26 November 2019 | Sport

Wer wird Salahs Nachfolger?

Nominiertenliste für Fußballer-Wahl veröffentlicht

Windhoek (jsp) - Der afrikanische Fußballverband (CAF) hat am vergangenen Sonntag die 30 Kandidaten für die Wahl zu Afrikas Fußballer des Jahres 2019 bekanntgegeben. Demnach sind auf der Liste wieder mehrere Topstars von europäischen Spitzenverein dabei. Neben Mohamed Salah, vom FC Liverpool, der den Titel zuletzt zweimal in Serie gewann, dürfen sich auch sein senegalesischer Teamkollege Sadio Mane, der Gabuner Pierre-Emerick Aubameyang vom FC Arsenal oder der Algerier Riyad Mahrez von Manchester City berechtigte Hoffnungen auf die Auszeichnung zum Spieler des Kontinents machen. Mit dem marokkanischen Nationalspieler Achraf Hakimi von Borussia Dortmund ist auch ein Akteur aus der Bundesliga mit auf der Liste. Hakimi dürfte in dieser Kategorie allerdings nicht so hohe Siegchancen haben, wie bei der Wahl zum besten jungen Spieler des Jahres. Hierbei geht der in Spanien geborene Flügelflitzer als Titelverteidiger in die Endauswahl. Des Weiteren werden bei der Ehrung am siebten Januar im ägyptischen Badeort Hurghada auch noch die afrikanische Fußballerin des Jahres, der afrikanische Trainer und die afrikanische Trainerin des Jahres sowie die beste Nationalmannschaft der Frauen und Männer geehrt. Bei den Männern gibt es überdies noch die Wahl zum besten in Afrika aktiven Spieler, die dem lokalen afrikanischen Fußball zugutekommen soll. Auf der Nominiertenliste der Trainer ist mit Gernot Rohr auch ein Deutscher bei der Veranstaltung mit dabei. Der Ex-Profi, der über zehn Jahre lang für Girondins Bordeaux in Frankreich gespielt hat, betreut seit 2016 die „Super Eagles“ aus Nigeria. Bei den Fußballerinnen geht die Ausnahmespielerin Asisat Oshoala vom FC Barcelona als Favoritin in die Wahl. Die Nigerianerin gewann die Auszeichnung bereits in den Jahren 2014, 2016 und 2017.