21 April 2017 | Lokales

Aktualisierte Landkarten

Landreform-Ministerium stellt neue Karten der Größe 1:1000000 vor

Gestern präsentierte der Chef des namibischen Landvermessungsbüros, Uzochukwu Okafor, dem Landreformminister Utoni Nujoma die neuen Landkarten Namibias im Verhältnis 1:1000000. Laut Vermessungsbüro sind dies die ersten Karten mit vollständigen neuen Daten seit 2006.

Von Frank Steffen

Windhoek

Landreformminister Utoni Nujoma lobte gestern das Landvermessungsamt für dessen Einsatz und die Zusammenarbeit mit der beauftragten lokalen Firma Wetu-GIT (Eigentümer Uazukuani Uazukuani ist Geo-Data Fachmann), die sich durch ein Gemeinschaftsunternehmen mit den international renommierten Firmen ADCC International“(Geschäftsführer Dr. Mohit Gubta war aus Sambia angereist) und „Regional Centre for Mapping of Resources for Development“ (RCMRD) zusammengetan hatte, um die ersten neuen Farmkarten Namibias seit 2006 herzustellen. Der Auftrag für den Druck von zwei aktualisierten Landkarten, Karte 1: Politisch-bestimmte Regionen und Magistratsbezirke und Karte 2: Registrationsbezirke für Farmen und Städte/Ortschaften, war bereits vor einiger Zeit vergeben worden. Die Vermessungen und geologischen Daten der Karte stammen aus dem Jahre 2015, während die demografischen Daten auf der Volkszählung von 2011 beruhen. Laut Nujoma war das Projekt erstens binnen der übereingekommenen Zeit und zweitens vollständig abgehandelt worden.

„Die Karte selbst war Ende 2016 fertig. Alles ließ sich lokal machen, aber nirgends fanden wir eine geeignete Druckereifirma – nicht mal in Südafrika – weswegen der Druck in den USA in Auftrag gegeben wurde“ kommentierte Okafor die verspätete Einführung der Karten in einem Privatgespräch mit der AZ. „Weniger als 70% Afrikas ist auf Karten des Verhältnisses 1:250000 festgehalten, während gerade mal 33% des Kontinents auf 1:50000-Karten verzeichnet ist. Das trifft nicht auf Namibia zu, denn unser Land ist vollständig vermessen“, meinte er ferner.

Nujoma kommentierte indessen die neuen Karten wie folgt: „Dies Projekt wurde an eine Lokalfirma vergeben, welches dem Regierungsvorsatz gerecht wird, lokale Ressourcen zu nutzen und Kapazitäten zu entwickeln. Der Kostenpunkt von 3,9 Millionen N$ wurde vom Staat selbst finanziert. Unser Ministerium ist damit beauftragt‚ einen gerechten Zugang zu Namibias Land-Ressourcen zu fördern und zu verwalten', weswegen wir die Karten als Teillösung zur Erstellung eines geeigneten Raumplanes für die Zukunft sehen, welcher sich auf korrekte und aktuelle Daten stützt.“ Er wies auch auf die Neubestimmung und Vermessung der Wahlbezirke und Regionen aus dem Jahre 2013 hin, welche nun erstmals korrekt auf Karten aufgeführt würden. „Dasselbe gilt für Menschen-bedingte und Natur-verursachte Konturänderungen, die in den vergangenen zehn Jahren entstanden sind. Die neuen Karten dienen der Regierung als Planungswerkzeug. Darum haben wir im vorigen Finanzjahr neue topografische Karten der Omaheke-Region angefertigt und unsere Datenzusammenstellung für Straßenkarten der Ortschaften Windhoek, Walvis Bay, Swakopmund, Mariental, Keetmanshoop, Otjiwarongo und Rundu vervollständigt. Demnächst sind Otavi und Grootfontein dran“, erklärte Nujoma, der nicht zuletzt mit der Fertigstellung dieser Vermessungen sowie der topografischen Aufnahmen der Otjozondjupa-, Kavango-West-, Kavango-Ost- und Erongo-Regionen das Gesamtziel verfolgt, dem National-Entwicklungsplan NDP5 aktuelle Information zur Verfügung zu stellen, damit dieser erfolgreich durchgeführt werden kann.

Staatssekretär des Ministeriums, Peter Amutenya gab bekannt, dass die beiden neuen Karten zu einem Nominalpreis von 250 N$ beim Kartografie-Büro des Ministeriums erhältlich sind; „Da in den vergangenen Jahren die Farmeinheiten immer kleiner wurden, konnten die Farmnamen und -nummern nicht mehr zusammen abgedruckt werden. Daher zeigen die neuen Karten nur die Farmnummer, denn die ändern sich seltener.“

Gleiche Nachricht

 

Überwachungskameras unterstützt

vor 1 tag - 22 Juni 2018 | Lokales

Swakopmund (er) - Die geplante Installation eines Kamera-Überwachungssystems (CCTV) in Swakopmund zur Bekämpfung der Kriminalität und Gewährleistung der Sicherheit von Touristen sowie Bewohnern, wird von...

Fahnen nach dem Wind: Verkäufer unterstützt (noch) Deutschland

vor 1 tag - 22 Juni 2018 | Lokales

Wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Samstag gegen Schweden antritt werden Jogis Jungs auch von Godfrey Muveve interkontinentale Unterstützung erhalten. Der gebürtige Simbabwer verkauft an einer...

Wem gehört Kreuzkap-Stele?

vor 2 tagen - 21 Juni 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/BerlinDie Debatte über den „Padrão“ vom Kreuzkap ist nur die Spitze eines Eisbergs – Sie steht stellvertretend für den Umgang mit weiteren...

Struggle Kids campen weiter

vor 2 tagen - 21 Juni 2018 | Lokales

Windhoek/Ondangwa (Nampa/nic) – Obwohl Erastus Uutoni, Minister für Sport, Jugend und Nationalarbeit, die vor dem Swapo-Regionalbüro in Oshakati und beim Ondangwa-Flughafen campenden Struggle Kids...

Kreuzkap-Stele soll nach Namibia zurückkehren

vor 5 tagen - 18 Juni 2018 | Lokales

Swakopmund/Berlin (er) – Die originale steinerne Stele des Seefahrers Diego Cão, die jener im Jahr 1486 beim Kreuzkap errichtet hatte, soll wieder nach Namibia gebracht...

Abschied von Dr. Swiegers

vor 5 tagen - 18 Juni 2018 | Lokales

Swakopmund (er) – Mehr als 200 Personen haben am Freitagabend in dem neuen Mondesa-Mehrzweckzentrum in Swakopmund von dem bekannten Allgemeinarzt Dr. Wotan Swiegers Abschied genommen...

9000 Personen auf Haussuche

1 woche her - 15 Juni 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundEs gibt viele Anträge, doch nicht ausreichend Immobilien und der Swakopmunder Stadtrat kämpft mit der Erschließung von Grundstücken. „Der Zugang zu...

Umbenennung des Flughafens in Ondangwa genehmigt

1 woche her - 15 Juni 2018 | Lokales

Windhoek/Ondangwa (nic) - Das Kabinett hat am Mittwoch zugestimmt, den Flughafen von Ondangwa nach dem verstorbenen Herman Andimba Toivo ya Toivo zu benennen. Dies teilte...

Organisatoren werten Fly-In als vollen Erfolg

1 woche her - 15 Juni 2018 | Lokales

Einer der erfolgreichsten Fly-In-Wettbewerbe überhaupt. So beschreiben die Organisatoren das Pilotentreffen, das am vergangenen Wochenende in der Ortschaft Uis stattfand. Insgesamt 27 Kleinflugzeuge waren auf...

SPCA steht zu Geschäftsführerin

1 woche her - 14 Juni 2018 | Lokales

Windhoek (ste) - Seit einiger Zeit fällt der namibische Tierschutzverein SPCA wegen seiner verbesserten Geschäftsführung auf. Die Geschäftsführerin des SPCAs in Windhoek, Monique Redecker, hatte...