25 November 2011 | Politik

14 weitere Schädel

Windhoek/Freiburg - Genau 14 Schädel von Menschen der Volksgruppen Herero und Nama werden jetzt an der Universität Freiburg auf die Rückführung nach Namibia vorbereitet. Das erklärte die Hochschule gestern schriftlich. Es wäre die zweite Rückführung von sterblichen Überresten, nachdem Anfang Oktober 20 Schädel der Herero und Nama aus der Universitätsklinik Charité (Berlin) nach Namibia geholt wurden.

Die Schädel im Bestand der Uni Freiburg führt diese auf Eugen Fischer, ein Anatom mit der Ausrichtung Anthropologie, zurück, der im Jahr 1900 Kurator der Alexander-Ecker-Sammlung der Hochschule wurde, die heute ca. 1370 Schädel umfasse. "Unter den ca. 200 afrikanischen Schädeln sind acht als ,Herero' und fünf als ,Hottentotten' bezeichnet", erklärte Prof. Ursula Wittwer-Backofen in der Mitteilung. Fischer selbst sei 1908 zu einer Forschungseise nach Deutsch-Südwestafrika aufgebrochen und habe "mehrere Schädel mit nach Freiburg genommen". Abschließend heißt es, dass "für 14 Schädel eine signifikante Wahrscheinlichkeit für eine Herkunft aus dem Gebiet des heutigen Namibias angenommen werden" könne.

Das verantwortliche Jugendministerium hatte bereits vor Wochen die Rückführung von der Uni Freiburg angedeutet (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Opposition bedauert Verlauf der Nachwahl

vor 4 tagen - 24 Januar 2020 | Politik

Windhoek (cev) - Die Popular Democratic Movement (PDM) bedankt sich bei allen Wählern, die bei den Nachwahlen am 15. Januar ihre Stimme abgegeben haben. Gleichzeitig...

Botschafter stellt klar

vor 4 tagen - 24 Januar 2020 | Politik

Windhoek (ste) • Herbert Beck ist seit dem 7. November 2019 als Botschafter Deutschlands in Namibia tätig und hat unlängst dem namibischen Präsidenten Hage Geingob...

Jooste fordert Leistung

vor 5 tagen - 23 Januar 2020 | Politik

Von Frank Steffen Der namibische Minister für Staatsbetriebe (MPE), Leon Jooste, hat unlängst die Bestimmungen des neuen Gesetzes für Staatsbetriebe (Gesetz 1 von 2019) per...

Regionalrat: Angolo legt Eid ab

vor 5 tagen - 23 Januar 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/cev) – Samuel Angolo wurde am Montag im Khomas-Regionalrat als neues Mitglied vereidigt, nachdem er Mitte vergangener Woche die Nachwahl im Wahlkreis Khomasdal gewonnen...

SWAPO verliert zwei Wahlkreise

1 woche her - 17 Januar 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner/Nampa, SwakopmundEs ist ein überraschendes Ergebnis: In gleich zwei Wahlkreisen hat die führende SWAPO-Partei verloren – und dabei hatte Altpräsident Sam Nujoma kürzlich...

Bei Nachwahlen geringe Beteiligung erwartet

1 woche her - 16 Januar 2020 | Politik

Windhoek (NMH/cev) – Bei den Nachwahlen in den Wahlkreisen Walvis Bay, Keetmanshoop, Gobabis und Khomasdal zeichnete sich gestern eine enttäuschende Wahlbeteiligung ab. Einige Wahllokale wie...

SWAPO steht vor Bewährungsprobe

1 woche her - 15 Januar 2020 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis BayErneut herrscht in Walvis Bay, Keetmanshoop, Gobabis und Khomasdal Wahlstimmung, denn heute finden dort Nachwahlen statt. Grund: Die zuvor gewählten Politiker...

Großbritannien verspricht Hilfe

vor 2 wochen - 10 Januar 2020 | Politik

Windhoek (Nampa/ste) • Großbritannien hat den Ländern der Staatengemeinschaft im südlichen Afrika (SADC) acht Millionen Pfund zugesagt, wodurch der direkte Handel verbessert und die bilateralen...

Nachwahlen am 15. Januar

vor 2 wochen - 09 Januar 2020 | Politik

Windhoek (ste/Nampa) - Laut einer Erklärung des Chefs der namibischen Wahlkommission, Theo Mujoro, ist die Kommission dabei letzte Vorbereitungen für die Nachwahlen der Wahlkreise Gobabis,...

Vier Parlamentsabgeordnete werden vereidigt

vor 3 wochen - 07 Januar 2020 | Politik

Windhoek (ste/NMH) - Vier neue Parlamentsabgeordnete wurden gestern vereidigt. Dazu gehören der frühere Informationsminister Joel Kaapanda, die Geschäftsfrau und Aufsichtsratsvorsitzende des Fleischbetriebs Meatco, Martha Tilahun-Namundjebo,...