15 Februar 2011 | Lokales

Altpolitiker Jan de Wet gestorben

Windhoek - Im Alter von 83 Jahren starb am vergangenen Sonntag der bekannte Altpolitiker, Brahmanzüchter, Ex-Präsident des namibischen Landwirtschaftsverbandes und Farmer Jan de Wet in Windhoek. Er hinterlässt seine Frau Lesinda, vier Töchter und 13 Enkelkinder. Ende vergangenen Jahres wurde seinem Schwiegersohn Ryno van der Merwe zufolge Krebs diagnostiziert.

Johannes Marthinus de Wet wurde am 10. November 1927 in Rouxville in Südafrika geboren. Er ging von 1934 bis 1940 in Outjo zur Grundschule und anschließend von 1941 bis 1944 an die Oberschule Ficksburg in Südafrika. Von 1944 bis 1947 arbeitete er als Farmer im Oujo-Distrikt und ging danach für drei Jahre an die Universität in Stellenbosch. Jan de Wet heiratete im Jahre 1952 und aus der Ehe gingen vier Töchter und ein Sohn hervor. Von 1956 bis 1990 farmte er auf der Farm Ryneveld bei Outjo. Seit 1990 war de Wet auf der Farm De Jager bei Leonardville und trat bis vor wenigen Jahren bei Ausstellungen noch als Beurteiler der Brahmanrasse auf.

Jan de Wet war in der Landwirtschaftsindustrie nicht nur als Farmer und Brahmanzüchter aktiv, sondern diente auf zahleichen Vorständen von Verbänden und Organisationen. Er war u.a. Vizevorsitzender des südwestafrikanischen Landwirtschaftverbandes und war der erste Vorsitzende und Mitbegründer von Meatco. Zudem diente er als Präsident des namibischen Landwirtschaftsverbandes für zwei Amtsperioden. Zudem war de Wet die treibende Kraft, um kurz nach der Unabhängigkeit Namibias einen eigenen Brahmanzuchtverband und namibischen Zuchtverband auf die Beine zu stellen. Er war auch der erste Vorsitzende des hiesigen Zuchtverbandes im Jahre 1992.

Auf der politischen Ebene war Jan de Wet Abgeordneter des damaligen Südwestafrikas im südafrikanischen Parlament von 1964 bis 1970. Danach war er Bantu-Kommissar von 1970 bis 1978 im ehemaligen Südwestafrika. Von 1985 bis kurz vor der Unabhängigkeit Namibias diente de Wet in der Übergangsregierung als Minister für Landwirtschaft, Wasserbau und Fischerei. Im ersten Parlament Namibias war de Wet Abgeordneter von 1990 bis 1994.

Gleiche Nachricht

 

Die große Sehnsucht nach dem Regen

vor 2 tagen - 21 Februar 2019 | Lokales

Nein, gebrannt hat es in dieser Aufnahme nicht – vielmehr hat die Natur am Dienstagabend in Windhoek einen Eindruck ihres farbenreichen Abendlichts zum Besten gegeben,...

Aus Denkmal werden Geschäfte

vor 2 tagen - 21 Februar 2019 | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmund/Karibib/WindhoekJahre lang haben Karibiber Bewohner um den Erhalt der historischen Hälbich-Gebäudes in der Hauptstraße ihrer Ortschaft gekämpft; dies jedoch vergebens. Denn obwohl die...

Abwasser fließt weiterhin in den Goreangab-Damm

vor 4 tagen - 19 Februar 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – Weil die durch Öl verunreinigte Gammams-Kläranlage in Windhoek immer noch außer Betrieb ist, fließen weiterhin jeden Tag mehrere Millionen Liter Abwasser direkt...

Sturzregen fordert ein Leben

1 woche her - 11 Februar 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner/Nampa, SwakopmundNach einer mehrere Jahre andauernden Dürre gab es am Wochenende in großen Teilen im Süden Namibias überdurchschnittliche Niederschläge. Mancherorts ist der Jahresdurchschnitt...

NamPort sucht Geschäftsführer

1 woche her - 11 Februar 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Nach knapp zehn Jahren wurde der Vertrag des Geschäftsführers der Hafenbehörde NamPort, Bisey /Uirab, nicht erneuert. „Seine Amtszeit wird in den...

Stadtdirektor gelobt

vor 2 wochen - 06 Februar 2019 | Lokales

Swakopmund (er) - Kaum zwei Monate ist Swakopmunds neuer Stadtdirektor, Archie Benjamin, im Amt, und schon hat er von Bürgermeisterin Pauline Nashilundo viel Lob geerntet:...

Armut, die zum Tod führt

vor 2 wochen - 04 Februar 2019 | Lokales

Von Clemens von Alten, Windhoek/AranosDer tödliche Unfall habe sich am vergangenen Mittwoch auf dem Gelände des Schlachthofes Natural Namibian Meat Producers (NNMP) bei der Ortschaft...

Delegation des Deutschen Bundestags besucht Namibia

vor 3 wochen - 01 Februar 2019 | Lokales

Windhoek (nic) • Fünf Abgeordnete des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags haben vergangene Woche Namibia besucht und sich ein Bild über die Förderaktivitäten für die namibischen...

Eine Basis für die Bodenkunde

vor 3 wochen - 30 Januar 2019 | Lokales

Von Clemens von AltenWindhoekZum vierten Mal findet im Rahmen der Initiative PanAfGeo eine geologische Seminarreihe in Namibia statt. „Der Austausch von Wissen ist nicht nur...

Uis-Bewohner über die Wasserversorgung besorgt

vor 4 wochen - 25 Januar 2019 | Lokales

Swakopmund/Uis (er) – Viele Bewohner der Ortschaft Uis am Fuße des Brandberg-Massivs sind über ihre künftige Wasserversorgung besorgt. Grund dafür ist die aktuelle, unterdurchschnittliche Regensaison,...