31 Januar 2020 | Sport

Young Gladiators reisen nach Botswana

Mit dem Qualifikationsrückspiel wartet auf die U20-Frauenfußballnationalmannschaft eine schwere Aufgabe.

Windhoek(sh/NFA) - Die Young Gladiators sind am Dienstag nach Botswana aufgebrochen, um das Rückspiel der Qualifikation zur FIFA U20-Frauenfußball-Weltmeisterschaft gegen die botswanische U20-Mannschaft zu bestreiten. Das Spiel findet heute im Gaborone-Nationalstadion in der Hauptstadt Botswanas statt. Namibia verlor das Hinspiel am vergangenen Sonntag in Windhoek mit 7:0 und muss nun in der afrikanischen Qualifikation eine gewaltige Aufgabe bewältigen. „Ich weiß, dass wir das Potenzial haben unsere Ergebnisse zu verändern und unser Land stolz zu machen. Wir müssen nur noch ein bisschen mehr Druck machen als zu Hause“, erklärte Julia Rutjindo, die Kapitänin der Young Gladiators. Ihre Stellvertreterin Shanice Daries fügte hinzu, dass ihr Heimspiel nicht das war, was sie alle erwartet hatten. Dennoch habe die Mannschaft sich aber selbst wiederbelebt und plane mit erhobenem Haupt gegen Botswana anzutreten. Die FIFA U20-Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2020 ist die zehnte Ausgabe, der alle zwei Jahre stattfindenden internationalen Frauen-Jugendfußball-Meisterschaft, an der die U-20-Nationalmannschaften der Mitgliedsverbände der FIFA teilnehmen.

Die 22 Spielerinnen, die nach Botsuana reisen, sind: Fololian Hikwafelwa, Meagan Schuster, Sarafina Khuruses , Rouxchell Nasas , Ndapewa Sharon Peters, Albertina Aludhilu, Mercia Skrywer, Nicole Philander, Soini Sheenya, Vijakura Tjingaete, Veronica April, Indira Jacobs, Beyonce Cloete, Shanice Blance Danes, Julia Usuta Rutjindo , Muhinatjo Hanavi , Diane Kock, Joanne Shapi, Chantelline Engelbrecht, Tjamunene Ndjavera, Lerato Swartbooi und Vipua Tjingaete.