16 Januar 2020 | Sport

Van Biljon und Rodenwoldt gewinnen Nedbank Desert Classic

Viele Teilnehmer beim diesjährigen Golfturnier auf Rossmund - mit Mercedes-AMG als Spezialpreis

Windhoek/Swakopmund (sno) - Ende Dezember fand auf dem Rossmund-Golfplatz nahe Swakopmund das zweitägige Nedbank-Desert-Classic-Golfturnier statt. Gewonnen wurde der Prestige-Event von Vincent van Biljon und Arne Rodenwoldt, die stolze 93 Punkte sammeln konnten. Als Favoriten folgten ihnen an dem Tag auf Platz zwei, das Swakopmunder-Duo Gert Breedt und Andrew van Schalkwyk. Den dritten Platz nahmen schlussendlich die beiden Golfer Pieter Fox und Wouter van Wijk aus Walvis Bay ein.

Für die knapp 140 Golfer begann der Tag mit einem Frühstück und einem Willkommensgeschenk von Nedbank. Offiziell wurde das Turnier dann mit dem traditionellen Abschlag (tee off) um 9:30 Uhr vom Geschäftsführer der Bank, Lionel Matthews, begonnen. Auch mit im Teilnehmerfeld war, das Geschäftsführende-Vorstandsmitglied der Nedbank-Afrikaregion, Dr. Terence Sibiya.

Im Finale, am 16. Loch konnten die Teilnehmer des Deserts Classics zum ersten Mal in der Geschichte einen Mercedes Benz C180 AMG als Hole-in-One-Preis gewinnen. Trotz einem klasse Golfspiel von vielen Teilnehmern, gelang es keinem der Golfer den AMG-Mercedes nach Hause zu fahren.

„Wir haben einen ausgezeichneten Golfevent erlebt, sowohl das Spielen als auch die Umgebung waren von tadelloser Qualität“, sagte Matthews bei der Preisverleihung und fügte hinzu: „Wir alle hatten hohe Erwartungen und können nun mit Sicherheit sagen, dass dieser Dessert Classic alle Maßstäbe der Qualitäts-Golfevents bei weitem übertroffen hat. Wir haben einen neuen Standard für solche Events aufgestellt.“