30 März 2010 | Lokales

90 mm Regen bei Okakarara

Windhoek - Aus Okakarara wurden am Montagmorgen 90,2 Millimeter Regen für die vorangegangenen 24 Stunden gemeldet. Auch in Tsumeb kam es zu einem Wolkenbruch und wurden dem Wetteramt zufolge 46,3 mm registriert. Bei Hochfeld gingen 55 mm nieder und von der Farm Goedemoed wurden 44 mm gemeldet. Am Ufer des Okavango an der Grenze zu Angola erhielt der Ort Nkurenkuru 42 mm und Otjiwarongo 38, 2 mm. Auf der Wabi Game Lodge hatte es am Samstag und Sonntag insgesamt 60 mm geregnet und den Eigentümern zufolge haben sie in dieser Regensaison bisher über 500 mm erhalten. In Okahandja gingen 11 mm nieder. Ferner meldete das Wetteramt für Rundu 10 mm, in Eenhana 12,2 mm, Ondangwa 18,2 mm, Grootfontein 6,6 mm, Hosea-Kutako-Flughafen 12,2 mm, das Windhoeker Wetteramt 0,4 mm, Katutura 3,5 mm und Suiderhof 1 mm. Dem Chefhydrologen des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft, Guido van Langenhove zufolge wurden bei Tsandi 19,4 mm gemessen, bei Ulupumbu 41,8 mm, bei Ekamba 19,5 mm, in Oshakati 20,2 mm, bei Oluno 32,8 mm, bei Onayena 50,2 mm und bei Eenhana 7,6 mm. In Angola soll es in den Auffanggebieten des Cuvelais-Systems und des Okavango gut geregnet haben und weitere Wassermassen werden in einigen Tagen Namibia erreichen.
Van Langenhove teilte mit, dass zehn Messstationen in den Oshanas (Senken) im zentralen Norden einen Anstieg der Pegel registrierten und nur bei zwei der Messstationen, Engela und Shahaingu, ein unveränderter Wasserstand von 0,56 m und 0,63 m gemeldet wurde. In Shanalumono stieg der Pegel innerhalb von 24 Stunden um 2 cm auf 0,80 m gestern Morgen, in Shakambebe um 4 cm auf 0,34 m, Okalongo um 5 cm auf 0,38 m, Shapoko auch um 5 cm auf 0,33 m, Otamanzi um 13 cm auf 0,14 m, in Okatana um 10 cm auf 1,27 m, an der Oshakati Sky Bridge um 10 cm auf 0,55 m, Oshakati Onkandjengedi um 14 cm auf 0,48 m, Ompundja um 5 cm auf 1,10 m und Ombwana um 11 cm auf 0,66 m.
Der Okavango bei Rundu hat seinen Abwärtstrend umgekehrt und ist seit Sonntag um 4 cm auf 7,16 m gestiegen. Der Sambesi bei Katima Mulilo dagegen sank um 6 cm auf 7,22 m (29. März 2009: 7,77 m). Der Pegel in den Flutflächen östlich von Bukalo und Ngoma scheint nun den Höchststand zu erreichen, so van Langenhove und die Wassermassen fließen in westlicher Richtung. Das Wasser in den Flutflächen des Chobe und im Liambezi-See wird weiter in den kommenden Wochen stark ansteigen, so der Chefhydrologe. Der Pegel im Bukalo-Kanal blieb unverändert auf 0,55 m und der Chobe, der inzwischen rückwärts nach Westen fließt, stieg bei Ngoma um 8 cm auf 4,46 m. Unverändert blieb der Wasserstand des Kwando bei Kongola am vergangenen Donnerstag und Freitag bei 3,04 m.

Gleiche Nachricht

 

Swakopmunder Hauptfeuerwehrmann Adri Goosen verstorben

vor 19 stunden | Lokales

Swakopmund (er) - Der Chef des Swakopmunder Feuerwehr- und Rettungsdienstes, Adri Goosen, ist am Montagnachmittag im Alter von 56 Jahren an einem Herzinfarkt verstorben. Goosen...

Vom Interview bis hin zum Audioschnitt

vor 19 stunden | Lokales

Die PASCH-Schulen in Namibia haben vor kurzem das Projekt LaboRadio abgeschlossen, das Schülern, die Deutsch als Fremdsprache belegen, an das Radio und den Umgang mit...

Von Gewaltdrohungen absehen

vor 1 tag - 15 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Der Vorstand des Forums deutschsprachiger Namibier begrüßt laut ihrer gestrig veröffentlichten Pressemitteilung das Ergebnis der Genozidverhandlungen zwischen Namibia und Deutschland. „Wir fühlen...

Trainingszentrum für Swakop

vor 1 tag - 15 Juni 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Swakopmund könnte bald nicht nur in Namibia, sondern im gesamten südlichen Afrika eine Hochburg sein, wo Krankenschwestern ausgebildet werden. Die Entwicklung...

NBC-Panne: Jobs sind gesichert

vor 1 tag - 15 Juni 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Die beiden Nachrichtensprecherinnen des Fernsehunternehmens NBC, Jessica Kaimu und Elmarie Kapunda, die wegen einer Panne während einer Livesendung inzwischen international Schlagzeile machen,...

Schulessen für Kinder in der Kunene-Region

vor 1 tag - 15 Juni 2021 | Lokales

Die World Food Bank (WFP) der Vereinten Nationen hat in Zusammenarbeit mit dem namibischen Bildungsministerium ein Nahrungsmittelprogramm für Schüler in der Kunene-Region gestartet. Das 1,7...

AgriBusDev wird aufgelöst

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Das Staatsunternehmen AgriBusDev (Agricultural Business Development Agency), das landesweit sogenannte Green Schemes betreibt, wird aufgelöst. Das teilte die amtierende Geschäftsführerin Berfine Antindi...

Kandjeke offenbart Namibias Sondermüll-Dilemma

vor 2 tagen - 14 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) - In Namibia gibt es keine Gesetze und Vorschriften, die die Arbeit der lokalen Behörden und den Erzeugern von Sondermüll regeln, was dazu...

Schulung zur GBV-Prävention

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (Nampa/sb) - Das Ministerium für Geschlechtergleichstellung, Armutsbekämpfung und soziale Wohlfahrt bietet seit Mittwoch eine dreitägige Schulung im Bereich der Prävention von geschlechtsspezifischer Gewalt (GBV)...

NBC-Panne im Fernsehen regt zum Schmunzeln an

vor 5 tagen - 11 Juni 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) • Eine Panne während der Live-Nachrichtensendung des staatlichen Fernsehsenders NBC am Mittwochabend sorgt inzwischen international für Aufsehen – und regt zum Schmunzeln an....