31 August 2018 | Tourismus

Zugang zum Sossusvlei: MET verspricht Besserung

In dieser Woche wurden wiederholt Beschwerden laut, dass das Zufahrttor bei Sesriem im Namib-Naukluft-Park nicht pünktlich zum Sonnenaufgang geöffnet wurde. Um zum weltbekannten Sossusvlei - wo der Tsauchab-Fluss in der Namib versiegt - zu gelangen, muss man sich am Eingang zum Park einfinden.

In dieser Woche standen die Fahrzeuge wiederholt noch um 7.30 Uhr in der Früh (Bild) und warteten vergebens auf die Beamten, die das Tor aufschließen sollten. Laut dem Pressesprecher des staatlichen Gästebetriebs NWR, Mufaro Nesongano, ist das Umweltministerium (MET) für den Zugang zu Naturschutzgebieten verantwortlich.

Auf AZ-Nachfrage bestätigte MET-Pressesprecher Romeo Muyunda den Eingang einiger Beschwerden: „Das MET hat sich der Sache angenommen und bereits entsprechende Schritte unternommen. Als zuständiges Ministerium entschuldigen wir uns bei den Besuchern für etwaige Unannehmlichkeiten.“ Foto: Privat