09 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoeker Bergbaumesse in vollem Gange

Windhoek (nic) – Der Bergbau- und Energieminister Tom Alweendo eröffnete gestern die diesjährige Bergbaumesse und -konferenz in Windhoek. Über 100 Aussteller stellen hier heute noch ihre Produkte und Serviceleistungen aus sowie auch Präsentationen und weitere Veranstaltungen rund um die Themen Bergbau und Energie stattfinden.

Alweendo sprach in seiner Ansprache von einer „langen Geschichte“, die Namibia im Bergbausektor vorzuweisen habe und erinnerte an die Beginne im Jahr 1851, als nach Kupfervorkommnissen im Norden des Landes gesucht worden sei. Der Diamantenabbau habe schließlich 1908 in Lüderitzbucht begonnen, erläuterte der Minister. „Vor diesem Hintergrund besteht kein Zweifel, dass der Bergbau das Rückgrat für viele Wirtschaftszweige bildet“, so Alweendo, der auch verschiedene Stände der Messe begutachtete. Ihm zufolge habe der Sektor im vergangenen Jahr einen Beitrag von insgesamt 14 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt geleistet und mehr als 16200 Menschen beschäftigt. Außerdem, fuhr der Minister fort, gebe es derzeit 16 operative Minengesellschaften – elf davon in nationalem Besitz.

Alweendo erinnerte in seiner Ansprache auch an den „barbarischen Mord“ an Eckhart Mueller und Heimo Hellwig und rief zu einem Schweigemoment auf.

Veranstaltet wird die Messe von der Bergbau-Kammer, die in diesem Jahr ihr 50. Bestehen feiert. Der Eintritt ist frei, mehr Informationen gibt es auf der neuen Internetseite www.miningexponamibia.com.