11 Oktober 2021 | Wirtschaft

Walvis Bay: Kupfer als Stückgut verschifft

Der Hafen von Walvis Bay hat die Verladung seines zweiten Stückfrachttransports von Kupferkathoden verzeichnet. Über 8 500 Tonnen an Kupferkathoden kamen aus der Mopani-Kupfermine in Sambia über den Landweg in die namibische Hafenstadt und wurden auf das Unisea-Schiff geladen, mit dem die Fracht dann nach Panama und in die USA verschifft wird. Der Namport-Vertreter Elias Mwenyo sagte, es werde nun zum zweiten Mal die Form des Stückguttransports als Alternative zum Containertransport genutzt. „Aufgrund des anhaltenden Mangels an Containern haben Verfrachter nun begonnen, ihre Ware als Stückgut zu verschiffen, um ihre Operationen in Gang zu halten.“ Ihm zufolge ist der namibische Hafen strategisch besonders gut gelegen, um gewinnbringenden Handel zu ermöglichen. Foto: Nampa