03 Februar 2017 | Natur & Umwelt

451 Rhinos sind bereits enthornt

Windhoek (fis) - In den vergangenen drei Jahren wurde bei genau 451 Nashörnern in Namibia das Horn entfernt - völlig legal, denn diese Maßnahme dient(e) dazu, die Tiere vor dem Abschlachten durch Wilderer zu schützen. Das berichtete diese Woche die Nachrichtenagentur Nampa mit Berufung auf das Umweltministerium.

Laut der Behörde werden vor allem Spitzmaulnashörner (Schwarzes Nashorn) in den diversen Naturparks enthornt, darunter im Etoscha-Park, Namib-Naukluft-Park, Mamili-Park und Waterberg-Plateau-Park. Aber auch von Breitmaulnashörnern (Weißes Nashorn) werde das Horn entfernt. Bei all diesen Aktionen seien seit 2014 Hörner mit einem Gesamtgewicht von ca. 932 Kilogramm und einem Wert von 74,5 Millionen N$ zusammengekommen, so Nampa. Namibia hofft auf eine Lockerung internationaler Bestimmungen bzw. auf die Freigabe für den Verkauf dieser Hörner. Die Enthornung der 451 Tiere habe indes 14,5 Millionen N$ gekostet, berichtet Nampa.

Namibia hat weltweit den größten Anteil an Spitzmaulnashörnern, deren Population Umweltminister Pohamba Shifeta unlängst mit 2500 bis 2700 Tieren bezifferte.

Gleiche Nachricht

 

Kudu-Tollwut-Projekt geht in dritte Phase

vor 1 tag - 15 August 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) – Das Kudu-Tollwut-Projekt geht in die dritte Phase. Wie der Landwirtschaftsverband (NAU) in seinem Newsletter Ende vergangener Woche mitteilte, hat die Lebendvieh-Produzenten-Organisation (LPO)...

Gift für Mensch und Tier

vor 5 tagen - 11 August 2017 | Natur & Umwelt

Von Milena Schwoge, Windhoek Einkaufen, einpacken, nach Hause tragen - alles in Plastiktüten. Gerade Spontaneinkäufe verleiten oft zum Griff zu den Gratis-Tragetaschen. Bis zu 200...

Umweltministerium hat Tierquäler gefunden

vor 5 tagen - 11 August 2017 | Natur & Umwelt

Vor einigen Tagen kursierte auf den sozialen Medien ein Video, in dem eine Oryx-Antilope von Männern mit Steinen beworfen wird, um sie auf diese Weise...

Öffentliche Meinung gefragt

vor 5 tagen - 11 August 2017 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, Windhoek Es soll ein „hochmoderner Schlachthof“ für Esel und Rinder werden, dessen Produkte für den lokalen Markt und den Export nach China...

Elefanten zur Jagd freigegeben

vor 5 tagen - 11 August 2017 | Natur & Umwelt

Abschuss Windhoek (Nampa/ms) – Das Ministerium für Umwelt und Tourismus hat die Freigabe zum Abschuss von zwei Elefanten erteilt, die Infrastruktur in der Umgebung von...

Pro und Kontra zum Eselschlachthof

vor 6 tagen - 10 August 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Outjo (nic) – Das Vorhaben, einen Schlachthof für Esel in Outjo zu errichten, wurde bereits kontrovers diskutiert. Nun hat ein Beratungsunternehmen ein Dokument mit Hintergrundinformationen...

41 Schüsse für sechs Büffel

vor 6 tagen - 10 August 2017 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek „Ich habe wirklich alles versucht den Leuten den Weg zu verbauen, damit sie diese schönen Tiere nicht einfach abknallen. Die reden...

17 Elefanten und 24 Nashörner tot

vor 6 tagen - 10 August 2017 | Natur & Umwelt

Von Nina Cerezo, WindhoekLaut dem Minister für Umwelt und Tourismus, Pohamba Shifeta, zeigt die Zwischenbilanz hinsichtlich gewildeter Elefanten und Nashörner im aktuellen Jahr einen Rückgang...

Sechs Büffel mit 41 Schüssen erlegt

1 woche her - 09 August 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek/Waterberg (ste) - Christine Egger von der Wabi-Lodge versuchte am Dienstag alles in der Hoffnung sechs Büffel, die ihnen vom Waterberg-Plateaupark zugewandert waren zu...

Zum „Anti-Wilderer“ berufen

1 woche her - 09 August 2017 | Natur & Umwelt

Windhoek (nic) – Der ehemalige Polizeichef Ndahangwapo Kashihakumwa (rechts) wurde heute Vormittag von Umweltminister Pohamba Shifeta (links) als Leiter der Anti-Wilderei-Einheit vorgestellt. Wie Shifeta auf...