08 März 2017 | Lokales

Air Namibia will mehr weibliche Piloten

Windhoek (nic) - Die Fluggesellschaft Air Namibia spricht sich für mehr Frauen in der Luftfahrt-Industrie aus. Dies gab das staatliche Unternehmen kürzlich in einer Pressemeldung bekannt, die anlässlich des heutigen Weltfrauentags veröffentlicht wurde. „Aktuell sind 17 Prozent der 83 Air Namibia-Piloten Frauen“, heißt es in der Mitteilung, wobei die erste Pilotin vor fast genau 20 Jahren, im Februar 1997, eingestellt worden sei. Dies sind laut Geschäftsführerin von Air Namibia, Adv. Mandi Samson, jedoch zu wenige. „Der Kampf für mehr Geschlechtergleichheit liegt in der Verantwortung jedes Wirtschaftssektors und auch wir haben Maßnahmen ergriffen, um mehr Frauen in unserer Branche zu beschäftigten.“ So stehe Air Namibia zum Beispiel in Kontakt mit Universitäten, um Praktika anzubieten und wolle das Unternehmen vermehrt auf Messen und bei Infoveranstaltungen wie Karriere-Tagen für Schulabsolventen auftreten. Als Gründe für die geringe Frauenquote nennt Samson nicht nur den Irrglauben, dass eine Karriere als Pilot „Männersache“ sei, sondern auch wirtschaftliche Faktoren. So sei die Ausbildung durchaus kostspielig und dauere mehrere Jahre, was viele Frauen abschrecken würde.

„Pilot bleibt ein Elite-Beruf in Namibia“, so Samson, die aus diesem Grund auch weiß, dass eine höhere Frauenquote ein wichtiges Zeichen über die Grenzen von Namibia hinaus setzen würde: Ein Bekenntnis des Landes für mehr geschlechtliche Ausgewogenheit.

Gleiche Nachricht

 

Old Mutual kürt Gewinner

vor 21 stunden | Lokales

Windhoek (nic) – Die 43-jährige Mitarbeiterin der Namibischen Statistikagentur, Maria Kandiwapa, kann sich über einen Gondwana-Gutschein freuen, den sie im Rahmen einer Ausschreibung zur Förderung...

Sprengung auf der A1

vor 1 tag - 20 Juli 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Die Fahrbahn auf der Großbaustelle der Fernstraße A1 zwischen Windhoek und Okahandja wird am heutigen Donnerstag auf einem Teilstück wegen Sprengungsarbeiten für...

Straßenarbeiten verursachen tägliches Verkehrschaos

vor 1 tag - 20 Juli 2017 | Lokales

Der Abschnitt der Mandume-Ndemufayo-Avenue vom Hosea-Kutako-Weg bis hin zur Maxwell- bzw. Parsivalstraße in Windhoek erhält zurzeit einen neuen Belag. Diese vorübergehenden Arbeiten führen während der...

Auf Namibia-Exkursion die Perspektiven erweitert

vor 1 tag - 20 Juli 2017 | Lokales

Die Route führte zuerst von Windhoek über die Kalahari-Ausläufer in den Süden bis zum Fischfluss-Canyon. An der Atlantikküste ging es dann von Lüderitzbucht zu den...

Staatssekretär suspendiert

vor 2 tagen - 19 Juli 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Der Staatssekretär im Gesundheitsministerium, Dr. Andreas Mwoombola (Bild), ist mit sofortiger Wirkung vom Dienst freigestellt worden. Das teilte Kabinettssekretär George Simataa am...

Gute Dienste und Gaben für die Gesellschaft

vor 2 tagen - 19 Juli 2017 | Lokales

Windhoek (cev/fis) • Gestern wurde der Nelson-Mandela-Tag begangen. Dazu gab es auch Aktionen in Windhoek. So hatte die First National Bank Namibia (FNB) Spenden...

Deutsche Muttersprachler gesucht

vor 2 tagen - 19 Juli 2017 | Lokales

Windhoek (nic) – Für ein Forschungsprojekt zur deutschen Sprache in Namibia suchen die Universität von Namibia (UNAM), die Universität Potsdam und die Freie Universität Berlin...

901. Mitglied ist an Bord

vor 2 tagen - 19 Juli 2017 | Lokales

Windhoek (fis) - Aus der Küstenstadt Swakopmund kommt das 901. zahlende Mitglied der Deutsch-namibischen Gesellschaft (DNG). Das berichtete zu Wochenbeginn DNG-Präsident Klaus Hess, der das...

Der große Chef kassiert

vor 3 tagen - 18 Juli 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Unter dem Motto „I´m ready to serve you“ sitzt Sven Thieme, Vorstandsvorsitzender der Firmengruppe Ohlthaver & List (O&L), zur Stunde an der...

Arandis im Fokus

vor 3 tagen - 18 Juli 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt eine 4-seitige Sonderveröffentlichung zu Arandis bei. Der Ort in der Erongo-Region ist einer der...