01 August 2018 | Sport

Zehnjähriger bricht Olympischen Rekord

Windhoek/Kalifornien (sno) - Es kommt nicht oft vor, dass Rekordschwimmer Michael Phelps von seinem Rekord-Thron gestoßen wird. Aber ein 10-jähriger Schwimmer mit einem Superhelden-Namen hat genau das getan. Sein Name ist Clark Kent Apuada, er wird auch Superman genannt.
Am vergangenem Wochenende nahm Clark, der für das „Monterey County Aquatic Team“ schwimmt, an der „Far West International Championship“ in Kalifornien teil, wo er im 100-Meter-Schmetterling einen neuen Rekord aufstellte und die Bahn in 1:09:38 Minuten schwamm. Er brach damit den von Phelps in 1995 aufgestellten Rekord von 1:10:48 Minuten. Clark gewann jedes einzelne Event an dem er bei der Meisterschaft teilnahm. Was die Leistung so beeindruckend macht, ist dass Clark erst seit vier Jahren an Schwimm-Wettkämpfen teilnimmt.
„Dieses Kind ist anders als jeder andere junge Mann, den ich je trainiert habe", sagte Clarks Trainer Dia Riana. „Ich liebe Schwimmen, weil ich viele Leute habe, die mich darin unterstützen, meine Trainer und meine Eltern sind immer für mich da", sagte Clark in einem Interview mit CNN.