11 Januar 2021 | Polizei & Gericht

ACC greift im Bestechungsskandal ein

Drei Jahre nach einer Fishrot-Transaktion erfolgt Festnahme des Verdächtigen Moller

Windhoek (rr/hf) - Die Antikorruptionskommission (ACC ) hat den Immobilienunternehmer Dawie Moller unerwartet drei Jahre nach einer Transaktion in Höhe von 8 Mio. N$ im Rahmen des Fishrot-Bestechungsskandals festnehmen lassen. Er wurde am vergangenen Dienstag auf seiner Farm Arnhem bei Leornardville verhaftet. Der besagte strittige Betrag war von der Windhoeker Anwaltskanzlei Maren de Klerk an die Immobilienentwickler Dawie Moller und James Hatuikulipi überwiesen.

Mollers Geschäftspartner Hatuikulipi wurde allerdings schon im November 2019 kurz vor den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen und nach der Video-Offenbarung durch den Al Jazeera-Fernsehsender zusammen mit den Ministern Bernhard Esau vom Ressort Fischerei und Sakky Shangala vom Ressort Justiz festgenommen. Zur Festnahme gehörten noch die vermeintlichen Komplizen und Geschäftsleute Tamson (Fitty) Hatuikulipi, ein Neffe von James Hatuikulipi, Ricardo Gustavo und Pius Mwatelulo.

James Hatuikulipi und Moller sind Aktionäre von MH Properties, das den luxuriösen „life style“-Komplex, The Vantage, in Klein Windhoek erstellt hat. Das Bank-Konto des Unternehmens Celax Investments Number One weist die Beträge 4,5 Mio. N$ sowie 3,5 Mio. N$ auf, die am 23. Oktober 2017 an MH Properties gezahlt wurden. Moller als geschäftsführender Direktor und James Hatuikulipi als Aktionäre betreiben außerdem dasUnternehmen D&M Rail Construction.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Fishrot-Fahndung hat der isländische Fischereikonzern Samherji für Fischfangquoten Bestechungsgelder gezahlt, die durch Konten, darunter das Trustkonto der Anwaltskanzlei De Klerk, Horn & Coetzee (DHC) Inc. „gewaschen“ wurden. Zusammen mit den oben genannten Verhafteten erwartet auch der folgende vermeintliche Nutznießer des Skandals in Untersuchungshaft noch die Anklageverhandlung: Mike Nghipunya, ehemaliger Geschäftsführer der Fishcor-Gesellschaft. Die Anklagen lauten auf Betrug, Steuerhinterziehung, Bestechung, Korruption, Geldwäsche sowie Verschwörung, um Korruption zu verüben. Die betroffenen namibischen Fischereigesellschaften haben von Samherij für Fangquoten für Bastardmakrelen angeblich 130 Mio. N$ erhalten. Ferner haben die Angeklagten durch Fishcor 75,6 Mio.N$ erhalten, die sie durch Anwälte und Unternehmen in ihrer Kontrolle geschleust haben.

Laut Vize-Kommissarin Kauna Shikwambi von der Polizei wird Moller unter dem Devisengesetz, wegen Geldwäsche, Besitz gestohlener Güter sowie Besitz von Geldern, die er nicht erklären konnte, angeklagt. Er muss am 18. Januar zum nächsten Gerichtstermin in Gobabis erscheinen.

BU

Vornehme Adresse: „The Vantage“ in Klein Windhoek/Ludwigsdorf ist ins Kreuzfeuer der Fishrot-Affäre geraten. Foto: Claudia Reiter

Gleiche Nachricht

 

Kautionsanträgen nicht stattgegeben

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/sb) - Der Kautionsantrag eines ehemaligen Kommandeurs der namibischen Streitkräfte, Generalmajor Thomas Hamuyela wurde gestern vor dem Magistratsgericht in Rundu abgelehnt. Er wird des...

Drei Suizide besorgt Polizei

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Allein in den vergangenen sieben Tagen wurden aus dem Walvis Bayer Stadtteil Kuisebmond drei Suizide gemeldet – ein Trend, der die...

Mit Elfenbein erwischt

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Eine 50 Jahre alte Frau wurde in Walvis Bay festgenommen, nachdem sie im Besitz von zwei Elefantenstoßzähnen gewesen sein soll. Wie...

Rinderkadaver im Krankenwagen transportiert

vor 1 tag - 14 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Die beiden Männer, bei denen es sich um Angestellte des Windhoeker Zentralkrankenhauses handelt, wurden am Dienstag bei Kapps Farm verhaftet, nachdem sie mit einem halben...

„Kein Geld für einen Sarg“

vor 2 tagen - 13 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/cr) - „Ist es wegen der Box? Wenn wir Geld hätten, hätte ich einen Sarg gekauft“, so der Mann, der in dem Video auf...

Kaution gewährt: Moller wieder auf freiem Fuß

vor 2 tagen - 13 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Gobabis/Windhoek (NMH/sb) - Dem Geschäftsführer von D&M Rail Construction, Dawie Moller, und seinem Mitangeklagten, Hendrick Rooi, wurden gestern vor dem Magistratsgericht in Gobabis jeweils Kautionen...

Missbrauch und Betrug gemeldet

vor 3 tagen - 12 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (Nampa/sb) - Ein 56-jähriger Mann wird bezichtigt, ein siebenjähriges Mädchen vergewaltigt zu haben. Die Polizeisprecherin der Otjozondjupa-Region, Inspektorin Maureen Mbeha, bestätigte, dass der Verdächtige...

Windhoeker besetzen Stadtgebiet in Otjomuise

vor 3 tagen - 12 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (jl) - Etwa vier- bis fünfhundert Einwohner von Windhoek haben am vergangenen Sonntag illegal Land aus Stadtbesitz in der informellen Siedlung Agste Laan in...

Polizei verzeichnet Rückgang der gemeldeten Straftaten

vor 3 tagen - 12 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die namibische Polizei hat in dem Zeitraum vom 30. November bis zum 27. Dezember 593 Straftaten verzeichnet und somit weniger als im...

Leichenteile unter Gefahren geborgen

vor 4 tagen - 11 Januar 2021 | Polizei & Gericht

Die Leichenteile eines simbabwischen Mannes wurden nach einer sechsstündigen Bergungsaktion geborgen. Der 40-jährige Roy Dikinya sei am Neujahrstag in eine Schlucht der Victoriafälle auf der...