01 Oktober 2020 | Gesundheit

Weitere COVID-19-Station bei Karibib

Anlässlich der Einweihung der neuen COVID-19-Station „Klippenberg“ bei Karibib, meinte der Gouverneur der Erongo-Region, Neville Andre: „Dies ist eine Geste im Sinne der Gemeinschaft.“ Die Quarantäneeinrichtung ist eine Schenkung der QKR-Namibia-Navachab-Goldmine zu einem Kostenpunkt in Höhe von 2 Millionen Namibia-Dollar. Die Klippenberg-Anlage, die aus vier vorgefertigten Containereinheiten besteht, kann COVID-19-infizierte Personen aufnehmen, die nicht in der Lage sind, sich selbst zu isolieren. Die vier-Betten-Einrichtung wurde gebaut, um die lokale Belastung des Ministeriums für Gesundheit und soziale Dienste (MoHSS) zu verringern. Ferner soll es die Minenarbeiter ermuntern, ohne Angst auf das Virus getestet zu werden, damit positive Fälle identifiziert werden und sich die Ausbreitung verringert. Sofern der Platz dies zulässt, soll sie auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Foto: Otis Finck