31 Dezember 2009 | Lokales

Abschied von 2009 und Wilfried Hähner

Windhoek - Die Silvestersendung beginnt heute um 22 Uhr und dauert bis 1 Uhr am Neujahrsmorgen an. Die Moderation übernehmen Hähner und Irene Eysselein. "Wir werden viel Musik spielen und wenig reden. Außerdem verlosen wir viele Preise", kündigt Hähner an. Und: "Wir würden uns freuen, wenn uns unsere Hörer anrufen und ihre Grüße loswerden." Anrufen kann man unter Tel. 00264-61-291-2454 sowie -2462 und sollte etwas Geduld aufbringen, bis der Anruf angenommen bzw. durchgestellt wird.

Es wird nicht nur die letzte Sendung in diesem Jahr, sondern auch die letzte Sendung von/für Hähner sein. Nach zuletzt über sechs Dienstjahren ohne Unterbrechung verlässt er den Sender zum Ablauf des Jahres aus persönlichen Gründen und wechselt in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Bank Windhoek. Die schlechten Arbeitsbedingungen hätten den Ausschlag dafür gegeben, führte er im AZ-Gespräch an. "Dem Intendanten liegt der deutsche Hörfunk zwar sehr am Herzen und wir haben gut zusammengearbeitet, aber es mangelt im Management, die Technikausstattung ist schlecht und die internen Dienstleistungen (z.B. IT- und Personalabteilung) lassen sehr zu wünschen übrig", so Hähner.

Bereits Ende vergangenen Monats hatten die Redakteurinnen Ulli Gall und Inke Stoldt den deutschen Hörfunk verlassen, wonach sich der Druck auf die Personalsituation des im November 30 Jahre alt gewordenen Senders weiter erhöht hatte. Laut Hähner ist Heide Grassmann ab 1. Januar neue amtierende Abteilungsleiterin, ihr stehen als weitere Kollegen Irene Eysselein, Lucia Engombe, Freddy Frewer sowie die Neuzugänge Jochen Behrends und Sybille Moldzio zur Seite.

Durch die jüngsten Personalveränderungen war der deutsche Hörfunk gezwungen, sein Programm umzustellen: Drei Sendungen werden fortan gestrichen. So fällt ab sofort wochentags das "Morgenmagazin" weg, dafür wird von 6 bis 7 Uhr die Sendung "Radio aktiv" vom afrikaansen Dienst übernommen. Von 7 bis 7.30 Uhr wird die Sendung "Aufgeweckt" vom Evangeliumsrundfunk (ERF) Südafrika ausgestrahlt und von 7.30 bis 8 Uhr gibt's "Welt am Morgen" mit internationalen Nachrichtenbeiträgen der Deutschen Welle. Um 8 Uhr werden die Nachrichten gesendet, danach folgt das Programm wie gehabt.

Von der Programmliste gestrichen wurden auch die interaktive Sendungen "Telefonhörer" und "Köpfchen, Köpfchen" (jeweils Mittwoch). Dafür wird die Sendung "Wünsch dir was" um zwei Stunden vorgezogen (fortan von 18 bis 19 Uhr). Von 19.15 bis 21 Uhr wird dann die "Klangpalette" als Wiederholung vom vorherigen Samstag ausgestrahlt - eine Sendung, für die NBC-Urgestein Freddy Frewer verantwortlich ist.

"Junges Blut ist immer gut, für mich sehe ich aber keine Zukunft mehr", kommentiert Hähner die personellen Veränderungen bei dem Sender. Abschließend bedankt er sich noch bei der Hörerinitiative für die "große Hilfe in diesem Jahr", welche die Qualität des Programms in dieser Form maßgeblich unterstützt habe.

Gleiche Nachricht

 

Forum-Gründung mit vollem Programm

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (hf) – Interessenten des anvisierten Forums Deutschsprachiger Namibier (FDN) treffen am Gründungsabend der Körperschaft ein volles Programm an. Sie sind bei der ersten Vorstandswahl,...

Wasserversorgung unterbrochen

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Windhoek/Rundu (NMH/sb) • Rundu wird laut Aussagen zahlreicher Einwohner derzeit mit einer Wasserknappheit konfrontiert. Mehrere Stadtteile seien in den vergangenen Tagen nicht mit Wasser versorgt...

Abschied über der Namib-Wüste

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Swakopmund (AZ) – Als Zeichen des Respekts und im Einklang mit den Wünschen des zu Jahresbeginn verstorbenen Hans Burkhardt haben mehrere hiesige Fallschirmspringer kürzlich seine...

Debmarine spendet PCR-Testgerät

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Debmarine Namibia hat eine Maschine für PCR-Diagnosen gespendet, um das Land im Kampf gegen Corona zu unterstützen. Somit gibt es nun an der Universität von...

Hundefutter durch Schulprojekt gesponsert

vor 1 tag - 21 April 2021 | Lokales

Vier Neuntklässler der „Windhoek Afrikaanse Privaatskool“ sammelten im Rahmen ihres Schulprojekts Geld und Hundefutter für die Nyime- Anti-Wilderei-Einheit. Nyime ist ein privates Strafverfolgungsunternehmen, das 2003...

Allrad-Truck für Pensionsfonds

vor 3 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Windhoek (cr) • Der namibische Pensionsfonds für Staatsangestellte (GIPF) freut sich, den Start seines Allrad-LKWs „Pension on Wheels“ bekannt zu geben. Der Truck ist ein...

Unterstützung für ganz besondere Kinder

vor 3 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Von Katharina MoserWindhoekAls ein Mädchen anfängt zu weinen, nimmt Michelle Zeelie sie liebevoll an der Hand. „Manchmal hat sie starke Schmerzen“, sagt sie entschuldigend. Zeelie...

Hoffnung für Paula & Maya – LGBTQ+-Verbände vereinen sich

vor 6 tagen - 16 April 2021 | Lokales

Die LGBTQ+-Gemeinschaft (Lesbian Gay Bisexual Transgender Queer+) in Namibia hat sich am gestrigen Donnerstag in einer Presseerklärung der „Namibian Equal Rights Movement“ (NERM) solidarisch hinter...

Vor 50 Jahren

vor 6 tagen - 15 April 2021 | Lokales

EIN LECK IN DER SWAKOPTALSPERREWindhoek - An der Swakoptalsperre hat sich eine Leckstelle gebildet. Das wurde heute Vormittag von C. T. Truebody, dem stellvertetenden Direktor...

Nahrungsmittelhilfe für Swakop

1 woche her - 15 April 2021 | Lokales

Swakopmund (er) • Swakopmund hat als eine von wenigen Städten in Namibia eine eigene Initiative zur Nahrungsmittelhilfe eingeleitet. Besonders Einwohner, die von der Coronakrise stark...