12 Juli 2013 | Leserbriefe

Viagra statt Horn

Betr.: Gewildertes Nashorn in Namibia und Schutz der Wildtiere Zuerst bin ich sicher, dass der Brief nicht veröffentlicht wird. Ich habe in Südafrika gelebt und Südwestafrika dreimal bereist. Als das noch unter weißer Regierung verwaltet wurde, war das Töten von Wildtieren unbekannt. Auch in Asien (Thailand) gab es vor 100 Jahren noch hunderttausende von Elefanten, frei lebende vielleicht noch 3000. In Ländern, in denen man in Tieren nur Nahrung sieht, wird jeder Schutz vergeblich sein. Zum Nahorn: Die Chinesen, die für das Horn viel Geld ausgeben, um ihre Potenz zu verbessern, sollten lieber Viagra kaufen. Werner Helmert, Kirimat/Thailand