionen Euro (ca. 2 Mrd. N$) unterstützen....

Zu früh für Reparations-Verteilungsplan

vor 1 tag - 21 September 2017 | Politik

Windhoek (fis) – Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila (Bild) hat beim Thema der Genozid-Verhandlungen für Geduld und Vertrauen geworben. Sie reagierte heute Nachmittag in der Nationalversammlung auf...

Umsiedlungs-Debatte sabotiert

vor 2 tagen - 21 September 2017 | Politik

Von Nampa und Marc Springer, WindhoekAls Maamberua seinen Beratungsantrag verlesen wollte, erhob der Minister für Landreform, Utoni Nujoma, Einspruch dagegen, ihm das Wort zu erteilen....

KPMG verliert Kunden

vor 2 tagen - 21 September 2017 | Politik

Windhoek/Johannesburg (ste) • Laut einem Bericht des Nachrichtenportals Netwerk 24 wird sich das südafrikanische Büro der Wirtschaftsprüferfirma KPMG demnächst vor der parlamentarischen Finanzaufsicht in...

Fokus auf Trinkwasser und SOE

vor 3 tagen - 20 September 2017 | Politik

Von Stefan Fischer, Windhoek Alle drei Schwerpunkte der bilateralen Entwicklungszusammenarbeit (EZ) blieben bestehen; also werde die Bundesrepublik weiterhin das Management natürlicher Ressourcen, den Transport und...

Extrazeit zur Vorbereitung nutzen

vor 3 tagen - 20 September 2017 | Politik

Windhoek (fis) • Auf die Verschiebung der nationalen Landkonferenz hat der Verband der kommerziellen Farmer, NAU, mit Pragmatismus und einem Appell reagiert. Der Verband „begrüßt...

Nordkorea-Verträge beendet

1 woche her - 15 September 2017 | Politik

Von Stefan Fischer, Windhoek/New York Alle Verträge zwischen Namibias Regierung und nordkoreanischen Unternehmen seien gekündigt worden. Das berichtete die Nachrichtenagentur Nampa mit Verweis auf Aussagen...

Kooperation mit Nordkorea ist vorbei

1 woche her - 14 September 2017 | Politik

Windhoek (fis) – Die namibische Regierung muss alle Verträge mit nordkoreanischen Firmen beenden. Das sagte Namibias Vizepremier- sowie Außenministerin Netumbo Nandi Ndaitwah. Man befolge somit...

Kooperationsgespräche gestartet

1 woche her - 14 September 2017 | Politik

Katima Mulilo (nic) - Seit heute Morgen laufen in den Räumen der Universität von Namibia (UNAM) auf dem Campus in Katima Mulilo die Verhandlungen zwischen...

Die Verantwortungen klären

1 woche her - 13 September 2017 | Politik

Windhoek (fis) - Nach Ende der Pause hat gestern die letzte Sitzungszeit der Nationalversammlung für dieses Jahr begonnen. Den größten Teil der Sitzung nahmen die...