29 Juli 2021 | Landwirtschaft

Umbau des Milchbetriebs weiterhin auf Eis

Rundu: Fertigstellung mithilfe privater Partnerschaft

Windhoek (NMH/km) - Die Modernisierung des Milchbetriebs Uvhungu Vhungu unweit von Rundu in der Region Kavango-Ost liegt weiterhin auf Eis. Obwohl vor neun Jahren Umbaumaßnahmen in einer Kostenhöhe von 141 Millionen Namibia-Dollar beschlossen wurde, hat sich an dem Standort seit Langem nichts verändert. Dies führt inzwischen verstärkt zu Unmut unter den Anwohnern, da die Verantwortlichen die Schaffung von Arbeitsplätzen und ein Aufblühen der lokalen Wirtschaft versprochen hatten. Die erste Phase des Umbaus hatte bereits 2012 begonnen, nachdem der damalige Landwirtschaftsminister die Produktion von Milchprodukten 2009 beendet hatte. 2014 hieß es in Medienberichten, dass die zweite Phase der Modernisierung erfolgreich angefangen habe. Damals wurde das Projekt gelobt, da es allein in den ersten zwei Entwicklungsphasen 176 neue Arbeitsplätze schaffen sollte.

Obwohl 2014 der ehemalige Präsident Pohamba und 2019 der aktuelle Vizepräsident Nangolo Mbumba die Anlage besuchten, hat sich seitdem nichts bewegt. Laut Jona Musheko, Sprecher des Landwirtschaftsministeriums, wurde das Projekt 2016 auf Eis gelegt, da das Budget zu knapp gewesen sei. Während der damalige Direktor von Agribusdev, Petrus Uugwanga, noch vor zwei Jahren mitgeteilt hatte, das Bauvorhaben werde bald in private Hände übergeben, ist es noch nicht zu einer Neuaufstellung der Pläne gekommen. Das Landwirtschaftsministerium hat nun angekündigt, man plane, das Projekt bald fertigzustellen und dafür eine Partnerschaft zwischen Staat und Privatwirtschaft schließen.