12 Januar 2021 | Lokales

Menschenhandel im Blickpunkt

Windhoek (sb) - Die Vereinten Staaten von Amerika begehen jährlich am 11. Januar den Tag der Bewusstseinsschärfung für den Menschenhandel. Die US-Botschafterin in Namibia, Lisa Johnson, nutzte diese Gelegenheit und brachte gestern in einer Pressemitteilung ihre Anerkennung für die Arbeit zum Ausdruck, die Namibia und die Vereinigten Staaten bisher gemeinsam im Kampf gegen „diese schreckliche Grausamkeit“ geleistet haben. „Menschenhandel ist ein internationales Verbrechen der absolut schlimmsten Art, da es eine Verletzung der grundlegendsten Menschenrechte ist“, so Johnson. Wenn Regierungen jedoch zusammenarbeiten, um den Menschenhandel zu bekämpfen, kann dieser laut der Botschafterin irgendwann gestoppt werden. „Selbst während der COVID-19-Pandemie macht Namibia zu Recht die Bekämpfung des Menschenhandels weiterhin zu einer Priorität, damit die Schwächsten unter uns nicht vergessen werden“, sagte Johnson ferner.

Gleiche Nachricht

 

Messerstecherei: Geschenktes Handy zu billig

vor 1 tag - 02 Dezember 2021 | Lokales

Windhoek (cr) • Der ehemalige „Mr. Gay Namibia“, Wendelinus Hamutenya, wurde am Montagabend von seinem Ehemann niedergestochen. Hamutenya soll seinem Ehemann, Immanuel Jeremiah, angeblich ein...

Alter Leuchtturm, neuer Anstrich

vor 2 tagen - 01 Dezember 2021 | Lokales

Der Leuchtturm an der Dias-Spitze bei Lüderitzbucht hat einen Anstrich bekommen. Dies hat die Hafenbehörde NamPort nahezu 300 000 Namibia-Dollar gekostet, teilte NamPort auf Nachfrage...

Herausfordernde Zeiten für Journalisten im Land

vor 2 tagen - 01 Dezember 2021 | Lokales

Der Zustand freiberuflicher Journalisten in Namibia ist angesichts fehlender fester Vergütungssätze, angemessener Arbeitsbedingungen und Arbeitsplatzsicherheit besorgniserregend, sagt der erfahrene Journalist Tileni Mongudhi im Rahmen eines...

AGDS-Jahresbericht 2020-2021

vor 2 tagen - 01 Dezember 2021 | Lokales

Ich möchte meinen Jahresbericht mit einigen Beobachtungen beginnen, die die Mitglieder des Vorstandes zunehmend beschäftigt haben. Der Vorstand macht sich zusehends Sorgen darüber, dass...

Mehr als 100 Mio. N$ geschuldet

vor 4 tagen - 29 November 2021 | Lokales

Swakopmund (er) - Swakopmunder schulden der Stadt über 100 Millionen Namibia-Dollar. Diese Ziffer wurde am vergangenen Donnerstag bei der letzten Stadtratssitzung in diesem Jahr bekanntgegeben....

Aufguss des Investitionsgesetzes verfassungswidrig

vor 4 tagen - 29 November 2021 | Lokales

Brigitte Weidlich Windhoek Die regierende Swapo hatte vor einiger Zeit beschlossen, Namibias Wirtschaft sozialistisch mit „namibischem Charakter“ auszurichten. Am 9 April 2021 beriet sich die...

Forum Deutschsprachiger Namibier etabliert sich öffentlich

vor 4 tagen - 29 November 2021 | Lokales

Von Eberhard Hofmann Windhoek Seit der Gründungsversammlung am 22. April dieses Jahres sind sieben Monate vergangen, wobei die Coronasperre im Juni und Juli die...

Spritpreise vor Weihnachten erhöht

vor 4 tagen - 29 November 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Zum achten Mal in diesem Jahr werden die Spritpreise teurer. Ab Mittwoch (1. Dezember) werden Autofahrer für Benzin und Diesel jeweils 70...

Shixwameni zu Grabe getragen

vor 4 tagen - 29 November 2021 | Lokales

Am vergangenen Samstag versammelten sich Trauernde auf dem Sarusungu-Friedhof in Rundu, um dem verstorbenen Präsidenten der All People's Party (APP), Ignatius Shixwameni, die letzte Ehre...

Rabbie N!aice bewahrt die Tradition der San

1 woche her - 26 November 2021 | Lokales

Das Zuhause von Rabbie N!aice !amace und seiner Familie liegt am Rand von Tsumkwe, einen Kilometer mitten im Busch. Ein großes Schild weist die Richtung...