18 Oktober 2016 | Tourismus

360 Grad Rundum-Sicht beim Essen

In Windhoek gibt es wieder einmal ein neues Restaurant: Im NIMMS (National Independence Memorial Museum Restaurant) hat man wahrscheinlich die beste Aussicht über der Stadt, während man sein Essen genießt. Das Restaurant liegt in der vierten Etage des Unabhängigkeits-Museums mitten im Stadtzentrum. Serviert wird traditionelles Owambo-Essen, Lieblingsgerichte der Namibier wie T-Bone-Steaks und europäische Küche. Die Bar bietet eine große Auswahl an Wein, Bier, Cocktails und anderen Getränken. „Zu unserem Konzept gehört, dass wir beides bieten: Lokales Essen und Europäisches, so erreichen wir eine große Zielgruppe und jeder findet etwas Passendes“, erklärt Manager Klaivert Mwandingi. So ist die eine Seite des Restaurants europäisch-modern designt, mit Sitzecke und geraden Linien, die andere Seite afrikanisch, mit Holzstühlen und afrikanischer Dekoration.

„Das Restaurant ist komplett in den Händen von Namibiern. Es gab keine ausländischen Investoren“, so Mwandingi. Auch alle Mitarbeiter sind Namibier. Der Service ist super: Die Mitarbeiter sind aufmerksam, freundlich und erkundigen sich ob man etwa braucht und ob das Essen geschmeckt hat. Nach dem Essen lohnt es sich auf jeden Fall mit einem guten Glas Wein oder einem anderen Getränk raus auf die Terrasse zu gehen. Dort wird man mit einer tollen Sicht über die ganze Stadt belohnt.

Wen die Aussicht nicht überzeugt, für den ist vielleicht das kostenlose Internet interessant. Es wird bald sogar ein Arbeitsbereich eingerichtet - für alle, die nicht nur zum Schlemmen hier raufkommen möchten. „Wir möchten einen ungestörten und ruhigen Platz für Geschäftsleute und Politiker bieten, die sich nicht in ein lautes Café setzen wollen“, erklärt der Manager. Die Zielgruppe für dieses exklusive Restaurant sind also Diplomaten, Politiker und die Oberschicht. Die Preise sind deshalb relativ gehoben, die Portionen klein, aber die Lebensmittel von sehr guter Qualität und die Gerichte sehr lecker. „Meiner Meinung nach gibt es in Windhoek kein gehobenes Restaurant für diese Zielgruppe. Natürlich sind auch Touristen und alle Namibier willkommen“, sagt Mwandingi.

Andrea Lindner

Gleiche Nachricht

 

Tourismusausschuss des Deutschen Bundestags besucht Namibia

vor 14 stunden | Tourismus

Windhoek (ste) • Die deutsche Regierung ist bereits seit dem Jahre 2006 landesweit an Projekten zur Verbesserung der Nationalparks in Namibia beteiligt. Schwerpunkte der...

Neuer Schliff für Etoscha-Camps

vor 1 tag - 14 November 2018 | Tourismus

Von Nina Cerezo, Windhoek/Okaukuejo„Die Mutter all unserer Unterkünfte“, nannte Zelna Hengari, Geschäftsführerin des staatlichen Gastgewerbebetriebs Namibia Wildlife Resorts (NWR), das Resort Okaukuejo. „Die Unterkunft erzielt...

Shifeta begrüßt Strafverfolgung

vor 4 wochen - 18 Oktober 2018 | Tourismus

Windhoek (nic) – Umweltminister Pohamba Shifeta hat gestern die Festnahme bzw. Verurteilung von vier Dieben begrüßt, die zuvor Touristen bestohlen hatten. Wie der Minister in...

Erste Bauphase am Dias-Punkt abgeschlossen

vor 1 monat - 12 Oktober 2018 | Tourismus

Windhoek (ste) - Wegen eines Finanzmangels wurde der Dias-Punkt-Brückenbau verschoben, aber der Zugang, bzw. die Treppen und das Geländer zum Dias-Kreuz konnten abgeschlossen werden. Crispin...

Flugsicherheit auf dem Prüfstand

vor 1 monat - 12 Oktober 2018 | Tourismus

Von Clemens von Alten, WindhoekWährend gestern Medienvertreter beim Hosea-Kutako-Flughafen über eine Sicherheitsübung informiert wurden, fand zeitgleich hinter geschlossenen Türen ein Krisentreffen mit hochrangigen Regierungsvertretern und...

Reisebranche schlägt Alarm

vor 1 monat - 11 Oktober 2018 | Tourismus

Von Clemens von Alten, WindhoekAngesichts der bevorstehenden Prüfung der Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) fand am Dienstag in Windhoek eine Dringlichkeitssitzung mit Interessenvertretern statt. Im Zentrum stehen...

CCF geht gegen Gepardenhandel in Somaliland vor

vor 1 monat - 03 Oktober 2018 | Tourismus

Otjiwarongo/Hargeisa (ws) - Seit der namibische Gepardenschutzverband (CCF) auch in Somaliland ansässig ist, werden immer wieder geschmuggelte Gepardenwelpen beschlagnahmt. Ende September konnte die Polizei...

Tanz mit den Toten: Fröhliches Leichenfest in Madagaskar

vor 1 monat - 19 September 2018 | Tourismus

Masiniloharano (dpa) - Die Kapelle unterbricht ihre fröhliche Musik für einen Trommelwirbel. Alle Augen sind nun auf die Familiengruft gerichtet: Das schwere Betontor der Gruft...

Doppelt so viel Spaß, doppelt so gemütlich

vor 2 monaten - 14 September 2018 | Tourismus

Das AVANI-Hotel und Kasino - eine der beliebtesten Gaststätten Windhoeks - ist unlängst renoviert worden und bekam eine neue Fassade. Seitdem hat AVANI sein Angebot...

Tour Consultant

vor 2 monaten - 11 September 2018 | Tourismus

Shavonne BurgerThe quotation and operation of series tours, scheduled tours and private guided tours, within a 24 hour turnaround time. The processing and invoicing of...