03 Mai 2021 | Natur & Umwelt

Ugab-Löwe nun bei N/a'an ku sê

Swakopmund/Brandberg (er) • Es hat im Ugab-Rivier mehrere Zwischenfälle mit einem männlichen Wüstenlöwe gegeben“, darunter auch ein angeblicher Angriff auf Menschen beim Divorce-Pass (AZ berichtete). Der Löwe wurde zum Naturschutzgebiet N/a'an ku sê gebracht. Das teilte die Brandberg White Lady Lodge jetzt mit. „Obwohl es im Ugab noch drei Löwen gibt, hat es noch nie Zwischenfälle gegeben und sie werden fast nie gesehen“, heißt es weiter. Besucher werden aufgerufen, ausgewiesene Campingplätze zu benutzen.

Indessen kursierte am Wochenende die Nachricht, dass ein Löwe beim Brandberg Schaden an einem Zelt verursacht und erst dann losgelassen haben soll, nachdem ein Schuss abgefeuert worden war. Verletzt wurde offenbar niemand. Der Vorfall konnte bis zum gestrigen Redaktionsschluss nicht bestätigt werden.