31 August 2020 | Politik

Uneinigkeit im Frederick-Clan

Windhoek (ste) - Die beiden Senior-Ratsmitglieder Cornelius C Frederick und D Tim Fredrick stellen als Vertreter der !Aman-Kommunalverwaltung das Auftreten eines weiteren Senior-Ratsmitglieds, Johannes Frederick, in Frage.

Demnach habe Ueriuka F Tjikuua (Herero) im Namen des „Rates der Ovaherero und Nama zugunsten des Dialogs 1904-1908“ (Ovaherero/Ovambanderu Nama Council for Dialogue 1904-1908) in einer Presseerklärung des 18. August 2020 unrechtmäßig behauptet, dass der besagte Johannes Fredrick dazu ermächtigt sei, den !Aman-Nama-Clan während der Genozid-Unterhandlungen zwischen Namibia und Deutschland zu vertreten. Dies weise die !Aman-Kommunalverwaltung vehement zurück. Weder sei Johannes F. dazu ermächtigt, noch habe die !Aman-Kommunalverwaltung als Erbe des Häuptlings (Gaob) David Christiaan Fredericks jemals solchen Verhandlungen zugestimmt.

Johannes F., der sich als rechtmäßiger Nachfolger des David Christiaan Fredericks - dem Anführer des !Aman-Volks aus dem Großen Namaqualandes aus den Jahren 1847 bis 1880 - ausgibt, wird geraten sich mit den traditionellen Clanregeln auseinanderzusetzen.