05 September 2019 | Energie

Treibstoffpreise bleiben gleich

Windhoek (cev) - Die namibischen Treibstoffpreise bleiben im September unverändert. Das teilte das Ministerium für Bergbau und Energie Anfang dieser Woche schriftlich in Windhoek mit. Somit kostet jeder Liter Benzin (95 Oktan) weiterhin 13,05 Namibia-Dollar und Diesel (500ppm) 13,63 Namibia-Dollar. Diese Angaben beziehen sich auf die Hafenstadt Walvis Bay und werden in anderen Landesteilen den Transportkosten angepasst.

„Der Weltmarkt für Öl ist unbeständig und im berichtszeitraum sind die Preise etwas gefallen“, heißt es in der offiziellen Erklärung. Demnach ist der durchschnittliche Barrel-Preis für Benzin und Diesel von 75 auf 70 beziehungsweise von 77 auf 75 US-Dollar gesunken. „Allerdings hat Namibias Währung an Wert verloren - im Juli kostete ein US-Dollar im Schnitt 14,04 Namibia-Dollar im Vergleich zu 15 Namibia-Dollar im Folgemonat“, so die Behörden.

Ferner habe das Finanzministerium Anfang August eine Erhöhung der Treibstoffsteuer von 25 namibischen Cent angekündigt. „Daher ist das Ministerium für Bergbau und Energie verpflichtet, diese Spritsteuer zum 1. September von 65 auf 90 Cent anzuheben“, heißt es. Angesichts dieser Umstände sei der Preisvorteil zu gering, eine Senkung der Spritpreise im Einzelhandel zu rechtfertigen.