19 August 2019 | Politik

Abnehmende Befürwortung der Pressefreiheit

Laut dem Welt-Pressefreiheitindex von 2019 ist Namibia das führende afrikanische Land hinsichtlich der Pressefreiheit. Weltweit belegte Namibia allerdings den 23. Platz, welches darauf hindeutet, dass noch vieles verbessert werden kann.

Lokale Politiker werfen den Medien oft vor, Nachrichten zu erfinden (fake News) und politischen Unmut hervorrufen, und kürzlich hat das Staatssicherheitsorgan NCIS versucht die Zeitung Patriot wegen einer Korruptionsgeschichte zu knebeln.

Präsident Geingob unterstützt das Konzept der freien Medien und das Obergericht wies die Klage gegen den Patrioten ab. Bedeutet das, dass die Namibier nichts zu befürchten haben?

Laut den Daten des Jahres 2017 vertritt 52% der namibischen Bevölkerung die Ansicht, dass es mehr Medienfreiheit als je zuvor gibt, während 16% der Ansicht sind, dass sie gleich geblieben ist (siehe Abbildung 1). Grafik 2 zeigt jedoch, dass die öffentliche Unterstützung für die Pressefreiheit rückläufig ist.

In demselben Jahr empfanden 53% der befragten Namibier, dass die Regierung dazu berechtigt sein sollte, die Medien einzuschränken. Die Mehrheit der Namibier unterstützt die Idee, dass die Regierung die Pressefreiheit kontrolliert. Besorgniserregend ist dabei, dass die Afrobarometer-Umfrage ferner anzeigt, dass dies der Trend auf dem gesamten afrikanischen Kontinent ist.

Für Anhänger der Demokratie ist dies kein gutes Zeichen. Eine freie Presse ist das Rückgrat einer jeglichen Demokratie. Darum ist zusätzliche Wachsamkeit geboten.

• Die verwendeten Daten entstammen dem Afrobarometer, einer panafrikanischen Serie von nationalen Umfragen zum öffentlichen Eindruck der Demokratie, Verwaltung und Gesellschaftsstruktur. Weitere Informationen finden Sie unter: http://afrobarometer.org

Gleiche Nachricht

 

SWAPO verliert zwei Wahlkreise

vor 1 tag - 17 Januar 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner/Nampa, SwakopmundEs ist ein überraschendes Ergebnis: In gleich zwei Wahlkreisen hat die führende SWAPO-Partei verloren – und dabei hatte Altpräsident Sam Nujoma kürzlich...

Bei Nachwahlen geringe Beteiligung erwartet

vor 2 tagen - 16 Januar 2020 | Politik

Windhoek (NMH/cev) – Bei den Nachwahlen in den Wahlkreisen Walvis Bay, Keetmanshoop, Gobabis und Khomasdal zeichnete sich gestern eine enttäuschende Wahlbeteiligung ab. Einige Wahllokale wie...

SWAPO steht vor Bewährungsprobe

vor 3 tagen - 15 Januar 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayErneut herrscht in Walvis Bay, Keetmanshoop, Gobabis und Khomasdal Wahlstimmung, denn heute finden dort Nachwahlen statt. Grund: Die zuvor gewählten Politiker...

Großbritannien verspricht Hilfe

1 woche her - 10 Januar 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/ste) • Großbritannien hat den Ländern der Staatengemeinschaft im südlichen Afrika (SADC) acht Millionen Pfund zugesagt, wodurch der direkte Handel verbessert und die bilateralen...

Nachwahlen am 15. Januar

1 woche her - 09 Januar 2020 | Politik

Windhoek (ste/Nampa) - Laut einer Erklärung des Chefs der namibischen Wahlkommission, Theo Mujoro, ist die Kommission dabei letzte Vorbereitungen für die Nachwahlen der Wahlkreise Gobabis,...

Vier Parlamentsabgeordnete werden vereidigt

1 woche her - 07 Januar 2020 | Politik

Windhoek (ste/NMH) - Vier neue Parlamentsabgeordnete wurden gestern vereidigt. Dazu gehören der frühere Informationsminister Joel Kaapanda, die Geschäftsfrau und Aufsichtsratsvorsitzende des Fleischbetriebs Meatco, Martha Tilahun-Namundjebo,...

Aufruf zur nationalen revolutionären Aktion

1 woche her - 06 Januar 2020 | Politik

Windhoek (ste) - Der Aktivist und Vorsitzende der „Affirmative Repositioning“-Aktivistengruppe, Job Amupanda ruft in einem Schreiben zur Jahreswende zur landesweiten revolutionären Aktion auf. Die AR...

Geingob zieht Konsequenzen

vor 2 wochen - 03 Januar 2020 | Politik

Von Frank SteffenWindhoek Die siebte demokratische Wahl nach der Unabhängigkeit Namibias war sicherlich die heftigste Wahl seit 1990“, stellte der namibische Staatspräsident Hage Geingob in...

Rassismus überschattet Urlaub

vor 2 wochen - 31 Dezember 2019 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Henties Bay Seit mehreren Tagen kursiert auf sozialen Medien ein von Engel !Nawatiseb unterzeichnetes Schreiben, in dem er schwere Rassismus-Vorwürfe gegen weiße...

Fürsorge und Anteilnahme

vor 2 wochen - 30 Dezember 2019 | Politik

Windhoek (ste) - „Es ist an der Zeit sich die Hand zu reichen und allen Namibiern - vor allem denen, die minder privilegiert sind -...