03 Februar 2020 | Natur & Umwelt

1000 Unzen Gold für den Nashornschutz

Windhoek (NMH/ste) - Laut dem geschäftsführenden Präsidenten von B2Gold aus Vancouver in Kanada, Clive Johnson, ist die Klimakrise eine Realität, insbesondere im Nordwesten Namibias, wo die Kommunalgemeinden und ihre Umgebung unter jahrelanger Dürre leiden. „Unser prähistorisches Metall - Gold - wird jetzt dazu verwendet, ein prähistorisches Tier zu retten, aber auch um den Lebensunterhalt dieser Menschen zu sichern.“

Johnson war anlässlich der Überreichung einer großartigen Spende seitens des Bergbaubetriebs B2Gold nach Namibia gereist. Der Minenbetrieb hatte am vergangenen Donnerstagabend im Gästebetrieb Droombos in der Hauptstadt eine Goldspende im Wert von ca. 25 Mio. N$ an den Save the Rhino Trust (SRT) getätigt.

„B2Gold nutzt sein Gold, um eine vom Aussterben bedrohte Art zu erhalten“, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Leake Hangala, als 1000 Unzen Gold als Investitionsmöglichkeit zugunsten des SRTs bzw. den Erhalt des Schwarzen Nashorns vergeben wurden. Insgesamt wurden 1000 einzigartige B2Gold-Rhino-Goldbarren auf den Markt gebracht - davon sind 690 in einer Unze und 300 in einer halben Unze erhältlich. Die 10500 Gramm Goldbarren sollen die 10 Jahre darstellen, die den Nashörnern in der Wildnis verbleiben, wenn das Nashornwildern im aktuellen Trend fortgesetzt wird.

Auf der Vorderseite der Barren befindet sich ein Relief der Namib-Wüste und auf der Rückseite ein Bild einer Schwarzen Nashornkuh mit Kalb, die die Hoffnung auf eine Zukunft symbolisieren. Die Gründerin diese Projekts, Ginger Mauney vom SRT-Namibia betonte, dass Nashörner nur dann wertvoll seien, wenn sie leben. „Die Partner des SRTs, das Ministerium für Umwelt und Tourismus, die namibische Polizei, das Projekt zur Integrierten Ländlichen Entwicklung und Naturschutz (IRDNC) sowie die Gesellschaft und Bevölkerung der Schutzgebiete versuchen, die letzten frei lebenden Schwarzen Nashörner der Welt zu erhalten“, sagte Mauney.

Wenn Sie in einen B2Gold-Rhino-Goldbarren investieren möchten, senden Sie eine E-Mail an [email protected] .

Gleiche Nachricht

 

Noch kann der Welt-Nashorn-Tag begangen werden

vor 20 stunden | Natur & Umwelt

Seit 2010 wird am 22. September auf die vom Aussterben bedrohten Rhinozerosse hingewiesen. Der Welt-Nashorn-Tag entstand als regionale Aktion der WWF-Niederlassung in Südafrika, wurde dann...

Pandemie bedrängt Naturschutz

vor 20 stunden | Natur & Umwelt

Von Steffi Balzar, Windhoek Die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat im Rahmen des Projekts zur kommunalen Verwaltung natürlicher Ressourcen (Community-Based Natural Resource Management,...

Plastik kommt nicht in die Tüte - Doch in...

vor 1 tag - 21 September 2020 | Natur & Umwelt

Von Matthias Arnold, dpaBerlin (dpa) - Kopfschütteln im Supermarkt: Lange Zeit reagierten viele Verbraucher auf in Plastikfolie eingeschweißte Gurken oder abgepackte Äpfel und Tomaten mit...

Rohölsuche südlich vom Okavango-Fluss

vor 1 tag - 21 September 2020 | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDies haben jetzt das Ministerium für Bergbau und Energie und das Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft und Tourismus betont. Grund für deren Stellungnahme...

Kalifornisches Inferno: Der erbitterte Streit um die Ursachen

vor 4 tagen - 18 September 2020 | Natur & Umwelt

Von Barbara Munker, dpaSan Francisco (dpa) - Es sind Rekorde, die Angst machen: Ein seit Mitte August wütender Waldbrand in Nordkalifornien hat sich auf eine...

Nachhaltigkeitspreis für EIF

vor 4 tagen - 18 September 2020 | Natur & Umwelt

Windhoek (sb) - Der Environmental Investment Fund (EIF) wurde im Rahmen der „Karlsruher Sustainable Finance Awards“ für die erfolgreiche Finanzierung klimaresistenter Lebensgrundlagen (Resilient Livelihoods of...

Bisher 22 Nashörner, zwei Elefanten gewildert

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Windhoek (er) - 22 Nashörner und zwei Elefanten wurden in diesem Jahr in Namibia von Wilderern getötet. Das ist weniger als in den beiden Jahren...

Leopard greift Männer an

vor 6 tagen - 16 September 2020 | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Usakos/WindhoekWie durch ein Wunder sind drei Personen am Montagnachmittag mit leichten Verletzungen davongekommen, nachdem eine Leopardin sie angegriffen hatte. Das Umweltministerium sucht...

Kleiner Löwe versteckt sich beim Wasserloch

1 woche her - 15 September 2020 | Natur & Umwelt

Ein geschätztes drei Wochen altes Löwenbaby wurde vor kurzem beim Okaukuejo-Wasserloch im Etoscha-Nationalpark zwischen der Wand und dem Zaun gefunden. „Es wurde ein Tierarzt entsandt,...

Kleiner Löwe versteckt sich beim Wasserloch

1 woche her - 15 September 2020 | Natur & Umwelt

Ein geschätztes drei Wochen altes Löwenbaby wurde vor kurzem beim Okaukuejo-Wasserloch im Etoscha-Nationalpark zwischen der Wand und dem Zaun gefunden. „Es wurde ein Tierarzt entsandt,...