14 März 2018 | Gesundheit

112 Mio. N$ für Klimawandel-Folgen

Windhoek (nic) – Namibia erhält 9,5 Millionen US-Dollar (rund 112 Millionen N$) im Kampf gegen den Klimawandel. Dies gab der Minister für Umwelt und Tourismus, Pohamba Shifeta (Bild), heute Vormittag bei einem Treffen im Ministeriumsgebäude in Windhoek bekannt. Das Geld, das Namibia bei der 19. Vorstandssitzung des Klimafonds der UN (Green Climate Fund) in Songdo, Südkorea, am 1. März zugesprochen wurde, werde für Projekte zur Stärkung gegen den Klimawandel in den Gegenden Sesfontein, Fransfontein und Warmquelle zum Einsatz kommen, erläuterte Shifeta. Dies sei eine Region, die besonders unter den Auswirkungen des Klimawandels leide. Mehr dazu demnächst in der AZ. (Foto: Nina Cerezo)

Gleiche Nachricht

 

WHO: Tuberkulose bleibt tödlichste Infektionskrankheit vor Aids

vor 4 tagen - 19 September 2018 | Gesundheit

New York (dpa) - Noch vor der Immunschwächekrankheit Aids ist Tuberkulose nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weiterhin die tödlichste Infektionskrankheit der Welt. 1,6 Millionen Menschen...

Staat sagt Krebs den Kampf an

vor 4 tagen - 19 September 2018 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/nic) – Das Ministerium für Gesundheit und soziale Dienste hat am Montag nationale Richtlinien zur Prävention von Gebärmutterhalskrebs veröffentlicht. Wie die stellvertretende Gesundheitsministerin Juliet...

Sprühmaßnahmen gegen Malaria-Mücken begonnen

vor 5 tagen - 18 September 2018 | Gesundheit

Windhoek (nic) – Im Kampf gegen Malaria hat das Ministerium für Gesundheit und soziale Dienste gestern mit dem Versprühen von Insektiziden in Innenräumen (Indoor Residual...

Lebensmittel für Krankenhäuser

vor 5 tagen - 18 September 2018 | Gesundheit

Swakopmund (er) - Das Fischereiunternehmen Erongo Marine Enterprises will die akute Lebensmittelknappheit an insgesamt vier Staatskrankenhäusern in der Erongo-Region mit einer Spende in Höhe von...

NUST kämpft gegen HIV und AIDS

1 woche her - 14 September 2018 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cn) - Gestern wurde die Eröffnung der zweitägigen HIV/AIDS-Wellness-Kampagne der namibischen Universität für Wissenschaft und Technologie (NUST) gefeiert. Die Veranstaltung unter dem diesjährigen Motto...

Mehr als 130 Selbstmorde in vier Monaten

1 woche her - 12 September 2018 | Gesundheit

Windhoek (nic) – Insgesamt 131 Menschen haben sich von April bis einschließlich Juli landesweit das Leben genommen. Dies berichtete die stellvertretende Gesundheitsministerin Juliet Kavetuna am...

20 Cholera-Tote in Simbabwe – Notstand in der Hauptstadt...

1 woche her - 11 September 2018 | Gesundheit

Harare (dpa) - Nach einem Cholera-Ausbruch in Simbabwe mit mindestens 20 Toten hat die Regierung in der Hauptstadt einen Notstand ausgerufen. Das solle helfen, die...

WHO sieht vielversprechende Zeichen für weniger Ebola-Fälle im Kongo...

vor 2 wochen - 05 September 2018 | Gesundheit

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation hat sich hoffnungsvoll gezeigt, dass der Ebola-Ausbruch im Kongo langsam zurückgeht. Es gebe vielversprechende Anzeichen dafür, dass es künftig nicht...

Keine Beköstigung in zwei Staatskrankenhäusern

vor 2 wochen - 05 September 2018 | Gesundheit

Swakopmund/Walvis Bay (er) • An den beiden Staatskrankenhäusern in Swakopmund und Walvis Bay herrscht offenbar seit Samstag eine akute Lebensmittelknappheit. Viele Patienten behaupten, sie hätten...

Gesundheit im Fokus

vor 3 wochen - 29 August 2018 | Gesundheit

Windhoek/Dakar (Nampa/nic) – Diese Woche findet die 68. Tagung des Regionalkomitees für Afrika der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Dakar, Senegal, statt. Einer der Teilnehmer aus insgesamt...