19 November 2020 | Politik

8 Millionen N$ für die Renovierung von Regierungsgebäuden bereitgestellt

Windhoek (Nampa/sb) Das Arbeitsministerium hat 8 Millionen Namibia-Dollar für die Renovierung von Regierungshäusern und -Wohnungen bereitgestellt, die sich in einem baufälligen Zustand befinden. Dies teilte der Sprecher des Ministeriums, Julius Ngweda, am Dienstag mit.

Der Etat für das Projekt zur Renovierung der Häuser sei bereits genehmigt worden und sollte zu Beginn des Jahres anlaufen, hätte sich aufgrund der COVID-19-Pandemie jedoch verzögert. „Wir sind natürlich besorgt, dass wir nicht in der Lage sein werden, vor Ende des Haushaltsjahres genügend Häuser im Rahmen der veranschlagten Mittel zu renovieren, aber wir hoffen, so viele Häuser wie möglich in der begrenzten Zeit renovieren zu können, die uns bleibt, bevor die Mittel an die Staatskasse zurückgegeben werden“, sagte Ngweda.

Die Initiative sei Teil des Auftrags des Ministeriums, Regierungsgebäude und die damit verbundene Infrastruktur zu erhalten. Die Übergabe von vier Regierungshäusern durch Minister John Mutorwa an die Vereinigung arbeitsloser Handwerker und Qualifikationsentwicklung in Namibia, sei ebenfalls Teil des Programms.

„Wir sehen uns vor allem einige der ältesten Regierungsgebäude des Landes an, die sich im schlechtesten Zustand befinden. Vor allem jene, die den Status eines Kulturerbes haben und durch das Denkmalschutzgesetz in Bezug auf den Architekten geschützt sind“, so Ngweda. Aber auch Wohnungen sollen laut dem Sprecher Teil der Renovierungsaktion sein. „Wir haben Luna-Wohnungen in der Nähe des namibischen Polizeipräsidiums als diejenigen identifiziert, die als nächstes renoviert werden müssen“, sagte er.

Gleiche Nachricht

 

IPPR: Nachhaltigkeitsindex

vor 6 stunden | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Graham Hopwood, Mitglied des IPPR, gab gestern in Windhoek eine Einschätzung ab, welche Rolle zivilgesellschaftliche Organisationen in Namibia im vergangenen Jahr...

Opposition führt Swakop

vor 1 tag - 01 Dezember 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekZum ersten Mal in Namibias unabhängiger Geschichte besteht der Swakopmunder Stadtrat, der bisher von der SWAPO dominiert wurde, aus einer Mischung von...

Opposition vereint gegen SWAPO

vor 2 tagen - 30 November 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekAlle Augen sind besonders auf Windhoek, Walvis Bay und Swakopmund gerichtet, nachdem die offiziellen Wahlergebnisse bekannt sind: in den drei wichtigen, wirtschaftlichen...

Politische Landschaft verändert

vor 5 tagen - 27 November 2020 | Politik

Von F. Steffen & E. Leuschner, Windhoek/SwakopmundDie Wahl wird mancherorts als Denkzettel an die regierende SWAPO-Partei angesehen, die ihre Vormachtstellung vor allem in den Wahlkreisen...

Wählen mit guter Musik und frischen Kaffee

vor 5 tagen - 27 November 2020 | Politik

In Swakopmund verliefen die Regional- und Kommunalwahlen überwiegend ohne Zwischenfälle - das lange Warten wurde allerdings zur Geduldsprobe. Bei dem Wahllokal bei der NG-Kirche in...

Ombudsmann entlastet Präsidenten

vor 6 tagen - 26 November 2020 | Politik

Windhoek (ste) - In einem 32-seitigen Bericht über die von ihm ausgeführte Untersuchung der gegen weiße Wähler gerichteten, politischen Aussagen des namibischen Präsidenten Hage Geingob...

Wahlberechtigte nutzen Chance

vor 6 tagen - 26 November 2020 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Das namibische Staatsoberhaupt, Präsident Hage Geingob, war gestern von der geordneten und friedlichen Teilnahme der Wähler an den Lokal- und Regionalwahlen,...

Wahl wird zur Herausforderung

1 woche her - 24 November 2020 | Politik

Von Frank Steffen, Windhoek Gestern durften die Bemannungen von Schiffen sowie Angehörige der Sicherheitskräfte und das Personal der Namibischen Wahlkommission (ECN), die am Wahltag, dem...

RDP weiterhin zerstritten

1 woche her - 24 November 2020 | Politik

Windhoek (ste) - Wurde die Partei „Rally for Democracy and Progress” (RDP) kurz nach ihrer Gründung im Jahr 2010 zur amtlichen Opposition in Namibia,...

Itula will die Masse ermächtigen und verlangt die Ziehung...

1 woche her - 24 November 2020 | Politik

Windhoek (ste) - „Kein System, keine Regierung und keine politische Partei ist immun gegen Fehler. Mittels ständiger Wachsamkeit, kann die Demokratie verteidigt werden - deshalb...