29 Mrz 2018 | Kultur & Unterhaltung

Wettbewerb ohne Gewinner

Windhoek (robo) • Patriotismus, Einigkeit und Nationalstolz – ein Song, sie alle zu einen. Den sollte die Namibia Song Competition finden. Ausgelobt hatte sie das Ministerium für Information and Communication Technology und das Ministerium für Bildung, Kunst und Kultur. Der Song sollte die Nationalhymne nicht ersetzen, eher ergänzen und in all den Momenten gespielt werden, die für die offizielle Hymne nicht seriös, festlich und steif wären. Ein informeller Song für Zwischendurch, wenn man so möchte.

Alle Namibier waren im Rahmen des Wettbewerbs aufgerufen, einen Song einzureichen. Die Bedingung: Er sollte den Titel „My Namibia“ tragen. Der Gewinnersong sollte derjenige sein, für den die meisten Menschen per SMS an den Sender NBC votierten. Mindestens 20000 Stimmen müsse er erhalten, legte das Komitee des Wettbewerbs fest. In Namibia leben immerhin über zwei Millionen Menschen, das sollte also drin sein, meinten die Ministerien.

Am 10. August 2017 startete der Wettbewerb, am 29. Januar 2018 wurde das SMS-Voting freigeschaltet, bei dem das Publikum zwischen fünf Erstplatzierten wählen konnte. Am 28. Februar endete der Wettbewerb. NBC schloss seine SMS-Hotline. Das Problem: Er hatte bis dahin keine 7000 SMS erhalten. Insgesamt.

Es wird also kein Sieger gekürt. Die fünf Finalisten bleiben genau das: Finalisten eines Wettbewerbs, der selbst nicht gewinnen konnte. Aber trotzdem: Stanley M. Simataa gratuliert den Gewinnern herzlich. Und kündigt an, dass die Suche weitergehe.