08 März 2017 | Lokales

Air Namibia will mehr weibliche Piloten

Windhoek (nic) - Die Fluggesellschaft Air Namibia spricht sich für mehr Frauen in der Luftfahrt-Industrie aus. Dies gab das staatliche Unternehmen kürzlich in einer Pressemeldung bekannt, die anlässlich des heutigen Weltfrauentags veröffentlicht wurde. „Aktuell sind 17 Prozent der 83 Air Namibia-Piloten Frauen“, heißt es in der Mitteilung, wobei die erste Pilotin vor fast genau 20 Jahren, im Februar 1997, eingestellt worden sei. Dies sind laut Geschäftsführerin von Air Namibia, Adv. Mandi Samson, jedoch zu wenige. „Der Kampf für mehr Geschlechtergleichheit liegt in der Verantwortung jedes Wirtschaftssektors und auch wir haben Maßnahmen ergriffen, um mehr Frauen in unserer Branche zu beschäftigten.“ So stehe Air Namibia zum Beispiel in Kontakt mit Universitäten, um Praktika anzubieten und wolle das Unternehmen vermehrt auf Messen und bei Infoveranstaltungen wie Karriere-Tagen für Schulabsolventen auftreten. Als Gründe für die geringe Frauenquote nennt Samson nicht nur den Irrglauben, dass eine Karriere als Pilot „Männersache“ sei, sondern auch wirtschaftliche Faktoren. So sei die Ausbildung durchaus kostspielig und dauere mehrere Jahre, was viele Frauen abschrecken würde.

„Pilot bleibt ein Elite-Beruf in Namibia“, so Samson, die aus diesem Grund auch weiß, dass eine höhere Frauenquote ein wichtiges Zeichen über die Grenzen von Namibia hinaus setzen würde: Ein Bekenntnis des Landes für mehr geschlechtliche Ausgewogenheit.

Gleiche Nachricht

 

Ohne Rücksicht, ohne Vorbild: Impressionen der Ignoranz von Politikern

vor 5 stunden | Lokales

Obwohl Staatsdiener dem Staat bzw. dem Volk dienen, nehmen sie sich zweifelhafte Sonderrechte raus. Beispielsweise, wenn sie ihre Luxuskarossen abstellen, wie diese Bilder aus Windhoek...

AZ mit Magazin „Tourismus“

vor 19 stunden | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Allgemeinen Zeitung ist die druckfrische Ausgabe des Magazins „Tourismus Namibia“ beigelegt. In der April-Edition geht es inhaltlich unter anderem...

NamPower-Tarif steigt um 5 Prozent

vor 1 tag - 22 April 2018 | Lokales

Windhoek (cev) – Der staatliche Stromversorger NamPower darf seinen Abnehmern fünf Prozent mehr für die generierte Elektrizität abverlangen. Das verkündete am Freitag der Elektrizitätskontrollrat (Electricity...

Road-Movie durch Zeit und Raum Namibias

vor 4 tagen - 20 April 2018 | Lokales

Windhoek (fis) • Nachdem die Dreharbeiten zu einer TV-Dokumentation mit dem Arbeitstitel „Deutsches Leben in Namibia“ abgeschlossen wurden, werden derzeit das Filmmaterial und die Informationen...

Aufräumaktion am Arbeitertag

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Swakopmund (er) - Die Küste soll sauberer werden und darum organisiert der Swakopmunder Karnevalsverein Küska eine Aufräumaktion am diesjährigen Arbeitertag, den 1. Mai. „Jedermann ist...

Aufgepasst: Streunende Perlhühner auf der Wache

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Vorsicht, Perlhühner! In der Swakopmunder Stadtmitte wurden vor kurzem neue Warnschilder angebracht, die Autofahrer auf die dort befindlichen, zugewanderten Perlhühner aufmerksam machen. „Es war eine...

Stadt warnt vor Überflutung

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Windhoek (ste) - Nachdem am Dienstag eine unerwartete Sturzflut nach starkem Regen eine Hütte in der Siedlung Babylon (am Rande Katuturas, Windhoek) mitriss, warnte die...

Top-Auszeichnung an Namibierin

vor 5 tagen - 19 April 2018 | Lokales

Windhoek / Stellenbosch (ste) - Die ehemalige Schülerin der Privatschule „Windhoek Gymnasium“, Sharnay Botha, ist im Alter von 22 Jahren an der Stellenbosch-Universität mit...

Leoparden-Angriff überlebt

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay „Das Opfer kann sich sehr glücklich schätzen. Der Leopard hat seine Aorta nur mit wenigen Millimeter verfehlt“, sagte ein medizinischer...

Die Hilltop Boys gegen das Verbrechen

1 woche her - 13 April 2018 | Lokales

Von Robert Hofmann, Windhoek Pechschwarz ist der Himmel, aus dem kühle Regentropfen auf mich fallen, während ich auf Patrick Ohle und Rolf Böringer warte. Um...